Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Kunststoffrohre als Kaltwasserleitung! Hat jemand Ahnung davon??

27.02.2010, 20:37
Hallo zusammen. ich hab da mal ein dringendes Anliegen und wäre um jeden Rat glücklich! folgende Situation: im Haus meiner Eltern sind die Kaltwasserleitungen (Frischwasser) aus Kunststoff (graues hartes plastik) Nun ist bei der Renovieung der Küche eine Leitung beschädigt worden und durch den Druck auseinander geplatzt.
Im keller hab ich nun ein Verbindungsstück gefunden was von Durchmesser etc passen würde....
Und nun die eigentliche Frage: WIE WIRD DAS "VERLÖTET"?? bzw verschweißt?? ist das so nen Kaltschweißmittel oder nen Kunststoffkleber?? nen Reiniger zum vorher reinigen hab ich auch gefunden aber irgendwie keinen Kleber oder so was! oder wird das mit so nem Heißluftfön gemacht??
Danke schon mal für die hoffentlich hilfreichen Tipps!!!!
lg chris
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
7 Antworten
Könnte PVC (Polyvinylchlorid) Rohr sein, wird dann am besten mit Tangit verklebt.
Könnte aber auch PE (Polyethylen) Rohr sein, das wird aber eigentlich "gespiegelt" - also verschweißt..

 

Geändert von bonsaijogi (27.02.2010 um 21:06 Uhr)
@bonsaijogi
steht das irgendwo auf dem rohr aus was es ist??? ich meine ob es PVC oder PE ist?? noch seh ich nicht viel von dem rohr, müsste also noch ein wenig aufstemmen.
und wie wird es, falls es PE ist, verschweißt????

 

Ekaat  
Zitat von bonsaijogi
PVC ... Rohr sein, wird dann am besten mit Tangit verklebt.
....
Dises Tangit ist wirklich Klasse! Hatte mal, weil ich nicht sofort an den Fachhandel herankam, mit anderem PVC-Kleber versucht. Hält bei weitem nicht so gut. Übrigens- mit Tangit läßt sich auch bestens PS (Polystyrol) kleben. Wird aber, wie alle anderen PVC-Kleber nach einiger Lagerzeit zäh und muß dann entsorgt werden.
Gruß
Ekaat+++

 

Namhafte Hersteller drucken es z.T. aufs Rohr oder oft auf die Muffen (Verbindungsstücke).

Am besten wird so ein Riß im Rohr folgendermaßen geflickt:

Den betroffenen Teil raussägen (je + ein paar Zentimeter) und aus einem neuen Rohr ein Passstück ablängen. Sich beim Fachhändler zwei Doppelmuffen mit Verschraubungen besorgen und so das kaputte Stück ersetzen.

 

Ekaat  
Meines Wissens wrden diese Rohre auch vom Fachmann nur mit (teuren) Fittings verschraubt, und nicht geklebt. 2 Doppelmuffen ist die eleganteste Lösung, da kommt man mmit zwei Schraubenschlüsseln und einer Pumpenzange auch ohne Fachwissen aus.
Gruß
Ekaat+++

 

Zitat von Ekaat_Oyten
... vom Fachmann nur mit (teuren) Fittings verschraubt, und nicht geklebt. ...
Doch, Ekaat, gibts auch, ich habe dieses Zeug gehasst, wenn man eine Klebung nicht richtig ausgerichtet hat, konnteste alles wieder auseinandersägen und / oder zusammenstückeln *grml*

 

Ich würde einen Fachmann zu Rate ziehen, Systeme gibt es mittlerweile in etwa so viele wie Installateure. Es wird geschraubt, gepresst, gelötet usw., Systeme sind meist nicht kompatibel.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht