Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Lichtschalter Funktionen ändern, zusammenlegen ...?

20.12.2015, 09:05
Hallo zusammen,

im WoZi befinden sich drei Lichtschalter, einer davon ist ein Dimmschalter und es gibt zwei Kabelausgänge in der Decke für Lampen.

Jetzt habe ich eine Deckenlampe installiert und getestet. Die installierte Lampe kann ich nur mit dem Dimmschalter ein- und ausschalten, aber die Dimmfunktion funktioniert nicht. Es scheint so, als wenn dieser Schalter auch nicht richtig funktionieren würde, weil das Licht nur angeht, wenn man diesen fester drückt. Normal ists doch auch, dass ein solcher Dimmschalter beim Drehen rastet, wenn man die Dimmfunktion nutzt und das Rad dreht, oder!? Wenn der Dimmschalter nicht aktiv ist, also das Licht an ist, dann leuchtet der orange-rote Ring am Drehschalter. Ist das Licht an, geht dieses Licht aus und im Schalter summts.

Ich vermute, dass einer von den anderen beiden für den zweiten Anschluss da ist, aber wofür der dritte Schalter da ist, kann ich nicht ausmachen. Wenn ich diesen betätige, geht in keinem anderen Raum das Licht an oder aus.

Nun möchte ich aus logistischen Gründen, den Dimmschalter lahm legen und mit den anderen beiden Schaltern die installierte Lampe bedienen können.

Geht das? Kann also ein Elektriker ohne Weiteres das so verbinden, dass das so funktioniert, wie ich mir das vorstelle?

Danke.

Schöne Grüße

DU
 
Dimmer, Lichtschalter Dimmer, Lichtschalter
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
25 Antworten
Erst mal zu deiner Frage. Man kann den Dimmer einfach gegen einen Schalter tauschen.

Nun zum Dimmer. Es gibt Dimmer die durch drehen eingeschalten werden und welche die durch Drücken des Drehrads eingeschalten werden. Die Helligkeit wird immer durch drehen verändert. Außer bei Tastdimmern bevor hier wieder Einwände kommen.

Wichtig bei Dimmern ist dass der verbaute Dimmschalter zur Leuchte bzw. zum Leuchtmittel passt. Also es gibt Dimmer für elektronische Trafos von Niedervolt-Halogenlampen und Phasenanschnittdimmer die für Hochvolthalogenlampen, normale Glühlampen und auch für dimmbare LED Leuchtmittel passen. Ob es Dimmbare Energiesparlampen gibt kann ich jetzt grad nicht sagen.

 

Ach so fast vergessen Das mit dem Leuchtring ist normal und gehört so. Auch das Summen ist ganz normal und lässt mich vermuten dass es sich um einen Phasenanschnittdimmer handelt. Bei der Dimmerart bin ich mir aber nicht zu 100 % sicher.

 

Häng mal ne normale Glühbirne dran. Dann siehst Du ob was geht. Sodann könnte ein Schalter davorgesetzt sein, so dass dieser den Dimmer an und ausschält - vorgewählte Helligkeit.

 

Hoffentlich kommt jetzt nicht wieder einer auf die Idee vor den Gefahren der Elektrizität und des selber machens zu warnen und dass man eine Fachkraft hinzuziehen soll :-D

 

Wieso wenn man den letzten Satz liest dann weiß man doch dass er das nicht selbst machen will sondern nur wissen will ob es machbar ist.
Ich zittiere:
Geht das? Kann also ein Elektriker ohne Weiteres das so verbinden, dass das so funktioniert, wie ich mir das vorstelle?

 

Jaja ist ja gut ich habs ja auch gelesen. Mich amüsiert es einfach weil es jedes mal wenn es um Elektrik geht irgendeiner warnt :-D das finde ich witzig

 

Naja so witzig finde ich das nicht. Es ist schon wichtig auf die Gefahren im Umgang mit dem Strom hinzuweisen. Man kann ihn ja weder sehen noch riechen dafür aber spüren, was aber nicht so gut für die Gesundheit ist. Außer der Gefahr für Leib und Leben (nicht nur das eigene) kommt dann noch die Brandgefahr.

 

Was müsste ich denn tun, damit ich mit den beiden anderen Lichtschaltern die Funktion des Dimmschalters übernehmen kann, sodass ich eben mit den beiden anderen normalen Lichtschaltern das Licht der installierten Lampe an- und ausschalten kann?

 

Woody  
Zitat von DerUnbeugsame
Was müsste ich denn tun, damit ich mit den beiden anderen Lichtschaltern die Funktion des Dimmschalters übernehmen kann, sodass ich eben mit den beiden anderen normalen Lichtschaltern das Licht der installierten Lampe an- und ausschalten kann?
den Elektriker machen lassen
(und da sind wir schon beim Post von cib )

 

:-D danke woody dass ich das nicht sagen muss ;-)

 

Funny08  
Es wäre zuerst mal die Frage was es mit den anderen Lichtschaltern auf sich hat Was schalten die denn ? Generell und von der Fragestellung ausgehend würd ich aber auch eher empfehlen, die paar Euro auszugeben und einen Elektriker zu rufen - nicht dass ich es dir nicht zutrauen würde - aber Sicher wäre hier auf Nummer Sicher zu gehen

 

kjs
Um auf die Original Frage zu gehen: ja, ein Elektriker kann das machen und wenn nicht gerade eine Chaos-Verdrahtung gemacht wurde (DIY Stil) ist das in ein paar Minuten erledigt.

Warum wird bei Maschinen, Geräten und Malern/Verputzen eigentlich immer akzeptiert daß Gefahren oder Schwierigkeiten da sind und beim Strom nicht? Nur weil man die Gefahr nicht sehen oder riechen kann oder die Drähte so harmlos klein und dünn sind?
Wenn man die falsche Farbe drauf klatsch muß man eben viel Korrekturarbeit machen aber das Haus brennt deshalb noch lang nicht ab oder Keiner erhält einen tödlichen Schlag.

 

Woody  
Zitat von kjs
Um auf die Original Frage zu gehen: ja, ein Elektriker kann das machen und wenn nicht gerade eine Chaos-Verdrahtung gemacht wurde (DIY Stil) ist das in ein paar Minuten erledigt.

Warum wird bei Maschinen, Geräten und Malern/Verputzen eigentlich immer akzeptiert daß Gefahren oder Schwierigkeiten da sind und beim Strom nicht? Nur weil man die Gefahr nicht sehen oder riechen kann oder die Drähte so harmlos klein und dünn sind?
Wenn man die falsche Farbe drauf klatsch muß man eben viel Korrekturarbeit machen aber das Haus brennt deshalb noch lang nicht ab oder Keiner erhält einen tödlichen Schlag.
Ja warum? Weil im Regelfall bei einem Unfall mit einer Maschine vielleicht körperliche Blessuren mit vielleicht Gliedmaßenverlust die Folge sein können, im seltensten Fall aber tödliche Auswirkungen haben. Im unsachgemäßen Umgang mit Strom (und Gas) riskiert man aber tatsächlich das eigene und das Unbeteiligter Leben.

 

Geändert von Woody (20.12.2015 um 12:05 Uhr)
Funny08  
Da wir früher viele Gutachten gemacht haben, muss ich widersprechen @ kjs, ein Beispiel : Heimwerker bastel an seiner Kellerverdrahtung, legt Verlängerung an Wohnwagen und klettett unter diesen. Durch einen Fehler hat das Fahrgestell 230 Volt anliegen. Er Tot - Versicherung weigert sich zu zahlen und seine Familie muss schauen wo sie bleibt....

 

Funny du hast da glaub ich was falsch verstanden. Kis meinte wenn der Maler die falsche Farbe auf die Fassade klatscht passiert nichts.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht