Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

LED Leuchtstofflampen

07.10.2011, 19:29
Vielleicht bin ich mit dem Thema hier falsch , aber vielleicht hat ja trotzdem jemand Erfahrung damit :
LED Leuchtstofflampen. Taugen die Teile etwas, verwendet jemand schon welche ?
 
Einsatzmöglichkeit, Erfahrungen, LED, LED-Beleuchtung Einsatzmöglichkeit, Erfahrungen, LED, LED-Beleuchtung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten
Du bist mit dem Thema hier schon richtig, hab gerade mal von oben nach unten
geblättert..und ..0.. Antworten bei Dir gesehen !
Also, das Thema war beim HOPPEL 321 ( 30.08. 11 ) unter "Glühlampenverbot"
sehr HEISS diskutiert worden ! Sind jede Menge LED-Leuchten dabei , auch LED
Leucht (stoff) röhren, ( stoff ist falsch !)
Technik-Seite 2 ... da findest Du alles !
Gruss von Hazett

 

Bei mir im Forum hat einer sein neues Terrarium vorgestellt und ich sah dort eine SMD-LED-Röhre. Habe darauf natürlich nachgefragt.

Seine Antwort:
"Die LED ist sehr zu empfehlen...
Naja, sie kostet ca.57 Euro , aber hat nur 18Watt Verbrauch also auf lange Sicht gesehen schon ne gute Investition
http://www.infoled.de/LED-roehre/T8-...DEX-6000k.html

Ich hätte nie gedacht dass sie so gut ist....die leuchtet das Terra allein schon gut aus, und zwar vollflächig.
Was auch noch gut ist, wenn jemand zwar mehr Licht im Terrarium braucht, aber dies ohne Temperaturanstieg funktionieren soll...
Hab sie dann im Terrarium von Ceaseré und Alira auch noch verbaut und da hab ich das Problem, dass die Beleuchtung schon die Maximaltemperatur liefert, aber noch a bissl heller sollte es sein..."


Quelle: www.Repti-Talk.de

 

LED Röhren,
Ja ich bin am überlegen die Beleuchtung, ca 200 Leuchtstofflampen, in meinem Betrieb umzurüsten.
Eine kleine Rechnung:
Bei ca 3000 Betriebsstunden in Jahr kommt man nach ca 2,5 Jahren in den "Einsparbereich"
Bei einer Lebenserwartung von 100000 Stunden hat man dann noch ca 1 Jahr bis wieder ca 10000 € (aktueller Preis) investiert werden müssen.

Ich glaub ich warte noch ein wenig bis, wie fast alles neue, die Lampen günstiger sind.

 

wir haben auch fast alles mit led - man muss schon aufpassen was für welche man kauft - manche haben ein sehr schwaches oder kaltes licht - aber auf jeden fall eine gesündere alternative zu den giftigen energiesparlampen

 

Bei speziellen LED-Lösungen ist leider zu oft der Selbstbau noch günstiger.

 

Zitat von Pronto
LED Röhren,
Ja ich bin am überlegen die Beleuchtung, ca 200 Leuchtstofflampen, in meinem Betrieb umzurüsten.
Eine kleine Rechnung:
Bei ca 3000 Betriebsstunden in Jahr kommt man nach ca 2,5 Jahren in den "Einsparbereich"
Bei einer Lebenserwartung von 100000 Stunden hat man dann noch ca 1 Jahr bis wieder ca 10000 € (aktueller Preis) investiert werden müssen.

Ich glaub ich warte noch ein wenig bis, wie fast alles neue, die Lampen günstiger sind.
z.Zeit ist die LED für großflächige Anwendung noch nicht optimal...die echten Power-LED's sind noch in der Testphase....Hauptproblem, die Wärme von den kleinen
Chip's abzuführen....ja, auch LED's erzeugen Wärme, und diese konzentriert sich
auf eine sehr kleine Fläche !
Um die stundenlangen Wechselarbeiten bei Leuchtstoff-Röhren als Kosten
zu senken, ist das langlebigere Teil zusätzlich im Vorteil !
Gruss von Hazett

 

Also bei einem Stückpreis von 57,- MMchen bleibt mir ja fast die Spucke weg. Selbst der Versuch, die Kellerbeleuchtung umzurüsten, setzt da fast schon den Lottogewinn voraus...

18 Watt hin oder her, wieviele Jahre muß so eine Röhre bei mir leuchten, bevor das über den Strom wieder rein geholt wird? Und: Weiß die Röhre, welche Erwartungen an ihre Lebenszeit geknüpft sind?

Klar - neue Technik braucht eine Anlaufphase, und die Kosten gehen irgendwann im Rahmen der Serienproduktion erheblich runter. Aber im Moment ist mir as einfach zu teuer.

 

Also, um auf die Frage des TE einzugehen: es kommt darauf an, wo Du LED-Röhren einsetzen willst, zumindest die mit den direkt sichtbaren LED sind nur eingeschränkt für jeden Menschenntyp einsetzbar.

Damit will ich zum Ausdruck bringen, dass bei den von mir Angesprochenen es darauf ankommt, ob die LED im direkten Sichtfeld liegt.

Ich habe mir mal verschiedene LED-Röhren angesen um zu Entscheiden, ob diese Röhen eine Alternative zu den Neonröhren in der von mir geplanten Billardlampe sind.
Zumindest habe ich bisher keine gefunden, welche mir zugesagt hat. Es ist vielleicht in diesem speziellen Fall etwas extremer, da beim Billard jede optische Störung zu vermeiden ist.

Nochmal kurz: wo und in welchen Lampen (mit / ohne Abdeckung) hast Du vor LED einzusetzen?

...das für's erst von mir...

mfg Dieter- auf der Suche nach dem rechten Licht

 

57€ für vielleicht 5Watt Einsparung klingen erstmal viel. Es fehlt aber der Vergleich welche Leuchtkraft sie haben. Ist ein 18Watt LED so hell wie eine 23Watt Neon oder ist da mehr?
Wie in meinem Zitat, wäre das ganze für ein Terrarium interessant, wo es auf die entsprechende Farbtemperatur ankommt. "Daylight" gab es z.B. nicht in der Größe die ich brauchte und andere kosten auch schon einiges mehr. Ich fand zum Glück einen Elektrikereinkauf (eigentlich nur für Unternehmer), der mir extra zwei Röhren bestellte.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht