Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

laminat löst sich ab

18.07.2012, 09:16
hallo

vieleicht kann mir jemand helfen
und zwar löst sich bei unserem laminat die ober schicht ab .
kann man da mit kleber oder leim versuchen das zu reparieren?
und wie genau da ich die stelle nicht raus nehmen kann.

gruß sandra
 
laminat löst laminat löst
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
18 Antworten
Funny08  
Inwiefern löst sich die Oberschicht ? Insofern es durch Feuchtigkeit aufgequollen ist, wird dir da nur das Entfernen und Neuverlegen übrig bleiben.
Ein Bild würde uns evtl helfen dich besser zu beraten

 

durch feuchtigkeit kann es nicht kommen da da nie wasser ausgelaufen oder gestanden hatte. und geputzet wird auch nur mit einem feuchten nicht nassen tuch gewischt.
habe mal ein zahnstocher dazwischen gelegt
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20120718_094648.jpg
Hits:	0
Größe:	62,3 KB
ID:	11880   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20120718_094719.jpg
Hits:	0
Größe:	75,7 KB
ID:	11881  

 

Munze1  
Ich würde Holzleim verwenden und gut beschweren, oder über die Decke abstützen.

Dass sollte dann doch wieder eine Weile halten. Bitte wasserfesten Holzleim oder PU Kleber verwenden, damit es auch gegen Feuchtigkeit beständig ist.

 

Das sieht aus, als ob es gespalten wird. Ich vermute, Ihr habt es entweder beim Verlegen zu kräftig zusammen geschlagen oder es fehlt die Dehnfuge ( oder zu klein) und das Laminat drückt sich jetzt zusammen.

 

Funny08  
So ist das schon ersichtlicher - Danke für das Bild, da kann ich Munze1 nur zustimmen, ich würde hier auch mit einer Spritze Holzleim reindrücken und die Stelle verpressen/ beschweren

 

ich fürchte das wird nur eine provisorische Lösung. Die Ursache hat Ricc glaub ich erfasst. Je nach Größe und Alter würde ich mir wirklich überlegen neu zu verlegen

 

danke für eure tipps werde es mal versuchen mit kleben

das laminat wurde vom vormieter verlegt und ich hatte auch die vermutung das es zu stramm verlegt wurde, aber wir können und dürfen es nicht auseinander nehmen vom vermieter aus. was eigentlich schwachsinn ist wäre ja zu seinem gunsten wenn es ordentlich dann gemacht wäre.
naja ich werde es heute mal mit leim versuchen und etwas schweres darauf stellen.

 

Funny08  
Wenn ihr die Möglichkeit habt, könntet ihr mal kontrollieren, ob der Abstand zur Wand ausreichend ist min 5 mm und notfalls diesen korrigieren um die Spannung herauszunehmen

 

Susanne  
Hallo sapa,

da würde ich Funny zustimmen. Schaut doch mal unter den Fußleisten nach, wie der Wandabstand ist. Sollte sich herausstellen, dass da jemand ohne Wandabstand verlegt hat, könnte/sollte der Vermieter nachbessern lassen.

Oft "klemmt" es allerdings nur an einer Stelle. Die könntet Ihr dann vielleicht selbst - ganz diskret - "entschärfen".

 

Janinez  
Du solltest Deinen Vermieter auf dieses Problem aufmerksam machen und ihm eine Frist zur Nachbesserung einräumen, damit es nicht bei einem Auszug euch zur Last gelegt wird.
Dann kann er die evtl fehlende Dehnfuge selbst rein machen wenn ihr es schon nicht dürft.
Schreib ihm auch, daß hier Verletzungsgefahr durch stolpern besteht.

 

Kann mich meinen Vorgängern nur anschliessen.Rede mit Deinem Vermieter und schaue unter die Fussleisten ob genügend Abstand vorhanden ist!
Könnte eventuell Feuchtigkeit von unten drangekommen sein?

 

Oh ja, das Problem kenne ich nur zu gut, siehe Bildanhang.
Das wäre auch eine Frage für mich in nächster Zeit, wenn ich die anderen laufenden Projekte fertig habe muß ich da mal dringend ran.

Mein Buchenfurnier(?)(Parkett) wurde schon mehrfach von Schlagregen nass. (Selber schuld, ich weiß) Jetzt ist aber der Lack ab und das Furnier beginnt sich auch ~abzurollen.

Was tun?
  1. jeder meint rausreißen. Möchte ich aber nicht.
  2. Holzleim in die Fugen und über die Decke spannen/pressen? danach abschleifen und lackieren?
  3. mit Gießharz füllen? oder
  4. die Stelle neufunieren???
  5. einen ca 30 cm Streifen quer herausschneiden und einen Neuen "einschäften"?, dann paßt das Schiffsbodenmuster nicht, bzw. wird durch einen "Längssägespalt" auffällig durchzogen

Bin auch noch auf der Suche nach der besten/einfachsten Lösung.

Stromer
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	LaminatDef.jpg
Hits:	0
Größe:	79,5 KB
ID:	12043  

 

Geändert von Stromer (21.07.2012 um 15:16 Uhr) , Grund: Brainstorming, Ergänzung
Sag mal Stromer, bist du sicher, dass das Laminat ist? Für mich sieht das irgendwie nicht so aus, kann aber auch am Bild liegen, aber ich würde denken, dass ist Echtholz. Ich kenne zumindest kein Laminat, das so kleinteilig zu verlegen wäre. Aber bei dir scheint ja zwischen jedem Holzriemen eine Fuge zu sein.

 

Bei dem Bild ist das sicher kein Laminat. Da wo der Lack ab ist, sieht man trotzdem Holzmaserung, das wäre bei Laminat nicht.

 

Hm, hab mich da falsch ausgedrückt, das ist Echtholz Furnier ca 1,5 -2,0 ? mm dick auf Platten, welche wie Laminat (damals noch mit Holzleim) zusammengesteckt wurden.
je 3 Riemchenbahnen, wen ich das mal so sagen darf, sind auf einer Platte im Schiffsbodenmuster zusammen.

 

Geändert von Stromer (21.07.2012 um 15:08 Uhr)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht