Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Ladekabel beim Testgerät defekt

09.03.2014, 19:29
Geändert von Mopsente (09.03.2014 um 21:45 Uhr)
Hallo zusammen!

ich wollte gerade noch fix meine Keo Astsäge ans Netz hängen um sie für den Baumschmitt in dieser Woche aufzuladen. Als ich das Netzteil in die Steckdose drückte, machte es Knack und die beide Kontakte sind ins Gehäuse gerutscht. An der Steckdose liegts nicht - ist ne normale Feuchtraumdose, die ich regelmäßig ohne Probleme verwende.

Ist auf der Keo (als Testgerät) noch Gewährleistung/Garantie? Und wenn ja, wie geht's jetzt weiter?

freue mich über euer Feedback.
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
Kann mal einer der Mods den Betreff korrigieren? Es sollte Ladekabel heißen - blöde Texterkennung.

 

Bin mir zwar mit meiner Antwort nicht sicher, aber der bei dem Testgerät beigelegte gelbe "Lieferschein" könnte dir bei einem Austausch hilfreich sein.

Ich glaube, dass du auch auf ein Testgerät Gewährleistung hast. Bin mal gespannt was "rot-weiß" dazu sagt, aber bitte nicht enttäuscht sein, wenn ich mit meiner Antwort falsch liege...

 

Zitat von Mopsente
Kann mal einer der Mods den Betreff korrigieren? Es sollte Ladekabel heißen - blöde Texterkennung.
Hab´s grade geändert...

 

Woody  
Natürlich unterliegen auch Testgeräte den normalen Garantiebedingungen.

Bitte wende dich per PN an einen Moderator oder gleich an das Rep.service von Bosch. Ich glaube, Robert_H wird sich noch dazu äußern und dir auch die Kontaktdaten mitteilen.

 

Danke, ich warte mal auf Markus bzw. schreibe ihn an, wenn ich vormittags nichts von ihm höre. Hier mal noch ein Bild vom Stecker...

Ich hab die Keo damals in der Umzugsphase bekommen - war mein erster Produkttest. Ob ich den Lieferschein noch finde *uiuiui*
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Foto 2.jpg
Hits:	0
Größe:	138,6 KB
ID:	25126  

 

Zitat von Mopsente
Ich hab die Keo damals in der Umzugsphase bekommen - war mein erster Produkttest. Ob ich den Lieferschein noch finde *uiuiui*
War bei mir damals auch kein Problem das der Lieferschein fehlte.
Ein Schreiben dazu, das du am Produkttest teilgenommen hast, reicht.

 

Na, das klingt ja vielversprechend. Jetzt muss ich nur noch wissen, ob die ganze Säge oder nur das Netzteil eingeschickt werden muss. Und natürlich wohin... ;-)

 

Versuchs mal damit.

 

Alle Testgeräte unterliegen auch der Gewährleistung von 2 Jahren.
Mit dem Lieferschein von Bosch den Service senden.
Meinem Uneo Maxx wurde auf diesem Weg unkompliziert geholfen.
Danke dafür.

 

Mir ist das selbe auch schon passiert. Garantie? Fehlanzeige denn das Gerät hatte schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Ich hab die Pins dann einfach mit einer Telekomzange wieder raus gezogen und mit dem "Glatzkopf aus der Tube" wieder festgeklebt. Es hielt und das Netzteil funktionierte auch immer noch.

 

Danke für euer Feedback. Ich hab jetzt mal Thomas_H, den Mann mit dem grünen Daumen angeschrieben.

 

Hallo Mopsente,

es ist wie beschrieben.
Der Lieferschein gilt als "Kaufdatum". Den in Kopie mitsenden.
Ablauf wie verlinkt.
Es reicht wenn das Kabel eingesendet wird.

Gruß Robert

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht