Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Küche-große Lücke zwischen Wand und Abschlussleiste schließen

16.08.2012, 23:18
Geändert von Bille17 (22.08.2012 um 19:49 Uhr)
Hallo,

ich habe diese Woche die Abschlussleisten, (nennt man das so in der Küche) begonnen anzubringen. Nun habe ich an einer Seite eine schiefe Wand und eine gerade Arbeitsplatte. Dazwischen eine zu große Lücke für die Abschlussleiste, die würde nicht mit der Wand abschließen. Die Arbeitsplatte konnten wir nicht anders schneiden, weil wir die aus der alten Küche weiter verwenden konnten.
Habt ihr Ideen, was ich da machen kann?

Danke und Grüße

Eure Bille
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG-20120818-00164.jpg
Hits:	0
Größe:	32,5 KB
ID:	13297   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG-20120818-00163.jpg
Hits:	0
Größe:	31,0 KB
ID:	13299  
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
18 Antworten
MicGro  
Wie breit ist der Spalt?

 

morgen

ihr könnt euch eine leiste an die hintre kante der arbeitsplatte schrauben und dann da die abschlußleiste anschrauben wenn der spalt nicht so groß ist würde sie nicht zusehen sein und wenn ihr umzieht könnt ihr die leiste einfach wieder abschrauben

 

Die Idee mit der Leiste finde ich ganz gut. Die kann man passend zusägen, so dass sie gut mit der schiefen Wand abschließt.

Damit es optisch besser passt, wenn die Leiste doch sichtbar sein sollte: Es gibt sicher auch zu eurer Arbeitsplatte im Baumarkt oder beim Händler Kantenumleimer. Wer sagt, dass man die nur an die Stirnsteiten aufbügeln kann? Diesen auf die zugeschnittene Leiste aufbringen, dann die Leiste anschrauben, so dass es eine Ebene gibt. Wenn man exakt arbeitet, sollte der Übergang gut aussehen, etwa wie bei Eckverbindungen.

Je nach Dekor mag es sein, dass die aufgedruckte Maserung quer zur Arbeitsplatte läuft, aber es sieht dann immer noch um Längen besser aus als ein Loch. Und wenn man da vielleicht die Kaffeemaschine oder was andere hinstellt, dann fällt das niemandem mehr auf.

 

Hallo Bille,

Wäre schön, wenn Du davon mal ein Foto hättest, dann könnte man genaueres dazu sagen.

 

Die Wischleisten sind meist aus Kunststoffprofil und machen eine gewisse Biegung mit. Die Halter brauchen nur einen Befestigungspunkt, der mit einer Leiste, wie oben beschrieben, realisiert werden kann.

 

Das Problem hatte ich auch mal. Der größte Abstand war 2 cm. Habe passende Fußleisten genommen, mit Silikon angeklebt und oben, unten und in den Ecken versieglt. Sah gut aus und war dicht.

 

Je nachdem wie groß die Lücke ist, würde ich versuchen eine dickere Abschlußleiste an das PRofil der Wand anzupassen oder eine biegbare Abschlußleiste verlegen welche der Wand folgt.

 

Strucki  
Du kannst die Wand auch mit klebeband abkleben und die Lücke mit einem Dichtstoff in der Farbe der Leiste versiegeln.Oder wenn die Wand weiß ist, die Leiste abkleben und dann mit weißem Acryl versiegeln.Mußt das Acryl aber später überstreichen es vergilbt schnell.
Sollte das Acryl nach der Trocknung absacken dann Vorgang wiederholen.Klebeband immer direkt nach dem versiegeln abziehen, die Kanten sehen sonst ausgefranst aus wenn man das klebeband erst entfernt nachdem die Fuge trocken ist.

 

Vielen Dank bis hier her. Die Leistenidee finde ich super. Aber ich lade noch ein Foto, wie erbeten, hoch.

 

mir ist im laufe des tages auch noch eingefallen wenn ir noch den rest vom spühlenausschnitt oder vom einbauherd dann könntet ihr auch da draus was machen leisten machen wenn die abschlussleiste zusehen ist dann stimmt das dekor auch

 

Jetzt mit Bildern. Der Spalt ist hinten 0,9 cm und vorne ca. 2,4 cm.

Grüße
Bille

 

ich würde ein keil einsetzen aus einem multiplex streifen wo dann oben dann auch wie striche zusehen ist fällt zwar auf aber das würde nich nicht so stören weil ja alle sehen warum da der keil ist

 

Zitat von Bille17
Jetzt mit Bildern. Der Spalt ist hinten 0,9 cm und vorne ca. 2,4 cm.

Das ist aus meiner Sicht überhaupt kein Problem.

DAS HAUPTPROBLEM sehe ich in dem fehlenden Spritzschutz für die Wand in unmittelbarer Nähe zum Herd ...

... und wenn Du da etwas machst (unbedingt machen solltest!), dann hast Du auch kein Problem mit der Abschlussleiste.


Idee 1:
Glasplatten in entsprechender Größe kaufen (oder schnell herstellen lassen) und an den beiden Wandseiten des Herdes montieren. An der Seitenwand (wo der Spalt ist) befestigst Du einfach unterhalb der Arbeitsplatte eine kleine Leiste auf der die Glasplatte aufsitzt. An der Rückwand läßt Du diese auf der Arbeitsplatte aufsitzen (Achtung unterschiedliche Höhen der Platten) und schneidest die vorhande Abschlussleiste einfach passend aus. Für die Befestigung oben (und ggf. am Rand) kannst Du in der Glaserei sicherlich ein entsprechendes Material oder Rahmen kaufen das auch zu Deiner Küche passt.

Durch die Glasstärke 4-6mm ist der maximal Schlitz auf weniger als 20mm reduziert und da passen dann auch die meisten handelsüblichen Abschlussleisten drüber. Einen Teil der Abschlussleiste kannst Du dann entsprechend schneiden/formen damit Du den "horizontalen" Abschluss zur Wand auch i.e. passend hinbekommst.


Idee 2:
Ähnlich der Glaslösung jedoch mit Alublenden (gibt es auch bei IKEA). Die sind relativ dick, schützen Deine Wand, sehen gut aus und den Schlitz bekommste auch noch zu ...

Ich selbst würde irgendetwas in dieser Art machen/probieren.

Grüße
Jörg

 

Geändert von Linus1962 (22.08.2012 um 20:34 Uhr)
Zitat von Linus1962
Das ist aus meiner Sicht überhaupt kein Problem.

DAS HAUPTPROBLEM sehe ich in dem fehlenden Spritzschutz für die Wand in unmittelbarer Nähe zum Herd ...

... und wenn Du da etwas machst (unbedingt machen solltest!), dann hast Du auch kein Problem mit der Abschlussleiste.


Idee 1:
Glasplatten in entsprechender Größe kaufen (oder schnell herstellen lassen) und an den beiden Wandseiten des Herdes montieren. An der Seitenwand (wo der Spalt ist) befestigst Du einfach unterhalb der Arbeitsplatte eine kleine Leiste auf der die Glasplatte aufsitzt. An der Rückwand läßt Du diese auf der Arbeitsplatte aufsitzen (Achtung unterschiedliche Höhen der Platten) und schneidest die vorhande Abschlussleiste einfach passend aus. Für die Befestigung oben (und ggf. am Rand) kannst Du in der Glaserei sicherlich ein entsprechendes Material oder Rahmen kaufen das auch zu Deiner Küche passt.

Durch die Glasstärke 4-6mm ist der maximal Schlitz auf weniger als 20mm reduziert und da passen dann auch die meisten handelsüblichen Abschlussleisten drüber. Einen Teil der Abschlussleiste kannst Du dann entsprechend schneiden/formen damit Du den "horizontalen" Abschluss zur Wand auch i.e. passend hinbekommst.


Idee 2:
Ähnlich der Glaslösung jedoch mit Alublenden (gibt es auch bei IKEA). Die sind relativ dick, schützen Deine Wand, sehen gut aus und den Schlitz bekommste auch noch zu ...

Ich selbst würde irgendetwas in dieser Art machen/probieren.

Grüße
Jörg
finde das ist auch eine super lösung

 

Zitat von Linus1962
Das ist aus meiner Sicht überhaupt kein Problem.

DAS HAUPTPROBLEM sehe ich in dem fehlenden Spritzschutz für die Wand in unmittelbarer Nähe zum Herd ...

... und wenn Du da etwas machst (unbedingt machen solltest!), dann hast Du auch kein Problem mit der Abschlussleiste.


Idee 1:
Glasplatten in entsprechender Größe kaufen (oder schnell herstellen lassen) und an den beiden Wandseiten des Herdes montieren. An der Seitenwand (wo der Spalt ist) befestigst Du einfach unterhalb der Arbeitsplatte eine kleine Leiste auf der die Glasplatte aufsitzt. An der Rückwand läßt Du diese auf der Arbeitsplatte aufsitzen (Achtung unterschiedliche Höhen der Platten) und schneidest die vorhande Abschlussleiste einfach passend aus. Für die Befestigung oben (und ggf. am Rand) kannst Du in der Glaserei sicherlich ein entsprechendes Material oder Rahmen kaufen das auch zu Deiner Küche passt.

Durch die Glasstärke 4-6mm ist der maximal Schlitz auf weniger als 20mm reduziert und da passen dann auch die meisten handelsüblichen Abschlussleisten drüber. Einen Teil der Abschlussleiste kannst Du dann entsprechend schneiden/formen damit Du den "horizontalen" Abschluss zur Wand auch i.e. passend hinbekommst.


Idee 2:
Ähnlich der Glaslösung jedoch mit Alublenden (gibt es auch bei IKEA). Die sind relativ dick, schützen Deine Wand, sehen gut aus und den Schlitz bekommste auch noch zu ...

Ich selbst würde irgendetwas in dieser Art machen/probieren.
Glas ist je nach der Größe jedoch relativ teuer. Wenn es eine preisgünstigere Lösung sein soll, kannst du Plexiglas verwenden. Das kann man auch selbst bearbeiten, denn die Ecke wird ja auch keinen 90°-Winkel haben.

Plexiglas haben wir als Spritzschutz hinter/neben unserem Herd angebracht. Wenn du satiniertes Plexiglas nimmst, kannst du es mit Kleber auch an die Wand direkt ankleben. Und eine farbige Wandfarbe schimmert da auch durch.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht