Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Kunststoffbetonfarbe am Kellereingang ablösen, entfernen ?

27.03.2010, 19:53
Ich habe den Kellereingang an den verputzten Wänden rechts und links vor Jahren mit einer Beton-Kunststofffarbe gestrichen. Schlechte Stellen immer wieder nachgearbeitet. Es sah auch jahrelang gut aus.
Nun platzt die Farbe teilweise an den Wänden ab.
Versuche die komplette Farbe an den Wänden abzulösen scheiterten bisher:

-Abbeizer bringt nichts - die Farbe löst sich nicht von der Wand.
-Abschleifen geht nicht; die Kunststofffarbe klebt durch die Reibung erst recht.
-mit Heißluft und Schaber probiert bringts auch nicht.
Ich möchte nun nicht den ganzen Verputz abschlagen und neu verputzen lassen.

Kennt jemand eine Möglichkeit, oder ein Mittel, wie ich die Kunststofffarbe von der Außenwand abbekomme?
 
entfernen, Farbe, Wand, Wandfarbe entfernen, Farbe, Wand, Wandfarbe
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
7 Antworten
Die einzige Möglichkeit die mir noch so spontan einfällt, wäre mit einem Druckluft Nadel Entroster ... da hauen so 20 Nadeln mit etwa 3000 Schlägen pro Minute auf das Werkstück. Ist eigentlich zum entrosten von Metall gedacht. Ich hab bei der Marine aber auch mal Schiffsfarbe vom Rumpf damit gekloppt. Ist ne laute Angelegenheit aber auf dem Putz bestimmt nicht das Problem.

Allerdings braucht man einen Kompressor und eben diesen Nadler, ist nicht ganz billig und ob der zu leihen ist ... k.A.?

*edit:

> so sieht sowas aus <

 

Geändert von bonsaijogi (27.03.2010 um 20:10 Uhr)
Chemische Mittelchen kenne ich bei Betonfarbe eigentlich keine. Versuchs mal mit einer Sanierungsfräse, da gibts verschiedene Modelle, auch zum Mieten. Ansonsten würde ich das eventuell noch einmal mit einem Elektroschaber versuchen. Hat man das Abschleifen mittels gröberer Bürsten mal versucht? Wobei man da auch genau so wie bei oben erwähntem Nagler ziemlich darauf aufpassen muss, keine Löcher in den Putz zu "hauen". Altbewährtes Sandstrahlen könnte man natürlich auch noch machen, aber auch das geht auf den Putz.

 

Ekaat  
Putz weg, neu verputzen. Ist - glaub' mir -das billigste und einfachste und macht nicht so viel Staub. Kalkmörtel beim Baustoffhändler für wenig €, dazu etwas Zement und Wasser. Wenn die Fläche größer ist, geht auch Fertigmischung aus dem Baumarkt. Denn durch die Oberflächenbehandlung mit diversen Geräten mußt Du die Wand so wie so neu verputzen oder mindestens glätten. Betonfarbe ist lösungsmittelresistent. Daher bringen Abbeizer & Co nichts. Abbrenne wäre mein Vorschlag gewesen, aber, wie Du sagtst, ging das auch nicht. Könnte es sein daß die Wand innen feucht ist? Das erklärt ben mißlungenen Angriff mit Heißluft. Die Feuchtigkeit könnte von unten kommen: Da hilft nur, stückschenweise die unterste Fuge entfernen und mit einer Zwischenlage aus Dachpappe und Mörtel neu verfugen. Fiese Arbeit und dauert...

 

Schon mal mit einem Hochdruckreiniger probiert?

 

War eben noch in der Metro, die haben da so ein Teil im Angebot, das spannt man ins Bohrfutter. Soll gut sein. Schau' dir das Teil mal an

 

Ich würde es mit einer Hartmetalltopfscheibe, in Verbindung mit einem Winkelschleifer versuchen, schau es dir einfach mal an http://www.bosch-pt.de/accboptocs2-d...135432&lang=de
Die bekommst du warscheinlich nur bei einem Fachhändler und nicht im Baumarkt.
Fachhändler in deiner Nähe findest du hier: http://www.bosch-pt.de/zubehoer/serv...haendler.shtml
Vieleicht haben die auch noch eine andere Idee.
Alternativ könnte man es auch mit einem Drahtigel und Winkelschleifer versuchen.

 

Hallo Bastelfuchs
das mit dem Hochdruckreiniger habe ich auch schon probiert. Der Effekt ist jedoch das nur kleine Teile der Farbe, nämlich die die schon locker sind, abgelöst werden. Hilft hier nicht wirklich weiter!

Hallo Holzfäller und Thomas66

der Hinweis auf eine Hartmetalltopfscheibe finde ich gut. Werde mir dieses Teil einmal ansehen. Wenn es denn nicht so teuer wird, und natürlich auch in der Handhabung und Haltbarkeit gut ist werde ich dieses Werkzeug einmal ausprobieren.

Allen ein herzliches Dankeschön für die gegebenen Tipps.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht