Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Lackierpistole ? Welche?

04.04.2013, 15:33
Lackierpistole ? Welche?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
18 Antworten
Funny08  
Diese ..........?

 

dausien  
Erstmal konkretisiere doch mal Deine Anforderungen:

  • welche Farben willst Du verarbeiten?
  • Soll sie mit Druckluft oder elektrisch betrieben werden?

 

Hallo Zusammen,

also es lag nicht an meiner Unfähigkeit, sondern an einem Fehler auf der Seite, dass feld zum eingeben des Textes hat sich leider nicht geöffnet.

Also: Ich möchte ab und zu kleine Holz oder manchmal auch Metallteile lackieren (Leisten usw.). Am besten würde mir eine (Mini) Hvlp Lackierpistole, 0,8 mm Düse mit ca. 125 l Lackbehälter gefallen. Frage ist das das richtige? Vorallem in bezug auf die benötigte Luftmenge? Welcher Preis ist angemessen? Sind die in der Bucht Angebotenen tauglich?

 

Hallo Mohrenkopf,

wie mini kann die Pistole bei 125 l Behälter sein ?

Thomas_H

 

das ist ja gerade mal ein Barrel und ein zerquetschtes. Also eigentlich recht überschaubar

 

100 Punkte für genaues lesen. ml war gemeint. Entschuldigung.
Trotzdem würde ich mich über konstruktive Hilfe freuen.

 

Schau mal hier rein:
http://www.1-2-do.com/de/projekt/Bad...leitung/11365/

Wenn ein Kompressor vorhanden ist, würd ich zu dieser (keine Mini) greifen.
Kostet 29 EUR (incl. Versand) bei Ebay. Qualität O.K.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Lackieren-02.jpg
Hits:	0
Größe:	196,1 KB
ID:	18442   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Lackieren-03.jpg
Hits:	0
Größe:	120,6 KB
ID:	18443  

 

Zitat von Mohrenkopf
... Am besten würde mir eine (Mini) Hvlp Lackierpistole, 0,8 mm Düse mit ca. 125 l Lackbehälter gefallen. ...

Hallo Mohrenkopf,

die kleinste HVLP-Maschine von Bosch ist die PFS 55
http://www.bosch-do-it.de/de/de/bosc...145-199926.jsp

Die von Toolmaker gezeigte Art ist sehr handlich und sicher auch eine Empfehlung. Diese arbeiten aber nicht nach dem HVLP-Prinzip.

Gruß Robert

 

Obwohl auf der Blauen Lackierpistole HVLP steht?

@toolmaker, welchen Kesselinhalt hat dein Kompressor, habe gelesen, das das benötigte Luftvolumen bei solchen Pistolen enorm ist.

danke für die antworten.

 

Geändert von Mohrenkopf (05.04.2013 um 10:33 Uhr)
Ich spiele auch die ganze Zeit mit dem Gedanken
mir die PFS 55 anzuschaffen.
Speziell weil sie mir sehr handlich vorkommt.
In den Produkttests ist sie leider noch nicht gelistet

Hat jemand schon Erfahrungen mit dem Gerät?

Wie schnell geht die Reinigung nach der Arbeit?

Danke gruß

 

...da Du "nur" kleinere Teile lackieren willst, kommt es nicht unbedingt auf den Kesselinhalt (Vorrat) an.

Einziger Nachteil bei einem kleinen Kessel ist das häufigere Nachfüllen durch den Kompressor.

Habe auch solche Lackierpistolen und besitze einen Kompressor mit 50L Vorrat - absolut ausreichend auch für größere Flächen.

Entscheidend ist die Fördermenge.

mfg Dieter

 

Fördermenge heißt Anschlussseitig? Welche Menge würdet Ihr raten, habe im Internet sehr unterschiedliche angaben gefunden, die Reichen von 80 l /min bis 250 l/ min für fast Identische Pistolen.

Da kann man leicht durcheinander kommen... :-)

 

Zitat von Mohrenkopf
Obwohl auf der Blauen Lackierpistole HVLP steht?
"Uups, da hab ich wohl zu schnell drübergeschaut.
Sie sieht auf dem Bild von der Konstruktion, wie eine für Hochdruck aus.
Bei den Niederdruckgeräten müssen sich um die Farbdüse Luftaustrittsöffnungen befinden, welche die Luft für die Ummantelung der Farbe freigeben. Das war für mich nicht ersichtlich.
Tschuldigung

"HVLP" ist aber nicht geschützt, genau wie "Flexkleber". Das kann auch jeder draufschreiben, wenn er es im Datenblatt erklärt, was er damit meint.

Gruß Robert

 

Zitat von Mohrenkopf
Fördermenge heißt Anschlussseitig? Welche Menge würdet Ihr raten, habe im Internet sehr unterschiedliche angaben gefunden, die Reichen von 80 l /min bis 250 l/ min für fast Identische Pistolen.

Da kann man leicht durcheinander kommen... :-)
Sorry, habe mich undeutlich ausgedrückt...

Es gibt die Ansaugleistung und die Abgabeleistung.

Entscheidend für die benutzten Geräte ist die Abgabeleistung.

Die Ansaugleistung gibt im Prinzip indirekt den Wert wieder, wie lange das Wiederauffüllen benötigt.

mfg Dieter

 

und welchen wert sollte diese Abgabeleistung in etwas haben?

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht