Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

LED Einbaustrahler bei geringer Deckenhöhe sinnvoll?

02.03.2014, 14:17
Hallo Zusammen,
in einem anderen Forenbeitrag habt Ihr mir bei der richtigen Wahl der Unterkonstruktion für eine Rigipsdecke geholfen. Es ging dabei um eine Eigentumswohnung, die ich bald beziehe. Nun habe ich mal genau gemessen und festgestellt, dass die Deckenhöhe vom fertigen Fußboden gemessen derzeit nur bei 2,38m liegt. Ich würde die Decke nun mit 38 und 30mm Grund- und Traglattung abhängen. Mit der Rigipsplatte käme ich dann auf nur noch 2,30m. Ist es bei dieser Deckenhöhe überhaupt noch sinnvoll mit LED-Spots zu arbeiten? Was sagen da eure Erfahrungen?
Ich könnte natürlich auch mit Spots arbeiten, die nur 30mm Einbautiefe erfordern. Allerdings würde es hier ja auch nur um 4cm gehen. Worauf sollte ich dann bei den Spots ahcten? Hoher Abstrahlwinkel?

Vielen Dank für eure Tipps.
 
Einbaustrahler, LED-Beleuchtung Einbaustrahler, LED-Beleuchtung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
Ich habe im Grunde das gleiche Problem, nur mit der Deckenhöhe bin ich besser dran Ich habe nun an die 9cm abgehängt und rein kommen Spots GU10 LED mit einer Einbauhöhe von 7 cm. Da dadrüber aber eine Betondecke ist, mache ich mir nicht so die Sorgen was Hitze angeht, da bei 3 Watt eh nicht so die Hitze entsteht.

Was man bei den Spots beachten sollte: es sieht ein wenig komisch aus, wenn der Abstrahlwinkel 120 Grad ist. Ich habe mir welche mit 38 Grad gekauft, da es meiner Meinung irgendwie besser aussieht und ich habe mir einige schicken lassen und wieder zurückgehen lassen, da das Licht oft zu kalt ist. Und wo ich dachte 4 Watt wären genug, musste ich auf 3 Watt übergehen, da 4 watt zu hell waren.
Lumen hin oder her: LED ist mehr subjektiv als es bei den alten Lampen war.
Ich meine, schau dir mal deine Haut draußen an und dann unter LED Licht. Da meint man zum Vampir zu mutieren. Hell, fad.
Oder Buchenparkett/Laminat usw. Bei normaler Lampe Honiggelb und für mich angenehmer und unter LED grell.
Also die Richtige LED Lampe habe ich weder bei Spot noch für die z.B. den Flur gefunden. Ich mische im Moment LED mit Halogenspot/Sparlampe schon mal.

 

Ich persönlich finde es ok, bei einer 2,30 Meter hohen Decke LED-Einbauspots zu nehmen.
Falls Du aber 2,20 Meter groß bist, würde ich es nicht machen.

 

Ich sehe bei der Raumhöhe absolut kein Problem. Es gibt auch LED Einbauspots die noch weniger Einbautiefe benötigen. Wegen der Hinterlüftung und Wärmeableitung brauchst Du Dir im LED Fall keine Gedanken machen, denn die werden nicht heiss. Wenn Du nähere Infos brauchst dann stehe ich Dir via PM und Mail gerne zur Verfügung.

 

Wärme usw da braucht man sich wirklich keine Gedanken machen. Wegen der Lichtfarbe würde ich dir warmweiß empfehlen, das ist nicht so grell wie kaltweiß und gibt eine schöne Atmosphäre. Dafür habe ich das Gefühl das warmweiß nicht so hell macht wie kaltweiß.

 

Jetzt kommt mal wieder der mit der obligatorischen Gegenfrage:
Warum willst du eine Decke unbedingt um die 8cm abhängen? Kann die nicht bleiben wie sie ist und du bedenkst dein Beleuchtungskonzept noch mal in Ruhe?

 

Was mir gerade einfällt, es gibt auch Led-Strahler die für den Einbau in Laminat gedacht sind. Sprich die sind sehr sehr flach. Und ob sie nach oben oder nach unten leuchten sollte den Dingern ziemlich egal sein.

siehe auch: http://www.idealo.de/preisvergleich/...uleuchten.html

 

Geändert von Nekesama (04.03.2014 um 19:22 Uhr)
@Fernton: dafür war dieser Thread gedacht. Hättet Ihr mir hier geraten es macht keinen Sinn dann hätte ich ein anderes Konzept gewählt. Aber ich mag einfach das Licht aus Strahlern.

 

Da LED Spots eine geringe Arbeitswärme haben, brauchst du dir da keine Gedanke machen... über meine Spots liegt sogar noch Dämmwolle.

 

Ich finde solche LED Spots auch Klasse.
Ich will bei uns das Wohnzimmer umbauen. Soll alles verändert werden unter anderem eben auch die Beleuchtung.
Da wir im Moment gerade überlegen wie und was wir machen, stand auch die Frage, mit welcher Beleuchtung man arbeitet.
Habe mal ein wenig gegoogelt, was energiemäßig am günstigsten ist. Die Strompreise werden ja leider nicht besser. Habe dann mal eine schöne Übersicht gefunden, wo mal gegenübergestellt ist, was man so mit Energiesparlampen bzw. diesen neuartigen Ecolampen sparen kann. Das ist ja schon ne ganze Menge.
Und LED brauchen ja bekanntlich noch weniger als Energiesparlampen.
Wir haben uns daher entschieden, auch auf LED umzustellen. Damit es auch ein gemütliches Licht ist, wirds aber warmweiße LEDs geben.
Ich bin auch am Überlegen, ob ich eventuell in der Essecke die Decke abhänge und Spots einsetze. So richtig entschieden haben wir uns noch nicht.
Eure Hinweise hier auf die flacheren Laminatspots könnten da aber hilfreich sein. Mal sehen.

 

Geändert von Funny08 (15.12.2014 um 06:17 Uhr) , Grund: Hyperlink entfernt
scheinbar hast Du die Unter- Decke noch nicht drangebracht, da es sich um eine Eigent.Wohnung handelt, vermute ich mal, Du machst die Decke drunter, um
die Schritte usw. von Deinen obigen Nachbarn zu bedämpfen ?
Wäre es auf lange Sicht nicht besser, echte Schall-Dämm Matten ( Plattenware )
da drunter zu machen... gehen auch mit dicken Kleber zu befestigen ( Abstützen )...
dann bleibt der Raum etwas höher ! ( einfach mal googeln )
Zuvor die vorgesehenen Lampenpositionen mit Niederspannungs-Leitungen versehen und
dann z.B. die Flach-Leuchten nehmen ( LED-Bänder magst ja nicht )
Gruss.....

 

Hallo,
also die Deckenhöhe sollte kein Problem darstellen. Ein paar Sachen...

Zum Abstrahlwinkel: Sowohl Halogen- als auch LED-Spots gibt es mit unterschiedlichen Abstrahlwinkeln, am Häufigsten wohl mit etwa 30° bis etwa 60°. Beim Vergleich sollte beide den gleichen Abstrahlwinkel haben. Es macht wenig Sinn, wenn der eine Spot 30° hat und der andere 60°.

Zur Farbtemperatur: warmweiß mit etwa 2700 K kommt dem Glühlampenlicht sehr nahe. Im Handel werden teilweise Farbtemperaturen bis 3300 K als "warmweiß" bezeichnet.

Zur Helligkeit: Beide Spots gibt es mit verschiedenen Leistungen, ein Spot mit 35 Watt ist natürlich heller als einer mit 20 Watt, der LED-Strahler muss daher im Leistungsbereich des Halo-Strahlers liegen.

Auf http://www.lichtkaufhaus.de/Wohnen/Deckeneinbauleuchten findest du gute LED-Spots.

Liebe Grüße!

 

Geändert von Funny08 (03.01.2015 um 09:57 Uhr) , Grund: Hyperlink entfernt
na um die Deckenhöhe so hoch wie möglich zu halten und auch die Decke so gering wie möglich abhängen zu müssen, würde ich mich immer wieder für die Slim LEd Einbauspots entscheiden. mit einer Gesamthöhe von 2cm kann man hier einen super Einbau realisieren und sie sehen dazu noch moderner aus.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht