Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Kompressor - welche Marke soll ich kaufen

07.05.2013, 11:45
Hallo,
ich plane mir in nächster Zeit einen Kompressor zu kaufen.
Welche Marken könnt ihr empfehlen?
Ist eine Kesselgröße von 50l ausreichend?
Der Kompressor soll primär zum Ausblasen und Reinigen von Werkzeugen und Ähnlichem gedacht sein. 2x Im Jahr möchte ich ihn aber auch nutzen, um das Reifen wechseln leichter zu gestalten. Dazu auch gleiche die nächste Frage: Welchen Schlagschrauber könnt ihr empfehlen (Marke, 1/2 oder 3/4 Zoll)?

Danke für Antworten und Anregungen!!!
 
Kompressor, Schlagschrauber Kompressor, Schlagschrauber
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
41 Antworten
Für die genannten Anwendungen sind 50L mehr als ausreichend. Eine Nummer kleiner tuts da auch.

 

...mit 25 L Kesselinhalt kann Pascal jedoch Probleme bei der Benutzung eines Schlagschraubers kriegen...

Habe selber einen Güde mit 50L und bin absolut zufrieden damit.

Selbst beim Hausbau auf dem Dach mit dem Nagler ist er selten an seine Grenzen gestoßen...

Beim Schlagschrauber würde ich - der Kompatibilität wegen - auf 1/2" gehen.

Bei der marke kommt es primär auf deinen Geldbeutel an...

mfg Dieter

 

Für deine eher einfachen Anwendungbereiche würde ich einfach ein Druckluft werkzeug-Set wie dieses hier kaufen. Da haste direkt alles bei. Ich habe ebenfalls einen 50 L Kompressor von Güde und bin voll zufrieden.

 

Das hört sich an, als ob der Kompressor nicht für den Dauereinsatz genutzt wird.
Ich habe mir bei Penny im Abverkauf einen 25 l Kompressor der tollen Marke Parkside gekauft, und diesen einfach in die Garage gestellt, für Kleinigkeiten tut ers. Bei Vorhaben wo Lackierpistole, Druckluftnagler, etc. verwendet werden, würde ich eher auf Qualität setzen.

 

Funny08  
Das größte Problem wenn man mal einen Kompressor gekauft hat ist wohl, dass man öfters mal überlagt, was man noch für "Spielzeuge" dafür kaufen könnte - Nagler (war es bei mir), Knabber, Schleifer, Meißelhammer usw usw.... wenn man sich selbst kennt - sollte man "Erweiterungswünsche" beim Kauf auch einplanen

 

Zitat von Funny08
Das größte Problem wenn man mal einen Kompressor gekauft hat ist wohl, dass man öfters mal überlagt, was man noch für "Spielzeuge" dafür kaufen könnte - Nagler (war es bei mir), Knabber, Schleifer, Meißelhammer usw usw.... wenn man sich selbst kennt - sollte man "Erweiterungswünsche" beim Kauf auch einplanen
Das befürchte ich, das das passieren wird. Daher überlege ich auch ganz genau, in welchen Kompressor ich investiere.

 

Funny08  
Besser ist das auf jeden Fall - also ich bin bisher mit meinem Einhell zurechtgekommen - aber der war trotzdem ein Fehlkauf, weil ich damals nicht darauf geachtet hatte, dass man den Druck regeln kann und dass er einen Ölabscheider hat. Zum Ausblasen von Maschinen und so weiter find ich das sehr sinnvoll, jedoch gibt es auch Werkzeuge, welche mit diesem Öl auch noch geschmiert werden. Also ich empfehle auch auf die Ausstattung etwas wert zu legen.
Dazu kommt noch die Lautstärke, meiner macht das ganze Haus rebellisch, hazze mal vergessen den Auszuschalten und machte Sonntagsmorgens um 5.30 das Licht in der Werstatt an ( Arbeitsteckdosen sind mit Licht gekoppelt) - Meine Frau obendrüber im Schlafzimmer ist fast Amok gelaufen

 

Ich hab einen Kompressor von Woodstar mit 25 liter Kessel, zum Reifen füllen und Abblasen ist er OK. Zum Reifenwechseln hab ich mir einen Elektrischen Schlagschrauber gekauft, der geht wie die Hölle und hat 50 EUR gekostet. Die meisten günstigen Schlagschrauber brauchen viel Luftmenge / Min., da schwächeln die meisten kleinen Kopressoren. Es gibt auch Schlagschrauber die wenig Luft brauchen, die kosten aber dann auch über 100 EUR.

 

Zitat von Pascal_Rieger
Hallo,
ich plane mir in nächster Zeit einen Kompressor zu kaufen.
Welche Marken könnt ihr empfehlen?
Ist eine Kesselgröße von 50l ausreichend?
Der Kompressor soll primär zum Ausblasen und Reinigen von Werkzeugen und Ähnlichem gedacht sein. 2x Im Jahr möchte ich ihn aber auch nutzen, um das Reifen wechseln leichter zu gestalten. Dazu auch gleiche die nächste Frage: Welchen Schlagschrauber könnt ihr empfehlen (Marke, 1/2 oder 3/4 Zoll)?

Danke für Antworten und Anregungen!!!
Wozu braucht man bitte zum Reifen/ -Radwechsel einen Schlagschrauber?
Für die anderen Arbeiten reicht ein 50 Liter Kessel.
Gruß Mike

 

Geändert von Stepway_I (07.05.2013 um 19:57 Uhr)
Zitat von Stepway_I
Wozu braucht man bitte zum Reifen/ -Radwechsel einen Schlagschrauber?
Für die anderen Arbeiten reicht ein 50 Liter Kessel.
Gruß Mike

Um die Radbolzen zu lösen?!
Das geht auch mit einem Radkreuz, einer Knarre, etc.

Ein Knattermax macht das nur komfortabler.

 

@Stepway_1: Ob man immer alles unbedingt braucht, oder wegen des Komforts einfach haben möchte, ist hier die Frage.

 

...eben, zum Feuer machen benutze ich auch ein Feuerzeug, obwohl es auch ohne gehen würde...

Habe mir auch schon die Anschaffung eines Schlagschraubers überlegt - sind doch einige Fahrzeuge, welche ich jedes Halbjahr neu Besohlen muss...

 

Für das Lackieren ist kein so hoher Druck bzw. Luftvorrat erforderlich da reicht auch ein 25ltr Kessel.
Bei dem Betrieb von Werkzeugen ist ein hoher Luftvorrat wichtig und reichlich Kompressorleistung.
Tja komisch wohl falsch gedrückt

 

Geändert von Ruedi1952 (08.05.2013 um 10:39 Uhr)
Funny08  


Edit : Kommt vor *g

 

Zitat von Ruedi1952
Für das Lackieren ist kein so hoher Druck bzw. Luftvorrat erforderlich da reicht auch ein 25ltr Kessel.
Bei dem Betrieb von Werkzeugen ist ein hoher Luftvorrat wichtig und reichlich Kompressorleistung.
Tja komisch wohl falsch gedrückt
Ähm... eine Standard Satajet (Lackierpistole) hat einen Luftverbrauch ab 200L/min aufwärts...

...ein Schlagschrauber ab guten 100L/min...

Daher: ???

mfg Dieter

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht