Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Konus an Tischbohrmaschine hält nicht mehr

27.02.2014, 19:08
Hab an meiner Uralt Tischbohrmaschine ein "kleines"problem,das Bohrfuter ist mit einem Konus in die Bohrwelle gesteckt.
Das ganze hat 20+ Jahre gehalten,nun ist mir das teil rausgefallen.Ich krieg es einfach nicht mehr fest,hab es mit Bremsenreiniger und "trockenen"Hammerschlägen versucht,hält nicht.Ausgeschlagen sieht das ganze nicht aus,weiss noch jemand ne Lösung ?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
31 Antworten
Hast Du nur den Konus oder auch die Aufnahme gereinigt?

 

Beides,ich kenn das aus der KFZ-Technik.Aber warum das immer durch das Eigengewicht rausfällt begreif ich irgendwie nicht.

 

Das einzige was mir einfällt, was ich mal gelesen habe, wäre ihm mit Tafelkreide einzureiben. Das soll helfen.

 

Brutus  
Reinige mal beide Teile mit Feuerzeugbenzin und bestreich danach beide Teile mit Kreide. Dann stecke den Bohrer ziemlich gerade in den Konus der Bohrmaschine und ziehe ihn danach wieder raus. Da müsstest du dann sehen können, wo die eventuellen Unebenheiten sind, wegen denen der Bohrer nicht hält.

 

entweder es stösst oben was an, also die ges. Konustiefe ist nicht mehr verfügbar,
oder da ist eine Macke rein gekommen ( ziemlich weit oben ) !
Abhilfe kann mit einem z.B. 8mm x 150-200 langer Dorn, welcher ca. 30 mm geschlitzt wird,
400er Schmirgelstreifen ca. 3 - 4 x Umwickeln, in die Handbohrmaschine eine und im konischen Teil leicht polieren ! erst oben etwas...dann säubern und probieren ob es reicht...müsste so funktionieren !
Gruss....

 

Kannst du mal ein Foto von deinem Bohrfutter machen? Mich interessiert die Beschaffenheit des Konusses ganz besonders. Es gibt da nämlich ein paar Varianten.

 

Zitat von Brutus
Reinige mal beide Teile mit Feuerzeugbenzin und bestreich danach beide Teile mit Kreide. Dann stecke den Bohrer ziemlich gerade in den Konus der Bohrmaschine und ziehe ihn danach wieder raus. Da müsstest du dann sehen können, wo die eventuellen Unebenheiten sind, wegen denen der Bohrer nicht hält.
Hallo Hoppel,
probiere und versuche, anstatt mit Kreide, mal mit ´nem Edding (Außenkegel schwarz tuschieren und dann bewegen), da sind die Berührungsstellen bzw. die Macken feiner und auch viel besser zu erkennen! Diese sind oft und meist nur 0,01 Millimeter Unebenheit.
Berichte mal wie´s geklappt hat,
schönen Gruß Erich

 

Brutus  
Zitat von erichvilz
Hallo Hoppel,
probiere und versuche, anstatt mit Kreide, mal mit ´nem Edding (Außenkegel schwarz tuschieren und dann bewegen), da sind die Berührungsstellen bzw. die Macken feiner und auch viel besser zu erkennen! Diese sind oft und meist nur 0,01 Millimeter Unebenheit.
Berichte mal wie´s geklappt hat,
schönen Gruß Erich
Hast mich förmlich ergänzt, wollte noch einen speziellen Lack vorschlagen, den man auch beim Schaben verwendet, welcher das ist weiß ich leider immer noch nicht, danke ;o)

 

Zitat von Brutus
Hast mich förmlich ergänzt, wollte noch einen speziellen Lack vorschlagen, den man auch beim Schaben verwendet, welcher das ist weiß ich leider immer noch nicht, danke ;o)
Du meinst aber jetzt nicht den Superkleber für Lager (Modell "Nicht mehr lösbar")?

 

Ich denke eher er meint den Lack welchen man benutzt um zu schauen wie Plan eine Fläche ist. Man trägt ihn flächig auf und kann dann, zum Beispiel beim bearbeiten mit dem Topfschleifer, nachdem man ein oder mehrmals über die Fläche gegangen ist sehen wo noch Reste der Farbe (tiefere Stellen) sind.

 

Zitat von Brutus
Hast mich förmlich ergänzt, wollte noch einen speziellen Lack vorschlagen, den man auch beim Schaben verwendet, welcher das ist weiß ich leider immer noch nicht, danke ;o)
Brutus,
Du meinst sicher Tuschierfarbe. Tuschieren ist ein altbekanntes Verfahren in der Metallverarbeitung (Maschinenbau, Mechanik)!

 

Brutus  
Jap, der ist gemeint ;o)

Vielleicht kennt ja auch noch jemand seinen Namen ?

 

Brutus  
Zitat von erichvilz
Brutus,
Du meinst sicher Tuschierfarbe. Tuschieren ist ein altbekanntes Verfahren in der Metallverarbeitung (Maschinenbau, Mechanik)!
Ja genau, ich komme auch aus der Branche, hatte es aber unbewusst verdrängt ;o)

 

Zitat von Brutus
Ja genau, ich komme auch aus der Branche, hatte es aber unbewusst verdrängt ;o)
Brutus, ich auch (Feinmechaniker)!

http://de.wikipedia.org/wiki/Tuschieren

Gruß Erich

 

Brutus  
Schön hier auch hin und wieder einen Metaller zu teffen, der auch noch Spaß am weichen Stahl hat, sprich Holz ;o)

Werde dem Link mal folgen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht