Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Küche Selberbauen

02.01.2011, 13:35
Hallo,
suche Tips und Baupläne für eine Küche zum Selberbauen!
Gruß Uwe
 
DIY, Einbauküche, Küche DIY, Einbauküche, Küche
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
14 Antworten
Hallo möchtest du die Küche komplett selber Bauen?

Also alle Teile selbst?

oder möchtest du Grundkörper kaufen und dann zusammensetzen?

Warum willst du eigentlich selber bauen? 

 

Komplezz selber Bauen!!
ja alle Teile Selbst Bauen!
Gruß Uwe

 

wenn du eine zeichnung hast, wie die küche einmal aussehen soll, oder materialvorstellungen, dann ist es bestimmt einfacher

 

Mein Tipp für jede Küche: So hoch aufsockeln wie eben möglich. Ich habe Ikea und die höchstmöglichen Beine gekauft und siehe da: Viel weniger Rückenschmerzen, seit ich mich zum Gemüseschneiden nicht mehr bücken muss und das geht auch kleineren Leuten in meiner Küche so. Ich denke, es könnte sogar noch etwas besser werden, wären die Arbeitsflächen noch höher.


Ich muss mich aber neugierig der Frage von erazorOBI anschließen: Wieso willst Du das alles selbst bauen?

 

aaaaaalso wenn du kompletzzz selber bauen willst, dann wirst du dir die pläbe wohl auch selber machen müssen, denn dieser aufwand lohnt ja auch nur wenn man seine ganz eigenen vorstellungen hat!

wenn die küche vom design her "standard" küchen entspricht, dann würde ich mir zumindest den aufwand mit den grundkörpern sparen, lohnt einfach nicht und sehen tuts am ende ja eh keiner. mit zugekauften grundkörpern hast du immer noch genug spielwiesen um deine eigenen ideen einzubringen und jede menge zeit in der werkstatt zu verbringen denke da so an die türen und auszüge welche man ja mal ganz individuell funieren oder lackieren kann, oder die arbeitsplatte und eine gut versteckte aber funktionelle elektronik

ich selbst habe 2 eigene küchen hinter mir, wobei die letzte wegen zeitdruck bei mir den status funktional und brauchbar aber nicht fertig hat und ich sage dir, selbst da steckt viel schweiß drinnen.

wenn du jetzt doch überlegst mit ein paar fertigelementen zu arbeiten, dann schau dir mal den ikea küchenplaner an, der ist recht brauchbar um mal einen optischen eindruck von den eigenen ideen zu bekommen.

gruss
andreas

 

Ich hatte das auch mal vor. Ich habe das Vorhaben aufgegeben als mich dir den Preisunterschied zur fertigen Küche ausgerechnet hatte. Sie war besser und günstiger, und dabei habe ich nochnicht mal dei billigste genommen.

Das lohnt sich nur, wenn man sehr günstig an das Material heran kommt. Also Holz und auch Kleinigkeiten, wie Scharniere, Schubladenführungen etc. . Auch die Geräte gibt es im Kombipaket günstiger...

 

sonouno  
da fehlen noch viele Infos....
ich hab meine Küche mit Kalksandsteinen gemauert, Auflage betoniert
und ne Buchenarbeitsplatte aufgeklebt.... da ist sehr viel möglich....
wichtig sind mir in einer Küche die richtigen Arbeitshöhen !!!
und zwar: Herd abgesenkt !! Hackstock auch niedrig !
Spüle erhöht damit der Boden der Spüle fast Arbeitsplattenniveau hat !
Arbeitsplattenoberkante bei mir 93 cm... abhänig von der eigenen
Körpergrösse bzw davon wer in der Küche angekettet ist !!

 

Geändert von sonouno (03.01.2011 um 13:04 Uhr)
Hallo Leute,
Danke für die Antworten!
Gruß Uwe

 

Susanne  
Hallo Uwe,

ich habe auch diverse Küchenabenteuer hinter mir, und die aktuelle sollte zunächst auch Eigenbau werden. Ist jetzt vom schwedischen Möbelhaus, und die beste und praktischste Küche, die ich je hatte, weil ich richtig viel Zeit in die Planung investiert habe und die Preise so günstig waren, dass Eigenbau keine Option mehr war.
Planung nämlich ist das Allerwichtigste bei der Küchenplanung.
Und, wie FrauKeller und sonouno schon gesagt haben: Arbeitshöhen sind das A und O.

Ebenso die Berechnung der Wege. Was nutzen Dir etwa schicke Massivholzfronten, wenn Du wegen jedem Becher Creme Fraiche dreimal vom Herd aus um die halbe Küche laufen musst?
Irgendwann lagerst Du Deine Bestände sowieso dort, wo Du sie brauchst, und wenn das nicht schon von vornherein geplant war, dann sieht die schickste Küche schnell müllig aus, während etwa schöne Schränke auf der anderen Seite der Kochinsel kaum mehr genutzt werden..

Da wir auch zur Unterbringung von Geschirr und Gläsern Schubladen nutzen, war es mir beispielsweise wichtig, dass dies keine "Schublädchen" sind, sondern anständige Schwerlastauszüge, die selbst unter Last nicht durchhängen und sich jederzeit leicht öffnen und schließen lassen. Und das bei 80 cm Breite! Funktioniert tadellos!

Wenn Dir die Fronten nicht gefallen: Es ist auch gut möglich, vorgefertigte Schrankelemente mit eigenen Fronten zu versehen.

Wictiig ist das "Layout" einer Küche. Wieviel Platz hast Du, und soll es eine große Wohnküche werden oder eine kleine Küchenzeile? U- oder L-Form oder sogar eine Kochinsel?

Wo steht der Herd? Was brauchst Du in der Nähe? (Töpfe, Kochbesteck, Gewürze, Zutaten...)
Wo wird der Tisch gedeckt, d.h.: Wo sind Geschirr und Co. am sinnvollsten aufgehoben, und wie lang ist der Weg von und zur Spülmaschine?

Wenn Du ein paar Wünsche und Ideen definieren oder sogar Skizzen liefern kannst, dann kann Dir die Community noch besser helfen.

Zum "Reinschnuppern" haben wir übrigens auch einen Wissensartikel zum Thema Küchen.

Viele Grüße

Susanne

 

Ich war dieser Tage bei einem Bekannten - besitzt ein kleines Baugeschäft. Der hat vor, sich eine Küche zu mauern in seinem neuen Haus. Vielleicht ist das eine Alternative - wie bereits vorgeschlagen - für die Kreativen? Unter Google "gemauerte Küche" und Bilder kann jedenfalls schon sehr viel eingesehen werden...

 

Geändert von Powerheimwerker (02.02.2011 um 11:07 Uhr)
Unsere erste Küche war auch selbst gebaut,eine 5 Meter lange "Rennbahn"beim Kochen
ist man immer hin und hergelaufen.
Die zweite stammte dann vom Küchenplaner die wir dann beim Aufbau selbst verfeinert
haben,hier und da ein paar verstärkungen,damit die Regalböden nicht so schnell durchbiegen usw.

Gruss
Bernd

 

Wenn man die Preise vergleicht wird sich ein kompletter Eigenbau nicht lohnen. Ich würde auch das Grundgerüst kaufen und dann nach eigenen Vorstellungen "aufmotzen"

 

Hallo ihr Lieben Heimwerker,
habe mich Entschieden werde mir eine vom schwedischen Möbelhaus Kaufen!
Danke für die vielen Tipps
Gruß Uwe

 

Zitat von Hammer1
Hallo ihr Lieben Heimwerker,
habe mich Entschieden werde mir eine vom schwedischen Möbelhaus Kaufen!
Danke für die vielen Tipps
Gruß Uwe
Das ist, denke ich, eine gute Entscheidung. Die Sachen sind echt nicht schlecht und einfach aufzubauen. Was mir am besten gefällt ist, dass ich nach 10 bis 15 Jahren immer noch Fronten bekomme wo die Höhen der Schubladen und Türelemente die darunter sitzen oder auch von den großen Schubladen für Töpfe und Pfannen immer noch passen.
Die Küche davor war aus einem guten Küchenhaus, das leider geschlossen hatte und der Hersteller hatte zwar nach 5 Jahren noch Fronten im passenden Dekor aber mittlerweiele waren die Schubladen höher geworden, sodass neue Elemente nicht mehr zu den alten gepasst haben und auch beim Sockel gabs Probleme.

Ne echt. Alter Schwede. Geile Küchen haben die.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht