Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

L-Boxx-Einlagen und grüne Werkzeuge

03.08.2013, 13:16
Hallo zusammen,

aus eigenen Interesse habe ich mal einen Vorschlag:

in einem anderen Thread habe ich gelesen, dass durchaus auch grüne Maschinen in L-Boxx-Einlagen passen. Wäre es nicht toll, wenn diejenigen, die damit schon Erfahrungen gemacht haben, posten, welches Gerät in welchen Einsatz reinpasst?

Liebe Grüsse,

frhofer
 
grüne Werkzeuge, L-Boxx-Einlagen grüne Werkzeuge, L-Boxx-Einlagen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
25 Antworten
anderer Vorschlag :

Gerät unter den Arm nehmen, auf zum Händler, welcher diese L-Boxxen verkauft, gehen und das Gerät "Probe-liegen" lassen...

Danach Kaufentscheidung fällen...

es gibt aber auch billigere Lösungen. Ein Discounter, von welchen es in Nord und Süd jeweils einen gibt, hatte mal Universal-Boxen im Wochenangebot. Da ich 2-3 Maschinchen hatte, welche ohne Koffer leben mussten, hab ich denen dadurch ne passende Herberge verschafft.

Kosten : deutlich unter 10 Euronen !

 

Naja, ich denke ja einfach (im wahrsten Sinne des Wortes ): WENN denn schon jemand grüne Maschinen in der L-Boxx untergebracht hat, kann man ja auf diese Erfahrung zurückgreifen, oder nicht? Ist der Sinn eines Forums...

interessant wären ja für mich die PST 1000, der PBH 2500, die PKS 66 AF und (demnächst *freu*) für die POF 600...

 

@frhofer

hier muss ich "etwas" über Bosch wettern.

L-Boxxen gibt es für die Grünen Bosch Geräte (von Bosch) nur in der "Fehlfarbe" Blau.

Die Idee (welche Grünen passen in die Einlagen von den Blauen) ist zwar ganz gut, aber hat zwei Hacken.

- erstens tendiert diese Möglichkeit gegen Null (und wenn doch mal wirds kaum wirklich gut passen), aber vor allem Punkt zwei.....

- fast alle Tiefzieheinlagen sind................äh.............qualitativ unterste Schublade.
(hier hat Bosch auf längere Sicht aber Besserung versprochen).

Daher mein Vorschlag, die L-Boxxen vom Hersteller Sortimo zu kaufen (=neutrale Farbe) oder man schaut, ob man irgendwo die L-Boxxen von Kukko bekommt, die hätten sogar eine fast passende Farbe (einfach noch nen BOSCH-Schriftzug drauf).

L-Boxxen gibt es übrigens in ganz vielen Farben >>> KLICK

Als Einlage gäbe es von Sortimo dann übrigens entweder den Rastenschaumstoff oder die etwas teurere Variante zum selbst gestalten >>> KLICK

Man kann natürlich als Heimwerker auch drauf kommen, selber was zu bauen.

Dann hätte ich da ein paar Ideen für dich >>> KLICK

 

Geändert von Hermen (03.08.2013 um 15:31 Uhr)
Die Idee mit der Kompatibilitätsliste finde ich klasse.

Leider kann ich dazu nichts beitragen, da ich keine Einlagen für die L-Boxen habe.
Allerdings habe ich neulich 2 günstige Metallkoffer im Baumarkt mitgenommen und einen davon für meinen KEO genommen. Zufällig lagen noch einige Abfallstücke von Hartschaumplatten im Keller, die ein Ebay-Verkäufer als Packmaterial genommen hatte. So wurden sie ein zweites Mal recyelt. Mit der Decoupiersäge und etwas Styroporkleber hatte ich schnell Trennwände gebaut. Die Bilder sind vom ersten Prototypen. Sicher nicht sehr schön, aber sie erfüllen den Zweck, die Maschine und den Ladestecker vor Kratzern und Beschädigungen zu schützen. Und das Ganze kostenlos.

Edit: Danke an Linus für den Hinweis. Natürlich ließen sich die Hartschaumplatten auch für L-Boxen verwenden. Momentan habe ich die PST18LI und den PSM18LI mit Zubehör (Sägeblätter, Schleifpapier) lose in einer L-Box. Sobald ich mal Trenner mit Hartschaumplatten gebaut habe, werde ich die Bilder posten, damit man sich auch bildlich vorstellen kann, dass das "System" relativ einfach auch auf andere Koffer und Boxen zu übertragen ist
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1.JPG
Hits:	0
Größe:	105,9 KB
ID:	21073   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2.JPG
Hits:	0
Größe:	97,7 KB
ID:	21074  

 

Geändert von ElseKling (04.08.2013 um 12:44 Uhr)
Nun ja, das Thema ist ja L-BOXX(en) mit Einlagen für Grüne Tools ...
... und dann ergibt es a.m.S. wenig Sinn alternative Werkzeugkoffer vorzuschlagen, egal wie günstig diese auch sind.

Der Vorteil eines Koffersystemes wie das von Sortimo (L-Boxx) oder Systainer von Tanos liegt ja in der Bauart die nicht nur einen einfachen und schnellen, sondern auch einen sicheren Transport für die Werkzeuge bedeutet ...

... aber/oder auch als reines Aufbewahrungssystem in der Werkstatt Platzsparend genutzt werden kann.

Es wird immer andere und vor allem sehr viel billigere Aufbewahrungslösungen geben, die aber hinsichtlich der Funktionalität nicht annähernd an die L-Boxxen oder Systainer heranreichen.

Wer lediglich etwas zur Aufbewahrung sucht findet mit solchen Systemen zwar eine gute Lösung, nutzt aber deren Potential noch lange nicht aus. Diejenigen sollten eine genaue Kosten-/Nutzenanalyse durchführen vor einer Entscheidung zu einem solchen "System" denn einmal "eingestiegen" gibt es meist kein zurück mehr ... .


Wie auch immer, wir sollten in diesem "sehr interessanten und sinnvollen Thread", die Möglichkeiten ausloten wie grüne Tools in L-Boxxen unterzubringen sind.

Vielleicht finden sich ja mehrere Mitglieder, die bereit sind ein jeweils anderes Tool für eine L-Boox anzupassen und diese zu individualiseren ...

... dann brauchen wir nur noch eine eigene Rubrik bei den Projekten und dem frühlichen Nachbau von Einlagen steht im Prinzip nichts mehr entgegen ...

Meine erste eigene Einlage wird vermutlich für eine L-Boxx 238 und den GBS sein, allerdings muß ich zugeben, dass der Handwerkerkoffer sehr gut ist und diesbezüglich keine hohe Priorität besteht.

Auch ein PSM 18 LI und eine WORX WX420 warten bei mir auf eine enstprechende Anpassung, mal sehen wann ich dazu komme.


Hermen hat mit ein paar Links schon die richtige Richtung und mögliche Lösungswege aufgezeigt, jetzt ist eigentlich nur noch TEAMWORK gefragt ...

 

Geändert von Linus1962 (04.08.2013 um 12:38 Uhr)
Zitat von Linus1962
Nun ja, das Thema ist ja L-BOXX(en) mit Einlagen für Grüne Tools ...
[...]
Es wird immer andere und vor allem sehr viel billigere Aufbewahrungslösungen geben, die aber hinsichtlich der Funktionalität nicht annähernd an die L-Boxxen oder Systainer heranreichen.
[...]
Wie auch immer, wir sollten in diesem "sehr interessanten und sinnvollen Thread", die Möglichkeiten ausloten wie grüne Tools in L-Boxxen unterzubringen sind.
Lieber Linus,
ich entschuldige mich, aber ich dachte die Idee Hartschaumplatten als Trenner zu nehmen könnte der geneigte Leser auch auf L-Boxen übertragen.
Im Team könnte man die Idee sicher auch etwas ausbauen. Ich werde meinen Beitrag gerne entsprechend ändern.

VG
Fritz

 

Zitat von ElseKling
Lieber Linus,
ich entschuldige mich, aber ich dachte die Idee Hartschaumplatten als Trenner zu nehmen könnte der geneigte Leser auch auf L-Boxen übertragen.
Im Team könnte man die Idee sicher auch etwas ausbauen. Ich werde meinen Beitrag gerne entsprechend ändern.

VG
Fritz

Hallo Fritz,

kein Grund sich zu entschuldigen (abgesehen davon warst Du ja schon der 2.bei insgesamt vier(4) Post's ....

... ich wollte lediglich dafür sensibilisieren, dass der TO speziell nach Einlagen für L-Boxxen fragte und nicht nach allgemeinen Aufbewahrungs-/Transportmöglichkeiten.

Ich finde (wie schon erwähnt) diesen Thread eigentlich recht interessant und vor allem ausbaufähig, allerdings sollten wir dann auch beim Thema bleiben da die L-Boxxen einige "Besonderheiten" aufweisen (konischer Aufbau, Einzüge an den Seiten) die speziell bei den größeren Boxxen (238/306/374) berücksichtigt werden sollten/müssen ...

.... und die sinnvollerweise nicht einfach nur mit Schaumstoffeinlagen gefüllt werden können/sollten.

Also bitte, "nichts für ungut" ....
Grüße
Jörg

 

Zitat von Linus1962
Ich finde (wie schon erwähnt) diesen Thread eigentlich recht interessant und vor allem ausbaufähig, allerdings sollten wir dann auch beim Thema bleiben da die L-Boxxen einige "Besonderheiten" aufweisen (konischer Aufbau, Einzüge an den Seiten) die speziell bei den größeren Boxxen (238/306/374) berücksichtigt werden sollten/müssen ...
.... und die sinnvollerweise nicht einfach nur mit Schaumstoffeinlagen gefüllt werden können/sollten.
Ich sehe noch kein Argument, wieso die Hartschaumplatten da nicht auch eine Möglichkeit sein sollten?
Gegenüber dem von Hermen genannten Rastenschaumstoff haben sie einige Vorteile:
1. sind die Stege stabil. Beim Rastenschaumstoff reißen sie sofort aus.
2. die "Würfel" des Rastenschaumstoffes sind so vorgeschnitten, dass sie sehr einfach zu entfernen sind. Das heißt aber auch, dass sie bei häufigem Entnehmen der eingelegten Geräte schnell ausreißen.
3. Eine leicht zu reinigende Oberfläche. Im Schaumstoff setzen sich Staub, Sägemehl, etc extrem gut und tief fest.

Ich verstehe den Thread als "Brainstorming" und Ideensammlung. Daher finde ich meinen Vorschlag mit den Hartschaumplatten immer noch passend.

 

Ich stimme Dir zu ...
... ich bezog mich mehr auf Deinen Hinweis der Metallkoffer (im Kontext mit den ALDI-Boxen die von Baschtler vorgeschlagen wurden) ...

 

Ich erlaube mir noch eine Idee in den Raum zu werfen.
Schaumbeutel
Im Endefekt sind es stabile Beutel mit einer Art Bauschaum gefüllt. Man aktiviert sie durch knicken, packt einen Beutel auf den Boden der Box, das Werkzeug, Zubehör oder einen leeren Karton als Platzhalter rein und (optional) einen zweiten Beutel oben drauf, Deckel zu.
Der Schaum quillt nun auf und füllt die Leerräume, nach etwas Wartezeit hat man einen perfekten Abdruck und optimalen Schutz der eingelegten Geräte.
Da ich diese Beutel bisher nur in Pelicases und für mein Fotoequipment verwendet habe, poste ich erst Mal keine Bilder. Wenn ich mal Zeit habe, kann ich es aber Mal mit einer L-Box und grünem Werkzeug machen.
Hier mal ein Video zur prinzipiellen Funktionsweise:


@Linus: bitte glaube mir einfach, dass es statt in Kartons auch in L-Boxen geht

 

Zitat von ElseKling
@Linus: bitte glaube mir einfach, dass es statt in Kartons auch in L-Boxen geht
.... das habe ich doch nie angezweifelt ...

 

Dann werfe ich mal die individuelle Herstellung von Schaumstoffeinlagen (Shadowboards) in die Runde:

-KLICK1- -KLICK2-

 

So jetzt hat es mich gepackt und ich bin kurz in den Keller und habe mal schnell eine Einteilung für eine L-Box 136, passend für die PST18LI und den PSM18LI mit Zubehör (Sägeblätter, Schleifpapier), gemacht und dabei eine Mischung aus Schaumbeutel und Hartschaumplatten gewählt.
Arbeitszeit: 10 Min
Kosten: 3EUR für den Instapak Quick RT #10, die Hartschaumplatten hatte ich ja schon.

Ablauf:
1. Der Instapak Quick RT #10 passt exakt in die Box
2. Werkzeug positioniert (um die passende Lage zu wissen und nicht erst beim Schäumen probieren zu müssen) und eine Trennung aus Hartschaumplatten gesägt um einen Teil der Box fürs Zubehör frei zu halten.
3. Da das Zubehör noch reingepasst hat, habe ich die Trennung gleich drin gelassen.
4. Noch die Betriebsanleitungen dazu. Die ziehe ich immer als PDF, verkleinere die relavanten Seiten drucke sie doppelseitig und laminiere sie.
FERTIG
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1.JPG
Hits:	0
Größe:	125,2 KB
ID:	21083   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2.JPG
Hits:	0
Größe:	93,9 KB
ID:	21084   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	3.JPG
Hits:	0
Größe:	105,3 KB
ID:	21085   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	4.JPG
Hits:	0
Größe:	112,9 KB
ID:	21086  

 

Hallo zusammen,
Ich habe auch ein paar grüne Maschinen, die ich in die L Boxx packen möchte.
Bandschleifer und ein Winkelschleifer sind identisch mit den Blauen.
habe schon 2 L Boxxen und brauche noch die Einsätze.

 

MicGro  
Zitat von Sibo3004
Hallo zusammen,
Ich habe auch ein paar grüne Maschinen, die ich in die L Boxx packen möchte.
Bandschleifer und ein Winkelschleifer sind identisch mit den Blauen.
habe schon 2 L Boxxen und brauche noch die Einsätze.
Die Einsätze kannst du einzeln über Bosch nach bestellen, schau mal hier: http://www.bosch-professional.com/st...ab=accessories

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht