Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Leimholzbrett in der Breite um 2mm "kürzen"

21.05.2013, 10:51
Für ein aktuelles Projekt muss ich ein 18mm Leimholzbrett in der Breite um 2mm kürzen.
Das Brett ist 0,5m lang, 18mm dicke und aktuell noch ca. 40cm breit.

Zur Verfügung stehen eine Handkreisssäge und eine Oberfräse.

Wie würdest Ihr das machen bzw. empfehlen , damit als Ergebniss eine saubere gerad Kante rauskommt?
 
kürzen, Leimholzbrett kürzen, Leimholzbrett
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
18 Antworten
Man kann beides nehmen, aber mit der OF wird die Kante glaub ich sauberer.

Habe so etwas aber noch nicht ausprobiert.

 

Ich tendiere auch eher zur Oberfräse hin, mit einer Schiene zur Führung und einem Nutfräser - ist das so ratsam oder lieber einen andere Fräser??? (Oberfräsentechnisch bin ich absoluter Laie)

 

Ich habe einmal für eine Küche extrahohe Sockelleisten angefertigt (12mm MDF, ca. 10m). Blöderweise habe ich mich in der Höhe vermessen und die Sockelleisten waren 3mm zu hoch ...

Da die Sockelleisten einen "sauberen Rand" hatten, habe ich mich für die Korrektur für einen Bündigfräser mit Anlaufring am Schaft entschieden.

Ich habe zwei Sockelleisten aufeinander gelegt, die obere um 3mm Breite zurückversetzt und dann mit der GKF und dem Bündigfräser die untere um 3mm verschlankt.

Danach habe ich beide Leisten vertauscht und die andere ebenfalls um 3mm verschlankt usw. usf. bis alle Sockelleisten das richtige Maß hatten.

Ging einfach und schnell.

 

Geändert von Linus1962 (21.05.2013 um 12:28 Uhr)
Kommt drauf an was für eine HKS du hast, Profiteil mit Anschlag sind die 2mm kein Problem. Alternativ kannst du ja mal zu einem bekannten mit einer ordentlichen Tischkreissäge

 

Ich sehe gerade, das Brett ist nur 50cm lang, das würde ich auch auf einer TKS machen ...
(die Sockelleisten bei mir waren jeweils 2,60m lang)

 

Woody  
Ich würds ja abhobeln, aber so ein Gerät findet sich nicht in deiner Auflistung. Wenn der Abschluss (also die hintere Seite, ich weiß ja nicht, was du mit dem Brett vorhast) nicht so "schön" aussehen muss, bearbeite diese Kante. So hast die Sichtkante noch im Originalzustand.

 

Bei der Auswahl Handkreissäge oder Oberfräse würde ich die Oberfräse nehmen.
Wie Linus schon beschrieb mit Bündigfräser und Hilfsleiste arbeiten.

Hinterher brauchst du eh die Oberfräse wieder um die Fase nachzuziehen die fertige Leimholzplatten normalerweise haben.

 

wir haben gerade Bretter mit Stichsäge und anschlag um 0,5cm gekürzt. ging super.. sollte auch 0,2 cm gehen..

ansonsten würde ich auch zu HK tendieren.

 

Ich steh jetzt in der Qual der Wahl, Schwager hat eine TKS - also entweder eine Stunde Fahrt zu ihm und sägen oder ab in den LAden und einen Bündigfräseser gekauft (auch min, eine halbe Stunde)

@Debabba: Kann ich bei Dir vorbeikommen? ;-)

 

Zitat von Pfanni
Ich steh jetzt in der Qual der Wahl, Schwager hat eine TKS - also entweder eine Stunde Fahrt zu ihm und sägen oder ab in den LAden und einen Bündigfräseser gekauft (auch min, eine halbe Stunde)

@Debabba: Kann ich bei Dir vorbeikommen? ;-)

... einen Bündigfräser kann man(n) immer brauchen ...!
*fraunatürlichauch!*

 

Zitat von Linus1962
... einen Bündigfräser kann man(n) immer brauchen ...!
*fraunatürlichauch!*

Ich weiß, aber bevor meine Perle denkt, das ich spinne, weil ich soviel Geld für Werkzeug ausgebe (Der Monat war schon heftig genug)

 

Axo, ich kenne übrigens keinen "Laden" in meiner Region die einen Bündigfräser mit Anlaufring am Schaft vorrätig haben ...

... und wenn Du schnell Online bestellst ist der morgen schon bei Dir ...

 

Zitat von Linus1962
Axo, ich kenne übrigens keinen "Laden" in meiner Region die einen Bündigfräser mit Anlaufring am Schaft vorrätig haben ...

... und wenn Du schnell Online bestellst ist der morgen schon bei Dir ...

Verführ mich nicht, die Seite mit den ENT aufzurufen, denn wir brauchen noch eine Dachbox für das Auto diesen Monat (davon weiß sie auch noch nichts)

 

Geändert von Pfanni (21.05.2013 um 13:30 Uhr)
Naja, ein billiger Fräser kostet ca. 12€ inkl. Versand (eBay). Der taugt vermutlich nicht wirklich viel, wird aber seinen Zweck sicherlich ein paarmal gut erfüllen können (und ist ja auch nicht wirklich teuer).

Ein Autokilometer kostet im günstigen Fall 25 Cent ...
... ab 50 Kilometer Gesamtfahrstrecke (zu debabba) zahlst Du also effektiv mehr (von der Zeit ganz abgesehen) und hast anschließend nur ein "geschnittenes Brett" ...

 

OK, Du hast mich verführt - ist bestellt.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht