Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Kuriose Unfälle

13.01.2012, 09:23
Geändert von congstar12345 (13.01.2012 um 17:02 Uhr)
Hallo! Über das Thema Unfälle gibt es ja ne Menge zu berichten. Mich interessiert! Welches waren Eure kuriosesten Unfälle? Damit meine ich die Sachen die im ersten Moment zwar Weh tun, Unangenehm sind, evtl. sogar richtig Gefährlich aber im Rückblick Euch zu einem kleinen Grinsen verhelfen oder Euch die Schamesröte ins Gesicht treiben. Ich hätte da zwei Aktionen:

1) Einmal habe ich mit einem Kumpel zusammen nen Innenausbau gemacht und beim abschneiden der Dampfbremse mit dem Cutter war ich wohl zu enthusiastisch und habe mir den Cutter in den Oberschenkel gesteckt. Mein Kumpel meinte dann anschließend ob er mir das Messer rausziehen darf? "Wer so **** is sollte dies nicht alleine machen"! Ich lehnte dankend ab, zog das Messer alleine raus und wir fuhren ins Krankenhaus. Noch heute muss unter Freunden meine "Kriegsverletzung" zeigen die ich mir im Rockwoolkrieg geholt habe. :-)

2) Als ich meine Gartenhütte gebaut habe, ging ein Schlag mit dem Latthammer daneben und traf meinen Daumen. Sofort begann es unter dem Daumennagel zu Pochen und es verfärbte sich umgehend. Ich erinnerte mich daran was mein Meister damals immer zu mir sagte:"Wenn sowas passiert, dann nimm nen kleinen Bohrer und Bohr den Nagel auf damit der Druck weg ist" Gesagt Getan. Und wärend ich auf der Leiter stehend, meinen Daumen auf der Dachfläche in der Rechten den Akku, bereits am Bohren, kam meine Nachbarin aus der Tür, sah mich an, und hatte sichtliche Schwierigkeiten nicht in Ohnmacht zu fallen. Just in diesem Moment durschnitt der Bohrer den Nagel und das Blut spritzte in einer Fontäne raus. Das war zu viel für Frau Nachbarin und sie musste sich erstmal setzen. Ich alarmierte ihren Mann und begann mich zu verarzten. Seit diesem Vorfall stellt die "liebe Frau Nachbarin" immer einen Erste_Hilfe Kasten gut sichtbar für mich auf wenn ich im Garten etwas mache. Ich könnte Sie dafür erwürgen;-)

So ich hab mich mit diesen zwei Sachen geoutet, jetzt seit ihr dran.
 
Dumme Unfälle Dumme Unfälle
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
17 Antworten
Leider kannst Du Deinen Forumsnamen ja nicht mehr ändern aber Rambo wäre auch passend gewesen - lach mich wech.

 

@TischlerMS
Nur die Harten kommen in den Garten :-)

 

ohje, ohje......da bin ich mit einen abgebrochenen schraubenzieher ja noch relativ gut weg gekommen.^^ Ich wollte mit dem schraubenzieher was hebeln, war aber so ein billig teil, der dann gebrochen ist. Das blöde ist nur gewesen, das ich weggerutscht bin, und ca 5 cm hinter meinem handgelenk mit dem unterarm auf den rest stumpen vom schraubendreher geknallt bin. Knochenabspliterung war die folge.^^ **** nur das das schon einige jahre zurück liegt und der daumen immer noch leicht taub ist, der nerv hatte auch einen treffer abbekommen

 

Funny08  
Rofl Michael

Hab mir mal 2 Finger tranciert mit ner elektrischen Heckenschere, hab in der Firma die Hecke geschnitten und bin gestolpert und in die Hecke reingefallen, ein Ast muss die Bügelverriegelung (den Bügel muss man ja drücken, damit sichergestellt ist, dass man beide Hände an der Maschine hat) betätigt haben, die Schere zucke 2mal kurz an und meine Finger hatten nette tiefe Schnitte. Blutend wie ein angestochenes Ferkel gings mit nem Kollegen ab ins Krankenhaus. Dort in der Notaufnahme meinte eine Schwester ich solle zu ihr ins Zimmer kommen, sie bräuchte noch Daten wie Krankenversicherung usw... Da liest ich mal die Abgedrückte Ader etwas locker , der Tisch war vollgespritzt und plötzlich erwachte die Gute mal zum Leben und flitzte endlich los um einen Arzt zu holen. Feine OP vom Oberarzt - 1 Monat zuhause... Erster Tag wieder Arbeiten - "Rums" - Alter Schweder welcher Dödel hat die Sicherung wieder reingemacht? " Öhm Keiner die ist draußen" kam die Antwort... Wieder das Kabel in die Hand genommen - wieder ein Gefühl wie ein Stromschlag...
Mittags bei den Arzt - Ergebnis Nerv war durchtrennt und statt in die alten Nervenbahnen reinzuwachsen fing der an an einer Stelle wild zu verwuchern...
Also noch ne OP - und wieder 1 Monat Krank grml - nun 12 Jahre danach hab ich etwa 90% Gefühl im Finger zurück und Frauchen zieht mich immer von den Heckenscheren im Baumarkt fort - Zum glück waren weder Sehnen durch noch war der Finger ab - es hätte also schlimmer kommen können.

 

Bin ich froh dass ich net der Einzige bin dem sowas passiert :-)

 

klasse Thema, auuaaaa, ich hatte nur Unfälle mit der Heißklebepistole, Riesenblase am Daumen,  aber ich werde dieses Thema verfolgen. Manche haben ja echt ein Riesenschutzengel gehabt, sonst könnten sie hier nicht schreiben!  

 

Ekaat  
Für meinen Schuppen, der, als ich das Haus kaufte, nur ein Vorhängeschloß hatte, baute ich einen Kasten aus Blech für das Einsteckschloß mit Türdrücker. Der letzte Schliff sollte ein kurzer, harten trockener Schlag mir dem 300g-Hammer werden. Leider mußte ich dabei den Kasten festhalten. Mein Zeigefinger war im Weg, was den Hammer nicht störte. "Hoch droben schwebt juuuuuuuuuuuuuubelnd der Engelein Schar"! Brüllend, wie ein Stier rannte ich zum Wasserhahn, um die Hammerbremse zu kühlen. Später erklärte mir ein Mediziner, daß Kühlen falsch sei, weil sich dadurch die Venen zusammenziehen und den Blutfluß behindern. 40°C warmes Wasser ist besser, damit sich die Adern weiten. Der Nagel ging ab und der neue wendet sich in sanftem Schwung nach unten und würde, nicht geschnitten, wohl um die Fingerkuppe herumwachsen.

 

Ich fange gar nicht erst an hier zu schreiben. Da fällt mir gerade ein, darüber könnte ich zuerst einmal ein Buch schreiben, soviel hab ich mir schon entweder die Rübe eingerannt, weil ich halt etwas größer bin oder mit irgendwas auf die Finger gekloppt, weil ich zu dappich war.

Weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Wird laufend ergänzt.

 

@Ekaat
Schuppen, Gartenhütten usw scheinen ja regelrechte Todesfallen zu sein, zumindest für die Finger:-) Bei Dir war es der Zeigefinger, bei mir der Daumen!

 

Wer eine Nähmaschine hat weiß wie wenig Platz zwischen Nadel und Füßchen ist, es ist eigentlich unmöglich da einen Finger normaler Bauart drunter zu bekommen! Nicht für mich!! Ich habs echt mal geschafft, in meinem Nähwahn meinen Zeigefinger zu durchnähen! Nur ist die Nadel abgebrochen und guckte mit dem einen Ende oben raus. Äh, dummes Gesicht für'n €!
Mal flott die Zange geholt und oben raus gezogen. Leider war die Nadel in der Mitte auch gebrochen so dass das andere Ende noch drin steckte und nicht raus geguckt hat! Na gut, dann mal mutig die Fingerkuppe zusammendrücken und dem damals noch angetrauten den freundlichen Befehl geben" in Ohnmacht fallen kannst'e gleich, zieh raus!!!!"
Hat geklappt, Spitze erwischt, Finger gekühlt und dem Ex die Beine hochgehalten damit er wieder bei sich kommt! ;-)))


Meine Hammertreffer, schöne bunte Hämatome an Beinen und sonstigen Körperteilen ( weil sie halt immer etwas hektisch beim bauen ist) unterschlage ich an dieser Stelle. 


Ernste Sägeunfälle sind mir bisher, dank Schutzengel erspart geblieben, so dass ich immer noch mit allen Fingern die gewünschten Biere beim Aufzeigen in der Kneipe hochhalten kann. 
grinsende Grüße

 

Hey Heviane!
Du musst unbedingt mal ein Foto von Deinen Fingern posten! Die müssen ja mega Klein sein wenn die unter den Schuh der Maschine passen! Ich würd net mal meinen kleinen Finger drunter kriegen!

 

@congstar


loooooooooool! Sei versichert, sie sind , für meine Körpergröße normal proportioniert!


Naja, etwas kurz,was mir mein berufliches Dasein manchmal erschwert!


Bitte bitte frag nicht was ich von Beruf bin! ;-))
Mein Nick ist eine alte Berufsbezeichnung! Im Netz findest du ihn wenn du Hevianna eingibst!
Pst, behalt's für dich!

 

Zitat von Heviane
@congstar


loooooooooool! Sei versichert, sie sind , für meine Körpergröße normal proportioniert!


Naja, etwas kurz,was mir mein berufliches Dasein manchmal erschwert!


Bitte bitte frag nicht was ich von Beruf bin! ;-))
Mein Nick ist eine alte Berufsbezeichnung! Im Netz findest du ihn wenn du Hevianna eingibst!
Pst, behalt's für dich!

Krasser Job!

 

Zitat von congstar12345
Krasser Job!
Oh ja...
ich war 3 Mal dabei, das hat mir gereicht...


Thema:
Als ich die ersten Male mit dem Mikroskop gelötet habe (SMD-Zeug auf Leiterplatten), habe ich im Okular nach der Lötspitze gesucht und mich dabei gefragt, was hier eigentlich so stinkt.
Das merkwürdige Gefühl am Daumen wurde immer mehr weil ich mir schön den Lötkolben über den Fingernagel gewischt habe.

Sonst bin ich bis auf kleinere Stichwunden und Hammerschläge verschont. Ist mir zuletzt beim Pflastern passiert. Man schaut auf den Stein und denkt sich: 'noch einmal richtig mit Schmackes, dann ist perfekt...'
Dann vergisst man jegliches Denken und man merkt wie auch ein Gummihammer weh tun kann und wie weit er fliegt...

 

Das "Schöne" bei Hammertreffern ist ja, wenn der erste Schmerz nach lässt, die Sternchen vor den Augen langsam weniger werden, die nicht Jugend freien Flüche abebnen, dann..................ja dann kommt das Männchen mit dem Hämmerchen und klöppelt unaufhörlich im Finger weiter! Man bekommt die Hand gar nicht so hoch wie man müsste um dem Kerl da drin ein Ende zu bereiten!


Ach btw......gestern nach dem schreiben hier, hat dann ein Brotmesser meine Daumenkuppe von überflüssigem Fleisch befreit! Ich kann so was auch in der Küche!


*stolz guckt*

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht