Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Ledersofa wieder auffrischen

04.08.2013, 22:18
Geändert von StefanMidden (04.08.2013 um 23:07 Uhr)
Hallo

Also ich brauche dringend Hilfe für unser Ledersofa. Das Sofa hat meine Freundin mitgebracht sie hat es vorher schon in ihrer Wohnung. Das Problem ist nur es hat nie wirklich Pflege bekommen. Es ist nicht gerissen oder anderweitig defekt. Es ist ein wenig ausgeblichen aber das ist okay. Da das Sofa aber nie wirklich pflege bekommen hat habe ich mir Lederpflege besorgt und Reiniger dafür. Also gesagt getan. Jetzt ist aber das Problem das Sofa sah ein Tag gut aus, nun sieht es wieder genauso aus wie vorher. Habt ihr Tipps und Tricks wie ich das Sofa wieder schön bekomme und damit es noch länger hält.
 
Lederpflege, Ledersofa, Möbelpflege Lederpflege, Ledersofa, Möbelpflege
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
22 Antworten
Hm.
Ist es Wildleder, Nubuk? Glattleder? Kunstleder schließe ich jetzt mal aus.

Ich denke mal, wenn es jahrelang sträflich vernachlässsigt wurde, dann braucht es schon mehrmals Pflege, um dauerhaft gut auszusehen.

Überall angepriesene Hausmittel wie Milch, Sonnencreme oder Bodylotion haben auf einem ledersofa nix verloren.
Milch: joah, hat pflegende Elemente, zieht aber auch gut ein und wird dort auch blos sauer und entsprechend geruchsintensiv.
Bodylotion und Sonnencreme sind für lebende und unbehandelte (ungegegrbte) Haut entwickelt worden.
Babyöl - nee, würd ich wegen des entstehenden Ölfilms nicht verwenden.
Für das schnelle Überwischen zwischendurch Babytücher mit Lotion ist okay, aber keine Grund- und Dauerpflege.

Lederseife und Sattelpflege geht gut, die ist speziell für hochbelastetes Leder entwickelt und seit ich weiß nicht wie vielen Jahren im Reitsport in Verwendung. Außerdem um einiges ergiebiger und somit preiswerter als teure Spezialpflege für Möbel (meine Erfahrung)

 

Hallo

Es ist ein Glattleder Sofa.
Also Lederpflege aus dem Reitershop habe ich auch schon gelesen. Was hälst du den vom Melkfett? Das wird auch sehr häufig angepriesen.

 

Ist eigentlich auch eher für lebendige Haut -ich denke mal, das macht einen unangenehmen Ölfilm, den ihr dann auf dem Hintern spazieren tragt - aber Versuch macht kluch, probiers einfach an einer -wie heißt das so schön- unauffälligen Stelle aus und guck, wie es funktioniert.

 

Nochmal zum Thema Sattelseife & Co - wenn Du googelst kommst Du fix auf brauchbare Ergebnisse - ich hab jetzt nur mal den ersten guten Treffer genommen - die Preise sind wirklich deutlich moderater als bei "Spezialpflege für Möbel und Bekleidung"

 

Ja okay wäre mal einen versuch wert.
Danke für die antworten.

 

Immer gerne - berichte dann doch mal, obs geholfen hat

 

www.lederpflege.de
gugst Du hier
oder Googelst einfach nach: LCK
Eine Ferndiagnose zu stellen ist schwierig.
Aber so wie es sich liest ist das Leder von der Sonne und Tageslicht ausgeblichen.
Das bedeutet, das die aufgetragene Farbpigmentschicht ausgeblichen ist. Das kann bei Leder vorkommen die nicht durchgefärbt sind. Es gibt aber die möglichkeit das Leder von einem Spezialisten mit spezieller Lederfarbe Überarbeiten zu lassen. Ich habe da schon in der wahre Wunder gesehen. Wichtig für alle Glattleder ist, dass 2 mal im Jahr mit einem guten Pflegemittel das Leder behandelt wird. Viele Polstermöbelhersteller bieten über den Fachhandel Pflegemittel an.Bitte kein Melkfett oder ähnliches ausprobieren, dass kann anständig in die Hose gehen Bei Nubukleder (geschliffene Oberfläche) mit einem speziel nur für diese Art Leder enrwickelte Pflegemittel einsetzten.

 

Meine Frau hat dafür damals vom Aldi die OLANA genommen ... ;-) Die Couch war Ü30!

 

Hallo zusammen,
wenn die Farbe ausgeblichen ist könnt ihr Pflegemittel soviel draufmachen wie ihr wollt, es wird nur Kurze Zeit gut aussehen. Eine farbliche Überarbeitung wird wohl gemacht werden müssen. Pflegemittel sollen das Leder Hauptsächlich vor Austrocknung schützen und es geschmeidig halten.
Als Beispiel möchte ich Schuhpflege nennen: wenn hier die Farbe abgestoßen ist verwendet man farblich passende Schuhcreme, und die Schuhe sehen wieder gut aus.
Kommt bitte nicht auf die Idee Schuhcreme für Postermöbel zu verwenden!!!

 

Wenn das Leder länger nicht gepflegt wurde, müßt ihr den Vorgang halt wiederholen, biss das Leder gesättigt ist. Das kann dan schon zwei, drei Mal sein. Auf http://www.ledercouch.de/pflege-ledergarnituren.html finden sich weiter Hinweise.

 

So nun zu meinem Fazit

Habe mir Lederpflege aus einem Reitershop besorgt. Das Sofa sieht an dem meisten stelle wieder gut aus und ist wieder weicher geworden. An den Armlehnen muss ich dieses nochmal wiederholen. Der nachteil es ist kein Parfüm in der pflege es richt jetzt ein wenig anders. Aber dieses lüftet sehr schnell aus.

Von leder seife wurde mir abgeraten da Polsterleder viel dünner als Sattelleder ist. Das würde dem Sofa nicht gut tun.

Mit Melkfett habe ich die seiten eingerieben um es mal zu testen finde es aber nicht so gut es fettet ganz komisch nach selbst nach dem nachpolieren.

 

Nunja, der Geruch ... Sättel sollen ja auch nicht nach Veilchen duften

Ist doch Klasse!

 

Ja das stimmt.

 

Wenn Du zufrieden bist dann ist das OK.
Halte mich bitte auf dem laufenden wie es in 4 Wochen aussieht.
Vor allem, ob das Fett auch wirklich in das Leder eingezogen ist, oder ob Du das meiste mit Deiner Kleidung abgewischt hast.

 

Habe es jetzt fast ca. 1 Jahr ausprobiert. Ich kann sagen das es funktoniert. Es richt aber jedes mal ca. 1 Woche, ich sag mal so nach Pferd. Es gibt aber nichts in die Kleidung ab. Es ist auch sehr schwierig das Fett ins Sofa zu verteilen. Aber es funktoniert sehr gut. Empfehlen kann ich es, wenn man Pferde mag. Für alte Sofa ist es super. Für neue und wo man immer mal mit Ledermittel gepflegt hat, kann ich auch die Pflege von Casada empfehlen die ist für neuere Sofas sehr gut.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht