Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Leuchtstofflampe brummt sehr laut ;( Was könnte es sein?

29.12.2012, 16:44
Leuchtstofflampe brummt sehr laut ;( Was könnte es sein?

Hab schon vieles probiert, aber das Ding ist einfach unnormal laut!
 
Brummton, Leuchtstofflampe Brummton, Leuchtstofflampe
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
23 Antworten
Vieles probiert?


Am Anfang wenn die Leuchtstoffröhre eingeschaltet wird kann es sein, das diese etwas flackert (dauert halt bis das Gas gleichmäßig entzündet ist) und auch leicht brummt, das sollte sich aber gleich geben.

Daher sind Leuchtstofflampen auch eher dort geeignet wo sie länger leuchten können. Kurzfristiges ein- und ausschalten tut ihnen auf Dauer nicht gut und sie verbrauchen auch mehr Strom.

Sollte die Leuchtstoffröhre dennoch weiterhin etwas brummen (was bei günstigeren) auch gerne vorkommt, kann das auch mehrere Ursachen haben.

- passt der Starter zur Leuchtstofflampe
- passt die Leuchtstofflampe zum Vorschaltgerät

Ergo wurde schon mal Starter oder die Röhre gewechselt u.U. eine nicht passende(r) Röhre/Starter eingebaut?

- Brummt die Lampe seit der Erstinstallation, dann kann es sein, das die Polung falsch ist (Neutral und Stromführender Leiter sind vertauscht).
oder das Vorschaltgerät erzeugt Resonanzen.

- das Brummen kann von Resonanzen herrühren, bedingt auch durch eine schlechte / günstige Verarbeitung

-Brummt die Lampe erst seit kurzem und man kann die obigen Fehlerquellen ausschliessen, dann kann es auch sein, das dass Vorschaltgerät auf Dauer einfach Resonanzen erzeugt (Alterung), oder die Röhre/Fassung oder ein anderes Bauteil erzeugt Resonanzen.

 

Geändert von Hermen (29.12.2012 um 18:00 Uhr)
Zitat von Hermen
Vieles probiert?


Am Anfang wenn die Leuchtstoffröhre eingeschaltet wird kann es sein, das diese etwas flackert (dauert halt bis das Gas gleichmäßig entzündet ist) und auch leicht brummt, das sollte sich aber gleich geben.

Daher sind Leuchtstofflampen auch eher dort geeignet wo sie länger leuchten können. Kurzfristiges ein- und ausschalten tut ihnen auf Dauer nicht gut und sie verbrauchen auch mehr Strom.

Sollte die Leuchtstoffröhre dennoch weiterhin etwas brummen (was bei günstigeren) auch gerne vorkommt, kann das auch mehrere Ursachen haben.

- passt der Starter zur Leuchtstofflampe
- passt die Leuchtstofflampe zum Vorschaltgerät

Ergo wurde schon mal Starter oder die Röhre gewechselt u.U. eine nicht passende(r) Röhre/Starter eingebaut?

- Brummt die Lampe seit der Erstinstallation, dann kann es sein, das die Polung falsch ist (Neutral und Stromführender Leiter sind vertauscht).
oder das Vorschaltgerät erzeugt Resonanzen.

- das Brummen kann von Resonanzen herrühren, bedingt auch durch eine schlechte / günstige Verarbeitung

-Brummt die Lampe erst seit kurzem und man kann die obigen Fehlerquellen ausschliessen, dann kann es auch sein, das dass Vorschaltgerät auf Dauer einfach Resonanzen erzeugt (Alterung), oder die Röhre/Fassung oder ein anderes Bauteil erzeugt Resonanzen.
DAS war ja mal eine sehr Ausführliche Antwort wenn wir/Ich schon mal dabei sind ..meine Leuchtstoffröhre in der Küche ,.eine "Lampi" 110cm lang (hat mal richtig Geld gekostet) brennt jeden Tag mindestens 4 Stunden und mehr ..und das seit 12 Jahren!!!
nun dauert es aber immer länger ,bis sie endlich mal angeht .und in der Dunkelheit flackert das "Gas" ?? darin (hell/dunkel) an einem Ende .
kann ich die wieder ..SCHNELLER .. machen ? und wodurch? neuen Starter? Danke

 

Die hat vermutlich noch kein EVG = elektronisches Vorschaltgerät.

Das spart schon mal Strom und könnte auch das Problem lösen (aber meist liegt es an einer alten Röhre und Starter).
Einfach deinen Elektriker fragen ob man umrüsten kann und sich das lohnt.

Anderer Starter könnte u.U. auch das Flackern und die Startzeit vermindern, genauso wie eine neue Röhre (bitte da nicht sparen).

Normalerweise gleich beide wechseln (alten Starter und Röhre kann man ja noch als Ersatz verwenden).

 

Geändert von Hermen (29.12.2012 um 18:16 Uhr)
Zitat von Hermen


Am Anfang wenn die Leuchtstoffröhre eingeschaltet wird kann es sein, das diese etwas flackert (dauert halt bis das Gas gleichmäßig entzündet ist) und auch leicht brummt, das sollte sich aber gleich geben.
normal

Zitat von Hermen

Sollte die Leuchtstoffröhre dennoch weiterhin etwas brummen (was bei günstigeren) auch gerne vorkommt, kann das auch mehrere Ursachen haben.

- passt der Starter zur Leuchtstofflampe
- passt die Leuchtstofflampe zum Vorschaltgerät

Ergo wurde schon mal Starter oder die Röhre gewechselt u.U. eine nicht passende(r) Röhre/Starter eingebaut?

- Brummt die Lampe seit der Erstinstallation, dann kann es sein, das die Polung falsch ist (Neutral und Stromführender Leiter sind vertauscht).
oder das Vorschaltgerät erzeugt Resonanzen.

- das Brummen kann von Resonanzen herrühren, bedingt auch durch eine schlechte / günstige Verarbeitung

.
Hab den Starter schon getauscht, Vorschaltgerät such ich noch

 

Passt der Starter (Single / Reihenschaltung Wattzahl) zur Lampe?

Dreh mal die Lampe einen Klick weiter oder schau mal ob das Brummen weniger wird, wenn man an dn Fassungen, dem Abdckblech drückt oder wenn die Abdeckung (Lamellen/Plexiglas) abgenommen wird, bevor du an das Vorschaltgerät gehst (das sollte eigentlich auch ein Fachmann machen).

Allgemein fehlen mir auch ein paar Angaben zu deiner Lampe

Wieviele Röhren, wie alt, selbst montiert, teuer/günstig)....

 

Geändert von Hermen (29.12.2012 um 18:22 Uhr)
Zitat von Hermen
Passt der Starter (Single / Reihenschaltung Wattzahl) zur Lampe?
Ja! Ich denke es ist wirklich das VSG

 

Hab oben ergänzt, hast du das alles schon geprüft??

 

Zitat von Hermen
Passt der Starter (Single / Reihenschaltung Wattzahl) zur Lampe?

Dreh mal die Lampe einen Klick weiter oder schau mal ob das Brummen weniger wird, wenn man an dn Fassungen, dem Abdckblech drückt oder wenn die Abdeckung (Lamellen/Plexiglas) abgenommen wird, bevor du an das Vorschaltgerät gehst (das sollte eigentlich auch ein Fachmann machen).

Allgemein fehlen mir auch ein paar Angaben zu deiner Lampe

Wieviele Röhren, wie alt, selbst montiert, teuer/günstig)....
Eine Einzelne 18 Watt Röhre von mir selbst (also eigentlich fachmann) vorhin neu montiert
Ich denke das Gerät hat wirklich einen weg, werd ich nächstes jahr mal die garantie in anspruch nehmen

 

Eventuell Neutral und stromführender Leiter vertauscht (kann auch zum Brummen führen)?

Der Starter sollte dann ein ST111 (Osram) sein.

 

Werde wohl noch einmal nach einem starter kramen vlt hab ich noch einen fabrikneuen, aber die hoffnung schwindet

 

Die kosten fei ned die Welt....auch ned von Osram

 

da die lampe neu ist ist garantie drauf!
also werde ich erstmal gucken

 

Na ja, bevor man die Abbaut.

Hab auch erst eine montiert und ca. 2Wochen später ist die Leuchtstoffröhre nicht mehr angesprungen.
Neuen Starter rein (30 Sek.) und gut wars. Kosten glaub so 50 - 70 Cent (von Osram).
Die hab ich (genauso wie Röhren) als Ersatz zu Hause = Verschleissartikel.

Bevor ich jetzt die ganze Lampe rausbaue und dann zum Baumarkt bringe und dort wieder eine bekomme, die den gleichen Starter hat....neee

Ob du mit dem Starter allein in der Hand glück hast....ich bin gespannt.

 

tausche eigentlich meist auch starter und röhre gleichzeitig

 

Kann es sein, das wir zwei momentan aneinander vorbeireden?

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht