Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Lebensgefahr durch LED-Leuchten - TV-Sendung

22.09.2015, 12:25
Geändert von Funny08 (23.09.2015 um 06:43 Uhr)
Funny08  
Heute Abend kommt im NDR um 21.15 die Sendung Panorama 3 - wo es mitunter auch um LED-Leuchtmittel geht, welche im Fehlerfall mangels ausreichender Isolierung lebensgefährliche Spannung am Gehäuse führen können.

Für den ein oder anderen sicherlich nicht uninteressant.

Mehr dazu hier: https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Lebensgefaehrliche-LEDs-auf-deutschem-Markt,led196.html
 
Lebensgefahr, LED, Sicherheit, TV-Sendung Lebensgefahr, LED, Sicherheit, TV-Sendung
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
54 Antworten
Habe mir gerade bei einem bekannten Discounter ein LED - Set besorgt. ??!!??
Danke für den Hinweis.
LG Holzpaul - der mit dem Holz tanzt

 

Danke Funny, für die Information.

 

Wolfman  
Danke für den Hinweis

 

Das erinnert mich an die Samsungsakku, die man auf diesen bekannten Plattform kaufen kann, und Test gezeigt haben, dass sie trotz Name keine Originalen waren.

Ich kaufe meine LED nur im Baumarkt.

 

Es ist nicht ok, dass Spannung außen anliegt, da gibts keine Ausnahme.
Aber wer greift eine Glühbirne an, die eingeschaltet ist? Wir haben uns dran die Finger verbrannt, und kein Hund hat danach gebellt. Also im Zweifel den Stom abdrehen beim leuchtmitteltausch!

 

Ich habe die Reportage noch nicht gesehen, aber wahrscheinlich ist kein richtiges Problem, vor allem für uns Heimwerker.

Das ist eher so ein Journalisten-machen-wir-daraus-ein-Problem-Ding à la "Furze sind schlecht für die Gesundheit":
"Herr Prof. Dr. Dr. Hampelbrecht aus der Uni Hansbach am Walde. Wie sehen Sie die Sache: Sind Furze schlecht für die Gesundheit?"
_ Ja also es kann eventuell gelegentlich im Einzelfall zur irreversiblen Ausdehnung des Afters kommen, wenn das Prozedere zu oft wiederholt wird.
Fazit: Ein bissel ist ok, zu viel ist ungesund!

 

Funny08  
Die Reportage kommt ja erst heut abend. Inwieweit da Panikmache dabei ist ... manchmal ist Vorsicht besser als nen totes Kind oder ne abgebrannte Hütte. Warten wir mal ab was da kommt und reden morgen drüber

 

Bei SAW haben sie schon den ganzen Tag drüber geredet, wird mir das mal ansehen

 

Naja, wenn man dich den Billig Kram heim holt dann muss man fast bin dem "gewissen Extra" an "Spannung" rechnen.

Also ich kaufe meine LED Leuchtmittel bei meinem Marken LED "Dealer" meines Vertrauens. Die Teile kosten halt etwas mehr aber sie sind sicher.

 

Wie war denn die Sendung? Ich habe Quarks & Co. geschaut.

 

Funny08  
Der bissel mehr als 8 Minuten lange Beitrag ist unter dem Link im Startthread nochmals zu sehen (für die welche die Sendung verpasst haben).

Es war schon interessant aber offengesagt hab ich mir mehr technische Infos davon versprochen. Es wurde leider weder gezeigt wo genau die Problemstellen liegen - noch was sonst alles Bemängelt wurde.
Nach dem Hype welcher da gestern in den Medien lief, war es mir zu Oberflächlich und es fehlt der Aufklärungs-/Abschreckungsfaktor. Eher hat sich bei mir wieder das Interesse an diesen LED-Einsätzen für Halogenstrahler wieder geregt...

 

Woody  
Was kam nun raus? Ich hab das erst jetzt gelesen.

 

Funny08  
Schau dir die Sendung an - - wirklich viel ist nicht rausgekommen - es wurde etwas an einem LED-Leuchtmittel für Strahler herumgeschnippelt, bissel dran herumgeschoben und gesagt, dass das Teil nicht VDE Konform ist und kein CE Prüfzeichen haben dürfte... Dazu noch etwas Hintergrundrecherche zu den Herstellern, welche in China sitzen und teils nicht auffindbar waren... mehr nich

 

Wolfman  
Hatte keine von den gezeigten Lampen, aber schützen kann man sich anscheinend nicht komplett davor

 

Funny08  
Jo - wer schraubt schon eine Leuchte auf und schaut rein ... und das CE Zeichen ist leider schon lange zu einem Witz verkommen - bei gering sensiblen Produkten, darf der Hersteller dieses selbst vergeben - muss aber halt dafür auch Haften - nur wer haftet bei den Produkten wo der Hersteller überhaupt nicht auffindbar ist?
Um die schnelle Mark zu machen scheint heut fast kein Hersteller mehr vor irgendwas zurückzuschrecken - wie man derzeit ja auch wieder bei einem renomierten Autohersteller sehen kann und irgend eine Chinesische Hinterhoffabrik die nicht zu belangen ist - macht sich da sicher die wenigsten Sorgen.
Das Problem - wo oder was sind die Alternativen?

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht