Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Lackrolle "frisch" halten bei Kunstharz?

19.10.2013, 21:08
Ich will mich mal auf ein für mich neues Gebiet begeben und einen Kunstharzlack benutzen.

Zwischen den einzelnen Lackschichten muss ich ja einige Stunden Trockungszeit einplanen. Lasse ich Pinsel / Rolle in der Zeit rumliegen trocknen sie aus und ich muss sie entsorgen. Auf Reinigen mit Unmengen von Lösungsmitteln hab ich aber auch keine Lust.

Bei wasserbasierten Lacken kann man die Pinsel und Rollen ja in eine Folie einpacken und so ein paar Stunden "frisch" halten. Geht so etwas auch bei Kunstharzlacken?
 
Farbrolle, Kunstharz, Lack, Pinsel Farbrolle, Kunstharz, Lack, Pinsel
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
16 Antworten
Munze1  
Pack sie luftdicht in eine Plastikfolie, dass hält ein paar Stunden. Hab das auch schon gemacht, und je nach Lack geht das auch die Nacht über.

 

Für solche Fälle hab ich immer einen Schwung der kleinen Plastiktüten vom dm drogeriemarkt zuhause. Die sind ja so nett und verschenken die ;-). Bis zum nächsten Tag hält das in der Regel.

Allerdings kaufe ich mir gerade für die lösemittelhaltigen Lacke ohnehin immer die billigen Rollen vom Tedox. Die Qualität reicht mir. Da kostet das Stück dann um die 60 bis 70 Cent. Wenn also in der Tüte wirklich mal eins nicht mehr brauchbar ist - so what.

 

Bei Alkydharzlacken kann mann die Rolle für einige Stunden in Folie/Plastiktüte luftdicht einpacken. Pinsel würde ich einfach in einen Pott mit Wasser stellen und dann vor Gebrauch auf alter Zeitung/Tapete ausstreichen.

 

Ja, das mit der Plastiktüten geht. Rolle oder Pinsel in die Tüte rein und von unten nach oben die Luft raus dücken und zumachen. Fertig. An einen kühlen Ort zwischen Lagern.

 

also für solche lacke nehm ich immer baumarktpinsel.die muss ich nach dem streichen eh wegschmeisen.kh-lacke setzen alles zu im pinsel und verkleben alles.die einzige alternative wäre,falls du sehr oft mit so lacken streichst,verdünnung zu benutzen.da du aber darauf keine lust hast(hätt ich auch nicht )bleibt nur entweder luftdicht verpacken oder wie ich es mache in wasser legen.dann bleibt der pinsel -nur wenn du am selben tag noch streichen willst -einsatzfähig.ansonsten lieber in ner tüte einpacken.

 

Wickel da immer Zellophanfolie drum, hält auch frisch

 

Ich stelle Pinsel,Schwamm und/oder Rolle in ein fast volles Glas mit Wasser, daß sie komplett untergetaucht sind. Vor Benutzung dann das Wasser ausschleudern, oder auf Zeitungspapier den "Saft" herausrollen. Pinsel und Schwamm hielt sich ca 14 Tage lang, bzw. man konnte noch damit streichen.

 

sonouno  
Zitat von Fernton
Bei wasserbasierten Lacken kann man die Pinsel und Rollen ja in eine Folie einpacken und so ein paar Stunden "frisch" halten. Geht so etwas auch bei Kunstharzlacken?
ja ! und ist meiner Ansicht nach sogar die einfachste und beste Lösung.

beachten sollte man aber das man den Pinsel oder die Rolle vor dem einpacken nicht "leer"streicht....
also Pinsel in Farbe eintauchen und nur leicht abstreifen....dann in Folie einwickeln
Roller (Moltopren) auch mit Farbe einarbeiten und dann nur äusserlich abstreifen....

so kann man selbst nach 5 Tagen einfach auspacken und weiterarbeiten.

grüssle, sonouno

 

Diverse Maler lagern ihre Pinsel im Wasser, verschiedene Farbtöne im gleichen Eimer, gibt da sogar Haltklemmen für.
Ich hab beim Fensterlasieren immer Alufolie drumherumgewickelt, geht auch.

 

Woody  
Toller Tip sonouno, ich wußte nicht, dass man die Pinsel/Rollen nicht leerstreichen sollte. Danke.

Zur Eingangsfrage wurde schon alles gesagt, d.h. ich mach es auch nicht anders: einwickeln oder in Wasser ertränken.

 

Bendermann hat recht! Den Pinsel oder die Rolle aber immer gut ausstreichen oder rollen, bitte nicht auf Zeitungspapier, denkt an die Druckerschwärze. Jetzt kann man beides in Wasser stellen, nur bis Höhe Borstenlänge.Vor dem neuen Gebrauch das Wasser gut auf gut saugendem Untergrung z.B. Wellpappe oder dergleichen ausstreichen und rollen.

 

Irgendwie irritiert mich dass so oft empfohlen wird die Rolle mit Kunstharz ins Wasser zu stellen, Seid ihr euch da sicher?

 

Woody  
Von der Logik her ja Fernton. Wasser verhindert Luftzutritt, ergo die Austrocknung und somit Hartwerden.

 

pittyom  
ich hab sie immer in Plastiktüten gelagert, geht auch über Nacht, wenn man mit Gummiband luftdicht macht... gehör auch zu den eher Faulen, die nicht jedes Mal den Pinsel reinigen wollen, wenn dann noch ne neue Schicht raufmuss....

 

  1. also ich mache es genauso wie Stromer. Man sollte allerdings die Rolle oder den Pinsel nicht allzu lange im Wasser belassen, da dieses nach einer gewissen Zeit anfängt zu stinken und dann kann man die Rolle vergessen.
  2. Aber die Idee mit der Platiktüte bzw. dem Gefrierbeutel von der Rolle ist auch nicht schlecht, Luft absaugen und luftdicht zubinden.So bleibt der Pinsel auch geschmeidig und das Problem mit dem stinkenden Wasser entfällt.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht