Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Lehmfarbe, wer hat Erfahrung?

25.01.2012, 21:01
Hallo Leute!
Neulich gab's im Fernsehen einen Beitrag über Lehmfarbe und "Verbesserung des Raumklimas".
Vorab: Ich wohne "nur" zu Miete.
Im Laufe dieses Jahres muss ich Schlafzimmer, den Flur und die Küche renovieren. Im Schlafzimmer haben wir das vielfach diskutierte Phänomen mit dem Wasser, was an der Scheibe abläuft, und daher auch schon Schimmel an/in der Wand. Das muss natürlich weg.
Im Flur hat unsere Wochenendkatze Ihre Spuren an der Wand hinterlassen, wo sie an der Wand hochgeklettert ist, um auf den Bauernschrank zu gelangen. Da muss die Rauhfaser neu.
In der Küche kann ich nachvollziehen, wo welcher Mülleimer stand.
Es gibt also viel zu tun... Wo fange ich wie an?
 
Lehm, Lehmputz, Raumklima, renovieren Lehm, Lehmputz, Raumklima, renovieren
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
20 Antworten
sonouno  
ups...is mir wohl entgangen der Artikel...

ähh, Lehmfarbe....und Mietwohnung... verträgt sich überhaupt nicht.
denk da killt dich dein Vermieter irgendwann ;-))

 

Dann gib mal ein paar Infos. Ich kenne Lehmfarbe gar nicht.

 

Bringt ein normaler Farbauftrag den was? Wäre Lehmputz nicht besser?

 

Das frage ich mich auch. Wobei ich von dem Thema Wohnklima und Feuchtigkeitsregulierung durch die Wände eh nicht viel halte.

 

Es soll einen Tonputz geben, der schon ab einer stärke von drei cm die gleichen eigenschaften haben soll wie eine Lehmwand

 

sonouno  
http://www.1-2-do.com/wissen/index.php/Lehmputz

Lehmfarbe verhält sich in etwa genauso...also wenn nass kann man es abreiben bzw wenn man mit Klamotten entlang streift färbt die Fläche ab.
was den Schimmel betrifft wäre Kalkfarbe besser.....
(auf solche Untergründe ist es später schwirig mit anderen Materialien zu überarbeiten)
ich bin da konservativ... Schimmeltod/lüften/Fungiz.Grund/Dispersion...

 

Hallo Rainer,
Ich habe im Zuge der Fachwerksanierung im Wohnzimmer sozusagen als letzte Schicht Lesando Lehmstreichputz aufgebracht. Aber das bissel Streichputz allein ist nicht in der Lage, feuchtigkeitsregulierend wirken zu können. Ich hab da noch Lehmsteine und Lehmputz als Wandsubstanz drunter. Außen die Gefache mit Kalk verputz.

Sonouno hat recht, der Lehmstreichputz ist sehr empfindlich. Wenn Kinder im Haus sind, würd ich das nicht machen.

Bei Dir vermute ich als Ursache eher mangelhafte Isolierung der Fenster und Wände. Eventuell den Vermieter mal auf das Übel aufmerksam machen. Da kannst Du nur fleißig lüften und heizen.

@Ricc: Was spricht gegen diffusionsoffene und feuchtigkeitsregulierende Baustoffe?

 

Auf Lehmwände reagiere ich mittlerweile Allergisch,hab mehrere davon im Haus,Original
Bj.1900
Trefferquote beim anschrauben der Fussleiste ca. 7 zu 1 von 7 Löchern krieg ich eine schraube fest.

 

Zitat von Hobbyholzwerker
@Ricc: Was spricht gegen diffusionsoffene und feuchtigkeitsregulierende Baustoffe?
Absolut nichts, aber Feuchtigkeit dringt eh nur 1cm in die Wand ein (also höchstens in den Putz) und das bringt nicht gerade viel. Ich bin der Meinung Luftfeuchtigkeit reguliert man mit der Lüftung. Nimmt eine Wand Wasser auf, dämmt sie auch nur noch einen Bruchteil gegenüber einer trockenen Wand.

 

sonouno  
Zitat von Ricc
Nimmt eine Wand Wasser auf, dämmt sie auch nur noch einen Bruchteil gegenüber einer trockenen Wand.
Jupp, ist eines meiner Hauptargumente gegen Silikat(Mineral)anstriche
im Aussenbereich !!!
vor allem in Gegenden zu beobachten in denen es oft regnet und wenig Dachüberstand vorhanden ist.
(wie bei uns im schwäbischen Bayern und auch Baden-Würtenberg)
die Fassaden sind auf der Westseite nach Regen dunkel...also durchfeuchtet...trocknet zwar wieder ist aber auf Dauer nicht gut für den Putz und auch Grundlage für Alge/Pilz/Schimmel/Flechte usw...sieht man oft grüne und rote Beläge/Streifen an der Wand.

wir verwenden hier nur noch Siliconharzwandfarben für den Aussenbereich...
schon seit 8 Jahren mit besten Ergebnissen....!

 

Silikonfarbe schmückt auch mein Haus. Genügend Dachüberstand finde ich aber auch wichtig - bei 50cm.

 

Da gebe ich euch was den Außenbereich angeht absolut recht!
Welche Farbe würdet ihr mir für die Fachwerk-Fächer im Außenbereich empfehlen, damit Schlagregen möglichst gut abperlt? Die Fächer sind wie gesagt mit Kalkputz verputzt. Muss da vor dem Anstrich noch eine Grundierung drauf?

 

sonouno  
Silikonharzfarbe... reine !!
(wird viel gepfuscht/beschi....en... Acrylfarbe mit Siliconölzuschlag z.B.)
Siliconharzfarbe ist Lichtecht, super Bewitterungsstabil und wie Silicatfarbe
voll Wasserdampfdurchlässig.....
aber im Gegensatz zu Silicat ist Siliconharz Schlagregendicht , Wasser perlt ab
und in der Ausführung mit Lotuseffekt selbstreinigend !

 

Ok... und damit kann ich dann innen alle Wände in allen Farben streichen?
Sorry... wir sind wohl etwas vom Thema abgewichen ;-)
Zusammengefasst muss ich meine Vermieterin damit konfrinieren und einen Baumangel melden.
Dann den Mist von der Wand holen und neu tapezieren und streichen. Am Besten mit Latex oder Siliconharzfarbe.. Wo bekomme ich die?
Die Baumärkte hier in der Gegend haben ja nichtmal 9 oder 25 mm Multiplex! Nur irgendwas dazwischen! :-(

 

sonouno  
also erstmal keine Lehmfarbe.... und klar...erstmal den Vermieter aufscheuchen.
dann die Rauhfaser runter... und am besten erst gar keine mehr tapezieren...
(schliesst auch ab und deine Katze klettert eh wieder hoch ;-))
hinter dem Mülleimer erstmal reinigen mit Fettlöser.....
den Schimmel mit Schimmeltod mehrmals bekämpfen ( + lüften)
dann am besten mit Silicatfarbe für innen streichen.

und bei Fragen einfach fragen ;-))

edit: und sorry das wir bissl vom Thema abgewichen sind oben

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht