Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Lasur sprühen - womit deckt ihr ab?

04.09.2013, 10:35
Hallo liebe Heimwerker,

ich habe vor am Freitag die ersten Holzbretter mit Lasur zu besprühen. Grundiert sind sie bereits. Das Ganze soll im Garten stattfinden. Daher meine Frage, womit deckt ihr ab? Mit Folie? Stell ich mir nicht so optimal vor. Oder mit Abdeckpapier? Da gibt es so Papierrollen im Baumarkt. Vermutlich sollte ich großflächig abdecken. Das Gras soll ja noch weiterhin wachsen...

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten und Meinungen!

Viele Grüße,
Daniela
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
9 Antworten
Ich verarbeite Lasur meistens mit der Rolle da kann ich mir das großflächige Abdecken sparen. Wenn ich schon abdecken muß dan nehme ich große Pappestück.

 

Funny08  
Draußen nehm ich meist Pappe oder alte Folien - drinnen reichen auch mal alte Zeitungen

 

Woody  
Ich lackiere, streiche oder was auch immer große Flächen nur im Garten. Abdecken tu ich eigentlich nur die Waschbetonplatten (Pappe, zerlegte Kartonschachteln, Zeitung, Plastikfolie - was halt grad in der passenden Größe griffbereit ist), Wiese nicht. Die paar Tropfen verträgt das Gras schon. Muß aber dazu sagen, dass bei mir die Farbe zu 99% auch dort ist, wo sie sein soll und nicht in der Umgebung oder an mir

Gesprüht hab ich nur einmal in einer geschlossenen Halle, der Sprühnebel war sogar im hintersten Winkel meterweit entfernt. Von daher abdecken eigentlich rel. sinnlos.

 

Abdecken? Nö!
Unterlegen: ja, alte Kartons, Zeitungen etc.
Wird das Gras getroffen, hat es Pech, das wächst schon wieder nach.
Treffe ich mich selber, hab ich auch Pech und notfalls eine Dusche.
Treffe ich meine Schlappen - dann kommen eben neue Farbspritzer dazu - ist aber nicht schlimm, weil ich für sowas "Draußenschlappen" anziehe

 

Ich lese halt immer wieder, dass Farbsprühpistolen weiträumig Farnebel abgeben und es wäre natürlich nicht so schön, wenn Bäume etc. eingenebelt werden. Daher dachte ich daran, einfach großräumig abzudecken (und mein Mann hat immer große Sorge um die Wiese, dass dann nix mehr wächst). Für mich oder meine Schlappen ist das kein Problem, die sind eh schon farbig. ;-)

 

Ich hab letztes mit der Fabsprühpistole den Gartenzaun zum Nachbarn "gestrichen" - die Nachbarin hatte auch ihre Pflanzen mit Lakn und alten Bettbezügen abgedeckt - am Ende meinte sie: genützt hats nicht viel, es war schlichtweg zu windig.
Dieses Jahr hab ich unseren Zaun (die anderen Bereiche) ebenfalls eingesprüht und nix abgedeckt - okay, meine Beine waren etwas brauner als vor dem Streichen aber Pflanzen sind nicht eingegangen. Die leicht benebelte Petersilie hab ich entsorgt und damit hatte sich das.

Kommt auch drauf an, wie gut sich das System einstellen lässt und wie windig es ist - gegen den Wind sprühen kann ich NICHT empfehlen

 

Hey Daniela,

darf ich fragen, was für ein Gerät Du für das Sprühen der Lasur verwendest?

Ich habe dieses Projekt (Lasur auftragen) auch vor, jedoch bei einem Bungalow, der komplett aus Holz besteht.

Dankeschön vorab und einen schönen Tag allen!

 

debabba  
ich verwende diesen Malerfließ um andere Sachen vor Farbauftrag und ähnlichem zu schützen. Dies hat den Vorteil, weil er etwas schwerer als Folie und Pappe ist, im Freien nicht gleich weg zu fliegen.
Auch bei der Verwendung mit der PFS5000E finde ich den schwereren Malerfließ von Vorteil, weil er nicht extra beschwert werden muss, da er sonst durch die Luft des Sprühgerätes sich davon machen könnte.
Zudem saugt der Fließ, Farbe usw. die zwangsläufig nicht immer ihren Bestimmungsort erreicht, auf.

 

Hm, ich habe eine dicker Kunststofffolie verwendet - das von debabba genannte Malervlies ist wahrscheinlich noch besser.

Wichtig ist am Ende aber, was sabolein bereits sagte: Auf den Wind achten!

Klar, kannst du rundherum einen Schutz aufbauen, aus eigener Erfahrung heraus kann ich aber sagen, dass der Sprühnebel schon zu 99% in die Richtung geht, in die er gehen soll.

Kleiner Tipp von mir: Vor dem Farbe versprühen mal Wasser ins System einfüllen und schauen, wie sich das ganze verhält (Sprühwinkel/-kegel/-nebel). Dann bekommst du ein Gefühl für das Gerät und wie sich das dann mit der Farbe (in etwa) verhalten wird

Die andere Sache ist die: Die Lasur ist sicher auf Wasserbasis oder? Das heißt zum Ersten, dass beim nächsten Regen das Zeug gut verteilt wird und versickert und zum Zweiten du die Option hast, kurz den gartenschlauch zu zücken und unliebsamen "Versprühern" auf den Leib zu rücken

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht