Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Korkfertigparkett

01.05.2012, 06:40
Hallo.

Ích hab ein Problem mit meinem Korkboden, und zwar bekomm ich das Zeug einfach nciht fugenfrei verlegt. Spätestens, wenn das zweite oder dritte Brett der zweiten Reihe rein muss und auf der Querseite schon eingeklickt ist (Schritt 6), verrutscht irgendwas, wenn ich versuche, das Brett auch auf der Längsseite reinzudrücken. Wenn Die zweite Reihe dann "fertig" ist, steht die Fuge dann teilweise ganz offen.

Ich hab schon ein Brett vor die Wand gelegt, gegen die das Ganze stößt, weil die eben nicht sehr gerade ist, aber damit bin ich bisher auch nicht weiter gekommen.

Wir haben Korkparkett aus dem baumarkt für 15 €/m² gekauft.

Ich bin frustriert, weil der Boden eigentlich heute fertig werden sollte. Habt ihr ne Idee woran es liegen könnte?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_NEW.jpg
Hits:	0
Größe:	64,4 KB
ID:	10019  
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
19 Antworten
rogsch  
Verstehe dies nun überhaupt nicht...
Also, wenn man den die "Bretter" zusammensteckt und sollten sie eigentlich nicht rutschen. Nur beim Anheben.
Wandabstand von 10 mm.

Um die Bretter fugenfrei zu verlegen würde ich dir Raten, von einem Abschnitt etwas zu benutzen, damit du die an legen kannst und mit dem Hammer nachklopfen.

 

Schau mal ob die Bretter gerade sind. Bei dem Preis ist es nicht die Beste Qualität eines Bodens, da können schonmal "schiefe" Bretter bei sein. Mach mal ein anderes Paket auf und versuch es damit. Hast du es vorher 1-2 Tage im zu verlegendem Raum gelagert?Versuch mal , erst eine ganze Reihe zusammen zu stecken und diese dann komplett in die vorherige Reihe einzuklicken, so mache ich es immer bei Laminat.Was hast du für Werkzeug zur Verfügung?

 

Funny08  
Wenn die Wand an die du anlegen willst nicht wirklich gerade ist, dann nimm am besten eine Richtlatte, leg die an der Wand an und mach dir passende Keile, oder wenn du die Kunststoffabstandshalter hast - dann die dazu benutzen, dass du die erste Bahn vom Parkett wirklich 100 Prozentig gerade an der Wand anliegen hast.

 

MicGro  
Zitat von Winnie
Schau mal ob die Bretter gerade sind. Bei dem Preis ist es nicht die Beste Qualität eines Bodens, da können schonmal "schiefe" Bretter bei sein. Mach mal ein anderes Paket auf und versuch es damit. Hast du es vorher 1-2 Tage im zu verlegendem Raum gelagert?Versuch mal , erst eine ganze Reihe zusammen zu stecken und diese dann komplett in die vorherige Reihe einzuklicken, so mache ich es immer bei Laminat.Was hast du für Werkzeug zur Verfügung?
Krumme Bretter gibt es auch bei teuerem Laminat, hatte ich bei meinem teuersten Laminat auch. Und ich hatte das Laminat 14 Tage vorher schon im Haus damit es das Raumklima hat.

 

Könntest Du mal ein Foto reinstellen? Vielleicht können wir dann besser weiterhelfen, wenn wir sehen wie Du gelegt hast.

 

Die ersten zwei bis drei Reihen waren bei mir auch sehr schwierig immer wieder öffnete sich eine FugeDas lag aber nur daran dass ich es nicht gerade verlegen konnte. Immer wenn ich die nächste Reihe begann verschob sich die erste Reihe. Mit etwas Geduld wirst du es schaffen über die Startschwierigkeiten hinwegzukommen!

 

Wichtig dabei ist, die erste Linie sollte wirklich gerade an der Wand anliegen, mit Abstandsklötzchen oder ähnlichem hinterlegt. Wenn Du dann die ersten 3 Reihen zusammen hast, läufts einfacher.

Vielleicht nachher was schweres draufstellen, damit es nicht mehr so durch die Gegend rutscht.

Ausserdem - Geduld und Ruhe bewahren, nicht jeder ist gleich als Parkettleger geboren. Übung macht auch hier den Meister, wie man so schön sagt.

 

MicGro  
Wenn man an den Wänden Klötze oder Keile rein macht können sich die Bretter nicht nach rechts und links verschieben. Haben wir bei mir auch so gemacht.

 

Okay, hier also Bilder. Da Problem ist, dass die Wand wirklich sehr uneben ist, und auch nciht richtig im rechten Winkel. Die Heizungen stehen auch noch in den Raum rein. Habs mit den brettern versucht, aber das bringt auch nicht genug, zumal der Boden auch recht uneben ist. Richtlatte müsste ich mir erst besorgen. Sind halt auch 5,6 m Länge.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC06872.jpg
Hits:	0
Größe:	94,0 KB
ID:	10020   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC06873.jpg
Hits:	0
Größe:	68,5 KB
ID:	10021   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC06878.jpg
Hits:	0
Größe:	84,1 KB
ID:	10022  

 

ich denke mal, Du hast wohl das richtige Stichwort...und damit Ursache
für die Spaltbildung genannt..nämlich der unebene Fussboden !
Hat das Klick-Klack Korkparkett keine Trittschall-Dämmung ?? diese wäre
auch nützlich bei geringen Unebenheiten der Basisfläche.... hatte ähnliches
Problem auch...meistens "vertritt" sich das Problem von selbst, lass eine Kante
( lange Seite) an der geraden Wand anliegen, dann wird der Spalt bald weg sein !
Gruss....

 

Warum hast Du die Wände und den Boden nicht vorab begradigt? Was soll mit der Heizkörpernische geschehen? Da sehe ich auch noch Handlungsbedarf. Die Vorarbeiten sind das A und O. Das holt einen irgendwann ein. Spätestens dann, wenn Fuss- und Deckenleisten als Schlangenlinie verlaufen und das Laminat teilweise hohl liegt und die Fugen aufgehen.

 

Zitat von Hobbyholzwerker
Warum hast Du die Wände und den Boden nicht vorab begradigt?
Mangel an Wissen, Können und vor allem Zeit würd ich sagen ;-)

Tja, und sowas kostet dann hinterher Zeit. Man lernt halt mit jedem Schritt dazu. Ich bin Anfänger, die Bude ist alt, wir versuchen halt, mit begrenzten Mitteln das Nötigste zu machen.

Ich werde mit jetzt ne gerade Schiene bauen, an der ich die erste Reihe anstoßen kann und das Ganze erst mit der Längswand verkeilen, wenn die ersten drei Reihen verlegt sind.

Außerdem werde ich mri solche verlegehilfen für die folgenden Reihen wie in dem Video (ab ca. 2:20, Achtung, Werbung) bauen.

Trittschalldämmung hab ich zusätzlich verlegt, Rollkork wie man auf den Bildern sehen kann, immerhin etwas mehr Ausgleich.

Ich überlege auch, in der ersten Reihe die Elemente miteinander zu vertackern, damit nichts aus den Fugen rutscht.

 

Funny08  
Die Halteklötze sind nicht übel - nur das Beiklopfen würd ich nicht wie im Video machen ( außer das Klicksystem ist wirklich sehr leichtgängig) dann da ist schnell mal etwas schräg mit dem Holz beigeschlagen und schwupp ist die Anlegekante hinüber. Da ist ein Abfallstück vom Parkett das zuerst in das Klicksystem gesteckt wird besser zum draufschlagen - einfach vom Steckteil die Haltenase entfernen, dann ist das leicht anzuhalten und wieder herauszuziehen.

 

Zitat von Funny08
Die Halteklötze sind nicht übel - nur das Beiklopfen würd ich nicht wie im Video machen ( außer das Klicksystem ist wirklich sehr leichtgängig) dann da ist schnell mal etwas schräg mit dem Holz beigeschlagen und schwupp ist die Anlegekante hinüber.
Genau das ist das Problem, von Leichtgängigkeit kann nämlich nicht die Rede sein. Diese letzten Milimeter, bis die Längsseiten ineinander sind, gehen nur mir ordentlich Kraft.

 

Funny08  
Ebend - daher lieber ein Reststück das Satt aufsitzt zum Anschlagen nehmen - nichts ist ärgerlicher, als wenn man sich noch die Kanten vom Klick oder Stecksystem kaputtschlägt.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht