Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

LED Leuchtmittel

20.02.2013, 17:13
Ich habe mich mit der Problematik der LED-Leuchten ein bisschen auseinandergesetzt und habe hierzu auch guteTipps aus dem Forum bekommen.

In diesem Zusammenhang noch eine Frage:
Bei den alten Glühlampen gab es immert eine Empfehlung, eine "Wieviel-Watt-Birne"
in eine Fassung (Lampe) eingeschraubt werden sollte.
Die Begrenzung hing - sowiel ich weiß - mit der Wärementwicklung der Birne
zusammen.

Nun werden die LED-Birnen zwar warm aber nicht heiß.
Fage:
Kann man nun in jede Fassung jede LED-Birne einschrauben?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
8 Antworten
Wenn die Fassung passt, kein Problem. Die Begrenzung beruhte auf der Wärmeentwicklung, die ja bei LEDs entfällt. 220-240V kommen an allen Steckdosen an und andere Begrenzungen gibt es nicht, du wirst auch keine LEDs über z.B. 60W finden

 

Zitat von Gismo
..., du wirst auch keine LEDs über z.B. 60W finden
Damit kann man auch nicht die Belastungsgrenze einer Leitung erreichen

Es gibt aber auch bei Hochleistungs-LEDs teilweise größere Ströme (industrielle Anwendung)... Aber die normalen Haushalts-LEDs erreichen diese Leistungen im Normalfall nicht...

 

Zitat von DanielP
Damit kann man auch nicht die Belastungsgrenze einer Leitung erreichen
Schon klar , ich bezog das auf die Aufkleber in den Lampen "max. 60 W"

 

Danke für alle Antworten.

 

@ Gismo .. so weit so falsch. Halbleiter werden auch warm. Hochleistungsleds (schon ab 0,3-0,5W) brennen ohne Kühlung durch und verlieren stark an leistung und lebensdauer wenn sie nicht ausreichend gekühlt werden.
in engen lampenschirmen steigtdie temperatur am Kühlkörper schnell mal auf 60-70 grad und damit hat man dreistellige chiptemperaturen = nicht gut.

es gibt jedoch keine Richtwerte für retrofit lösungen. im zweifel muss man da leider probieren.

 

Hallo,
jetzt habe ich aber noch eine Frage hinsichichtlich
der Hoch und Niedervoltbirnen.

Was bedeuten die Angaben:
400 cd 40 Grad
880 cd 25 Grad u.s.w.

Diese Bezeivhnung habe ich nur bei diesen Birnen (Hoch u. Niedervolt) gelesen

Danke

 

cd=candela, ist nen maß für die lichtstärke. ist ne winkelabhängige größe, daher eher was für die signal denn die beleuchtungstechnik. da wird idR in Lumen gemessen, oder lux. durch die angabe des winkemaßes lässt sich das aber umrechnen.

 

Da gibt es eine nette Seite, auf der das umgerechnet wird. Bin aber gerade auf Arbeit und habe den Link nicht. Im Wissensbereich findest Du aber noch einige Infos.

http://www.1-2-do.com/wissen/index.p..._-_Erfahrungen
http://www.1-2-do.com/wissen/index.p...-_Berechnungen

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht