Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Laub auf dem Rasen. Entfernen oder nicht?

11.11.2015, 10:06
Moin zusammen. Ich hab es im Frühjahr geschafft bei uns im halbschattigen Hinterhofgarten ein bisschen Rasen zu sähen. Wächst dort allerdings nicht so wahnsinnig dicht und ist etwas empfindlich gegenüber dem Rechen Wie schauts generell aus: sollte das Laub (4 Birken stehen im Garten) vom Rasen entfernt werden oder besser liegen lassen? Mit dem Rechen drüber Kratzen scheint ihm jedenfalls nicht sonderlich gut zu bekommen.

lg
micha
 
Laub, Rasen Laub, Rasen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
34 Antworten
Servus Vogelmann,

wenn du einen gepflegten Rasen möchtest, solltest du das Laub entweder mit dem Rasenmäher oder mit einem Laubrechen entfernen.

Ist dein Begehren eher ein Sport- und Spiel-, sowie Nutzrasen, dann kannst du auch das Laub liegen lassen.

Wenn du das Laub entfernst, ist es sinnvoll einen Haufen in einer Ecke des Gartens aufzuschütten um so z.B. Igeln einen Winterunterschlupf zu gewähren...

 

Janinez  
ich lasse es liegen für die Kleintiere und im Frühjahr verschwindet es immer von selbst - denke es verfault und den Rest besorgen die Regenwürmer................

 

Unbedingt entfernen, da sonst der Rasen nicht genügend Sauerstoff bekommt.
Es passiert nichts wenn das Laub eine Zeit lang liegen bleibt, nur über den Winter ist es einfach zu lange.
Wenn du Sorgen hast mit dem Rechen oder Rasenmäher zu arbeiten. dann würde ich mit dem Laubsauger arbeiten.

 

Janinez  
da der Rasen anscheinend eh nicht gut wächst, versuche es doch mal mit Bodendeckern....hab ich auch im Schatten.....................

 

Also da Kinder im Haus sind sollte der rasen schon was aushalten können. ist aber wahrscheinlich utopisch laubsauger haben wir nicht, vielleicht kann ich die blätter so irgendwie nbischen wegwedeln. Ok also Laub entfernen und mal gucken was über den winter passiert und nächste jahr noch übrig ist.

 

Janinez  
es gibt auch trittfesten Rasenersatz für Schattenecken...................................

 

An Schattenplätzen habe ich immer strapazierfähigen Sport- und Spielrasen gesät und etwas mehr gedüngt als den Rest - funktioniert.

Achso, ich lass das meiste Laub liegen... würde ja sonst nicht fertig werden, da Nachbars Zieräpfelbäume sehr lange brauchen um ihr gesamtes Laub loszuwerden.

 

Zitat von Janinez
es gibt auch trittfesten Rasenersatz für Schattenecken...................................
Rasenersatz? so´n teppich ?

 

Macht das Laub weg! Rasen bekommt kein Licht und srirbt ab.

Schattenrasen sind in der Regel Sorten, die mit Trockenheit eher klarkommen. Da hilft in der Regel gießen aus. Problem: im Schatten hat es Bäume, die den Schatten machen und den Boden auslaugen und das Wasser entziehen.

Trittfester Ersatz sind spezielle Pflanzen - Bodendecker.

 

Woody  
Wenn du den Rasen im Frühjahr angesämt hast und er jetzt noch immer so "heikel" ist, dass du mit dem Laubrechen nicht drübergehen kannst, ist er ohnehin zu schwach, um über den Winter zu kommen.

Rech das Laub weg, was an Grashalmen mitgeht, wäre über den Winter eh abgestorben und säme im Frühjahr nochmals nach.

 

moin..ich muss mich auch mal dazu melden!
habe so ca 1200-1800m² insgesamt an Rasenfläche und das nun schon seit 25 Jahren .
Mein Rasen hat noch nie DÜNGER /EISENSULFAT oder wie das Zeugs alles heisst ,von mir bekommen!
Rasenuntergrund besteht aus zwei unterschiedlichen Bodensorten.
Einmal Lehmboden mit etwas Sand ,wenig sogenannte Muttererde ,viel Douglasien und Tannenbestand und der andere Untergrund ,gewachsener Boden mit Dicken Regenwürmern und allerlei Viehzeugs ausserdem Rhodedondren BLICKDICHT !
Mähe seit 25 Jahren OHNE Korb (kein Mulchmähen!) ,sprich ,der Schnitt bleibt liegen ,meist zwischen 3-6cm Rasenschnitt ,je nach meiner Faulheit sieht 2 Tage "etwas " merkartig aus ,ist aber meist danach (bis auf einige "dickere" Anhäufelungen) verschwunden .Giessen (Wasserverschwendung) ist für mich ein Fremdwort (in den ersten Jahren ,habe ich mich immer über die Wasserechnung gewundert ) Rasen ist SUPERDICHT ,GRÜN gesundes Grün! Ich mache Euch gerne ein paar Bilder davon .
und wächst wie S.A.U.
Fakt ist ,bei jedem Mähen entzieht man dem Rasen Nährstoffe! Warum "einsammeln" ?
Liegenlassen und dann gehen diese wieder als Dünger in den Boden zurück!
NATUR ist nun mal NATUR und DARAN solltet Ihr mal denken!
Achja und Laub ? bleibt mal liegen ,bis zum nächsten mähen,auch über den Winter und wenn ich gut drauf bin ,zerkleinere ich das mit dem Mäher und das Kleinviehzeugs freut sich ,braucht es nicht soviel "kauen"
In diesem Sinne ,

 

Ja nun, bei mir im hintherhofgarten in der stadt ist der boden leider nicht von so super qualität. Das haus ist halt ein nachkriegsbau und die dünne erdschicht überdeckt an vielen stelln auch mal nur spatentief bauschutt. Erschwerte bedingungen für grasanbau würd ich meinen

 

Wir lassen das Laub mittlerweile auch Größtenteils liegen. Ich verteile nur direkt unter den Bäumen ein bisschen, damit keine geschlossene Laubdecke entsteht. Wenn zwischen den Blättern auch noch Wiese zu sehen ist dann passt's.

Bisher bin ich auch immer im Herbst fast kirre geworden, da man ja täglich das Zeug wegmachen konnte. Die Zeiten sind aber vorbei und ich seh's wie @greypuma

 

Zitat von Vogelmann
Ja nun, bei mir im hintherhofgarten in der stadt ist der boden leider nicht von so super qualität. Das haus ist halt ein nachkriegsbau und die dünne erdschicht überdeckt an vielen stelln auch mal nur spatentief bauschutt. Erschwerte bedingungen für grasanbau würd ich meinen
Denke mal ,nicht deine Bodenqualität ist so ausschlaggebend ,eher vllt. die "Lichtverhältnisse" ??

 

Kneippianer schrieb:
Wenn du das Laub entfernst, ist es sinnvoll einen Haufen in einer Ecke des Gartens aufzuschütten um so z.B. Igeln einen Winterunterschlupf zu gewähren...
Die Zweitklässler bekommen genau dies aktuell in der Schule beigebracht.
Deshalb haben wir jetzt in den nachtschattigen Ecken Laubhaufen zusammengekehrt.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht