Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Kratzbaum selber bauen

01.11.2015, 18:51
Hallo liebe Heimwerker und Heimwerkerinnen,

ich bin normal handwerklich sehr begabt, doch der Eigenbau eines Kratzbaums bringt mich an meine Grenzen. Ursprünglich wollte ich die Naturholzstämme an der Bodenplatte mit Gewindestange und Innengewindeanker festmachen. Nun habe ich die Löcher vorgebohrt doch wenn ich die Anker rein mache und die Gewindestangen festziehen will dann drehen sich die Anker mit. Leider hat man uns auch schlecht beraten im Baumarkt und die falsche Größe an Bohrer gegeben. Kann ich das irgendwie retten bzw. habt ihr Ideen wie ich die Stämme 100% fest bekomme?

Was ich schon versucht habe:
- Acryl in die Löcher und Anker rein (hat nicht geklappt)
- Elektrikergips in die Löcher und Anker gleich rein (hat nur bei einem von zwei Stämmen geklappt)

Danke im Voraus.
 
Katze, Kratzbaum, selber bauen Katze, Kratzbaum, selber bauen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
41 Antworten
Hey Sabrina,
hast du schon mal unter den Projekten der anderen Mitglieder geschaut? Da ist jede Menge zu finden. Die haben sich da richtig was einfallen lassen.

Hier mal der Link zur Suche

 

Ja habe ich schon geschaut... nur leider bisher noch nichts gefunden was mir weiter hilft.

 

Wenn ich richtig verstehe hast du soweit alles richtig gemacht, nur leider etwas zu groß gebohrt.
Du könntest die Gewindeanker mit 2-Komponentenkleber einkleben, der Füllt die Zwischenräume und härtet sehr fest aus.

 

Hallo,

an deiner Stelle würde ich einfach eine größere Gewindestange nehmen, kostet nicht die Welt und das ganze Problem ist ohne herumbasteln erledigt.

mfg Andreas

 

Wo bekomme ich den 2-Komponentenkleber denn? Im Baumarkt? Funktioniert das auch wirklich?

@Andreas wie soll ich die Gewindestange dann im Stamm befestigen? Da der Gewindeanker ja nur diese Größe an Gewindestange annimmt.

 

kjs
Funktioniert perfekt! Uhu Plus ist ein Markenname aber sonst steht Epoxy Kleber drauf. Sind entweder 2 Tuben oder 2 parallele Spritzen (mag ich nicht weil es nie richtig funktioniert). Bei den Spritzen trenne ich immer den Hebel auf und presse es einzeln raus. Dann stimmt auch die Dosierung.
Im vorgeschriebenen Verhältnis GUT mischen sonst geht es schief!

 

Geändert von kjs (01.11.2015 um 19:17 Uhr)
Dann werde ich mir den wohl morgen besorgen...

 

kjs
Dann viel Erfolg aber nichts ins Gewinde bekommen sonst geht die Gewindestange nie mehr rein.
Rat mal wie wir unsere wackelnden Verbindungen fest bekommen........

 

vorschlag : den stamm quer mit etwas größeren durchmesser durchbohren, dann ein größere U_Scheibe einlegen eine mutter drauflegen und das ganze durch die bodenplatte mit einer Maschinenschraube oder gewindestange festziehen. Ich hoffe es war verständlich.

 

Dog
Mal ne blöde Frage: Was sind bei dir Gewindeanker, bzw. was hast du dir da gekauft?Ich hab den Verdacht das du das falsche für dein Vorhaben gekauft hast.

 

Geändert von Nublon (01.11.2015 um 19:25 Uhr)
Also bis zum quer durchbohren bin ich noch mitgekommen aber danach war Feierabend...

 

Den Kleber bekommst du im Baumarkt.
Die Mutter oder Stockschraube, je nachdem was bei dir der Fall ist, würde ich auch austauschen einfach das komplette Set. zb. Statt M6 auf M8

 

Ich habe die hier gekauft....
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	gewindeanker.JPG
Hits:	0
Größe:	20,4 KB
ID:	36689  

 

Dog
Na wie vermutet, komplett falsch...

Was du da gekauft hast gehört mit Injektinsmörtel in die Wand aber nicht in Holz.
Schau mal im Link auf Seite 130: Tox

 

Was gäbe es denn sonst für Möglichkeiten?

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht