Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Kühlschrank liegend transportieren

21.02.2011, 16:00
Hallo,

ich bin neu in diesem Forum und weiß nicht, ob das Thema schon einmal behandelt wurde.
Ich muss einen Kühlschrank transportieren, den ich allerdings nur liegend in mein Auto reinbekomme. Irgendwo im Hinterkopf habe ich aber noch den Gedanken, dass man Kühlschränke grundsätzlich nur stehend transportieren darf. Gilt diese Regel noch oder irre ich mich da? Vielleicht kennt sich hier jemand damit aus.
 
Kühlschrank, Tipps, transportieren Kühlschrank, Tipps, transportieren
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
24 Antworten
Susanne  
Hallo Vasco11,

herzlich willkommen auf 1-2-do.com!!

Ach, man soll Kühlschränke nur liegend transportieren? Das wußte ich nicht bzw. habe ich bisher noch nicht gehört. Da bin ich mal sehr gespannt, was die Profis in der Community dazu sagen.

Wir hatten vor einiger Zeit mal einen Kühlschrank liegend - im Kombi eben - transportiert. Das Gerät hat keinerlei Schaden genommen und funktionierte einwandfrei.
Wir hatten jedoch den Rat mitbekommen, das Gerät erst einmal aufzustellen und mit dem Anschließen einen Tag zu warten. Das haben wir gemacht.

Wichtig ist, dass Du beim Transport die Kühlrippen (wie nennt man die?) auf der Rückseite des Gerätes nicht beschädigst. Sie lassen sich nicht mehr reparieren.
Somit ist es sinnvoll, den Kühlschrank auf der Seite liegend zu transportieren und gegebenenfalls auch zu fixieren, damit er im Falle einer Vollbremsung nicht ungünstig verrutschen kann.

Viele Grüße

Susanne

 

Hallo Vasco,
Den Kühlschrank seitl.liegend zu transportieren geht OK...logisch, daß die losen
Glasplatten usw. extra verpackt werden müssen !
Kühlschrank ..innen.. auschalten .. Netz anschließen - aufstellen oder einbauen...
Türe sollte bei geringer Öffnung "nicht" von selbst auffallen....also ausrichten !
dann ca. 1 Std. warten (reicht !) und das gute Stück ..innen.. wieder einschalten !
Ausrichten und möglichst feststellen ist wichtig, weil der Kompressor "Schwingungen"
an die weiteren Schrankteile usw. überträgt ( dann meinst, das Teil wäre hinüber !) !!
mfg. Hazett

 

Geändert von Hazett (21.02.2011 um 16:57 Uhr)
sonouno  
jo, da war glaub was... nach liegendem Transport immer erst so 1 bis 2 Std stehn lassen damit sich das Kühlmittel wieder senkt und der Kompressor (Verdampfer) nicht leer arbeitet und beschädigt wird. dann erst wieder einschalten.

 

Nach liegendem Transport den Kühlschrank ca. 24h stehen lassen damit die Kühlflüssigkeit wieder in den Behälter zurückfliesen kann.

 

Habe gestern auch einen liegend transportiert, das mit den 24 Std. gilt glaube ich bei älteren Geräten, um kein Risiko einzugehen würde ich es aber generell machen.
Unseren habe ich heute (also 24 Std. später) an geschaltet und er läuft einwandfrei.

 

Geändert von dirkfulda (21.02.2011 um 19:52 Uhr)
Vielen Dank an alle, die mir so schnell geantwortet haben.
Das Gerät ist zwar auch schon älter (etwa 10 Jahre), aber ich denke, dann kann ich es so machen und 24 h stehen lassen ist ja kein Problem.
Ich hatte nur befürchtet, dass etwas auslaufen könnte, doch das scheint ja nicht der Fall zu sein.

@Susanne: Die Frage war, ob man Kühlschränke auch liegend transportieren kann

Viele Grüße
Vasco

 

Geändert von Vasco11 (21.02.2011 um 19:26 Uhr)
froschn  
Als ich letztes Jahr meinen neuen (Bosch-)Kühlschrank geliefert bekam, sagte man mir, das die 24-Stunden-Regelung nur noch für alte Geräte gilt. Die neuen sind nach 1-2 Stunden wieder betriebsbereit, egal wie sie transportiert wurden.
Das scheint sich mit Euren Erfahrungen zu decken....

 

Hallo,
die meisten in diesem Forum sind noch sehr jung und kennen von daher den völlig geräuschlosen Absorbitionskühlschrank nicht mehr.

Dieser war sehr empfindlich und nach einer Liegendfahrt sehr schwer zum Kühlen zu bewegen.
Ich darf doch Wikipedia um Hilfe bitten, hier kann man schnell erkennen warum er nicht liegen sollte.
http://de.wikipedia.org/wiki/Diffusi...%A4ltemaschine

Gruß vom Daniel

 

Funny08  
Sinn dieser Regelung, mit dem "Stehen" lassen ist - soweit ich mich erinnere, dass das Schmiermittel für den Kompressor im Kühlkreislauf mit enthalten ist und eine Weile braucht um sich wieder unten abzusetzen und den Kompressor wieder zu schmieren.

 

Die meisten haben es wohl schon auf den Punkt gebracht. Je älter das gerät desto länger sollte man es nach einem Liegendtransport vor dem Wiedereinschalten stehen lassen oder besser gar nicht hinlegen. Selbst bei neuereren Geräten sagen viel Händler 4-5 Stunden stehen lassen.

 

Als Getränke Heim-und-Büro-Dienstler kann ich da einige Erfahrungswerte beisteuern.
Unsere Geräte werden natürlich sehr oft Transportiert, und zu 95% Stehend.
das Auf und Abladen verursacht dennoch ein, sagen wir mal Schütteln.
Treppauf ist wieder eine winklige Geschichte.
Im Normalfall erleben solche Geräte selten Ihren 5. Geburtstag.
Das trifft im Privaten Bereich zwar eher selten zu, aber Sicherheitshalber abwarten.

 

Hallo zusammen ...

ob neu oder alt ist da erst einmal wurscht... wichtig ist immer auf die Hinweise des Herstellers achten, dieser hat eine gewisse Pflicht uns als Endkunden für solche Transportproblemchen zu beraten.
Wir haben uns z.B. Ende letzten Jahres für einen neuen Trockner (Wärmepumpen Version ... nix anderes wie nen umgepoltert Kühlschank) aus dem Hause Miele entschieden... da dieser vom Markt schlecht stehend im Kombi nach Hause transportiert werden konnte. Hat man uns in der Versandabteilung mit hilfe der Gebrauchsanweisung beraten und den Kombi richtig mit dem trckner beladen. Dieser durfte nur auf einer bestimmten Seite liegend transportiert werden, danach mind. xx Stunden stehen lassen und dann kann es losgehen....


lg

 

Da kann ich dich wirklich beruhigen!
Bei den neuen Kühlschränken reicht es vollkommen, wenn du nach dem Transport 2-3 Stunden wartest. Dann kannst du Geräte wieder mit ruhigen Gewissen in Betrieb nehmen!
Wir haben letztens auch unseren Flaschenkühlschrank von A nach B gefahren. Nach 2 Stunden wieder angeschalten und es geht nach wie vor problemlos :-)

 

Geändert von FannyA (24.10.2013 um 11:46 Uhr) , Grund: Link entfernt
Zitat von oneman
Da kann ich dich wirklich beruhigen!
Ich denke auch, dass es nach drei Jahren auf ein paar Stunden mehr nicht mehr ankommt. Also ruhig noch zwei Stunden warten und weniger Werbung ins Posting. Dann klappts auch mit dem Kühlschrank.

 

Du darfst ihn liegend transportieren. Nur wenn du den Kühlschrank zuhause aufstellst muss er erstmal 4-5 Stunden stehen bevor du ihn anmachen darfst!!!

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht