Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Kompressor Scheppach HC54

01.09.2014, 17:38
Tach mal wieder

Ich hab grad den Briefkasten gelehrt und da fiel mir natürlich auch gleich der Obi-Prospekt ins Auge... gleich auf der Titelseite steht dann der besagte Kompressor...
Ich such schon ne Weile einen Kompressor in der Kesselgröße und der Preis ist auch echt interesant...
NUR.............. Kennt den jemand von euch oder kennt ihr jemanden, der einen kennt, der so einen hat? Taugt das was oder doch eher Schrott??

Damit Ihr wisst, um was genau es geht:
http://www.obi.de/decom/product/Scheppach_Kompressor_HC54/7316094?c=scheppach&position=1&pageNum=1&pageSize= 24

Danke schonmal für hilfreiche Antworten :-)

MfG
Sascha
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
43 Antworten

Die besten Antworten

Der Kompressor ist eine Sonder-Edition von Scheppach für OBI.

Er kommt mit 50 Liter Kessel, allerdings nur mit 8 bar Druck. Die Ansaugleistung beträgt ca. 220 l.

Der reguläre 50 l - Kompressor liefert 10 bar bei einer Ansaugleistung von 260 l.
Der reguläre 24 l - Kompressor liefert 10 bar bei einer Ansaugleistung von 260 l.
Der ölfreie 24 l - Kompressor liefert 8 bar bei einer Ansaugleistung von 160 l.

Sollte für die normalen Heimwerkertätigkeiten ausreichen.

Du kannst damit schon sehr viel machen, lediglich für den Schlagschrauber fehlt die Luft. Die brauchen so ca. 320 l Luft...
gute Frage mich würde interessieren ob mit dieser Kompressorgröße auch ein
Tacker betrieben werden kann......

 

Dog
Fürn Hobbykeller kann man diese Kompressoren (egal was da fürn Hersteller drauf steht) bedenkenlos kaufen.Man muss sich jedoch im klaren darüber sein das sie mit Druckluftwerkzeugen pausenlos laufen und zwischendurch nicht genügend Luft liefern.Möchte man damit also auch regelmäßig z.B. lackieren oder Druckluftnagler betreiben hat man nicht viel Freude damit.Meiner is nun gute 10 Jahre und ich puste damit alles was anfällt aus, pumpe Autoreifen auf, mache kleinere Lackierarbeiten und hab auch ab und an nen Schlagschrauber dran hängen.


@ TroopY: Tacker würd ich sagen kommt auf die Größe an.Ein kleiner Polstertacker geht, bei größeren Klammern sollte jedoch was anderes her. (Hab auch schon Nagler dran gehabt, aber zum zügig arbeiten zu mühsam)

 

Tacker hab ich nicht und brauch ich auch nicht...

Ich brauch den Kompressor eigentlich nur, um 2 mal im Jahr die Reifen zu wechseln und um hier und da mal was auszublasen oder im Sommer regelmäßig den Kinderpool aufzublasen...

Sobald die Werkstatt dann mal fertig ist, will ich mich wieder meinen Modellautos widmen und die auch mittels Airbrush lackieren, aber dafür würde auch ein viel kleinerer reichen...

Also so ganz die Luftverschnenden Werkzeuge habe ich nicht, außer dem Pressluftschrauber... aber da ich diesen eben nur 2 mal im Jahr brauche will ich eigentlich nicht so arg viel Geid mehr ausgeben. Daher ist der auch so interesant, da er ja eigenltich auch viel mehr kosten soll :-)

 

hab mich bisschen umgeschaut so um die 180,- Euro kostet der im www.

 

Dog
Hin fahren, kaufen, glücklich sein.......

 

Hallo Sascha,
für deine genannten Zwecke müßte der sicher vollkommen reichen.
Ich verwende seit 2 Jahren den HC24, der bis auf den kleineren Behälter (etwa halb so groß), die gleichen Daten besitzt! Er war damals auch im Angebot bei Obi und kostete € 49,99.
Ich rate dir, wie Nublon schon vorhin schrieb: "Hin fahren, kaufen, glücklich sein....... "
Gruß Erich

 

Geändert von erichvilz (01.09.2014 um 22:36 Uhr)
Der Kompressor ist eine Sonder-Edition von Scheppach für OBI.

Er kommt mit 50 Liter Kessel, allerdings nur mit 8 bar Druck. Die Ansaugleistung beträgt ca. 220 l.

Der reguläre 50 l - Kompressor liefert 10 bar bei einer Ansaugleistung von 260 l.
Der reguläre 24 l - Kompressor liefert 10 bar bei einer Ansaugleistung von 260 l.
Der ölfreie 24 l - Kompressor liefert 8 bar bei einer Ansaugleistung von 160 l.

Sollte für die normalen Heimwerkertätigkeiten ausreichen.

Du kannst damit schon sehr viel machen, lediglich für den Schlagschrauber fehlt die Luft. Die brauchen so ca. 320 l Luft...

 

Zitat von Electrodummy
Der Kompressor ist eine Sonder-Edition von Scheppach für OBI.

Er kommt mit 50 Liter Kessel, allerdings nur mit 8 bar Druck. Die Ansaugleistung beträgt ca. 220 l.

Der reguläre 50 l - Kompressor liefert 10 bar bei einer Ansaugleistung von 260 l.
Der reguläre 24 l - Kompressor liefert 10 bar bei einer Ansaugleistung von 260 l.
Der ölfreie 24 l - Kompressor liefert 8 bar bei einer Ansaugleistung von 160 l.

Sollte für die normalen Heimwerkertätigkeiten ausreichen.

Du kannst damit schon sehr viel machen, lediglich für den Schlagschrauber fehlt die Luft. Die brauchen so ca. 320 l Luft...

Alle Achtung! Kennst dich aber aus!
Ich bin auf der Suche nach einem Kessel um kleinere und kleinste Strahlarbeiten auszuführen. Da gibt's aber soviele unterschiedliche Angaben, dass ich bisher nicht den Mut gefunden habe, mir den "richtigen" Kessel zu kaufen.

LG RockinHorse

 

Es gibt verschiedene Sandstrahlpistolen. Der Luftbedarf reicht von 100l bis zu 350l.

Leider werden die meisten Kompressoren aus verkaufstechnischen Gründen mit den Werten der Ansaugluft ausgestattet. (Große Werte sind einfach ein Verkaufsargument.) Für den Betrieb mit den unterschiedlichen Druckluftgeräten ist allerdings der Wert der abzugebenden Luft entscheidend. Und die beträgt im Schnitt ein Viertel weniger. Bei einem günstigen kann es auch schon viel mehr als ein Viertel sein. Wenn es ein hochwertiger (teurerer) Kompressor ist, kann der Schnitt auch kleiner als ein Viertel sein.

Zu den Daten:

Der 24l ölfreie Kompressor hat eine Ansaugleistung von 160l, aber nur eine Abgabeleistung von 90l. Das Ding kannst du schlichtweg vergessen. Reicht nur zum Reifenauffüllen, Ausblasen oder Nageln.

Die 10 bar Kompressoren haben eine Ansaugleistung von 260l und eine Abgabeleistung von 205l. Das ist schon einiges mehr. Da ist Sandstrahlen auch schon möglich...

Bei Druckluftarbeiten ist es ganz wichtig, um welche Tätigkeit es sich handelt. Jedes Werkzeug hat seinen eigenen "Luftbedarf", und "den muß" der Kompressor liefern. Wenn du also dein Druckluftwerkzeug definieren kannst, dann kann man auch den passenden Kompressor dazu finden.

 

Geändert von Electrodummy (01.09.2014 um 23:22 Uhr)
Vielen Dank für eure Rückmeldungen

Da ich hier gerade an einen Fachmann gelangt bin... gibt es einen erschwinglichen Kompressor, den du empfehlen würdest?? So wie ich das bis jetzt verstanden habe würde zwar der Scheppach reichen, taugt aber trotzdem nicht all zuviel... wenn ich für wenig mehr Geld auch etwas mehr Kompressor bekommen könnte würde ich mir das vll nochmal überlegen...

BTW: Reicht die Leistung des Scheppach um eine Druckluftringleitung von ca 9m zu versorgen?? Ich würde den Kompressor gerne im Nebenraum installieren wegen Lärmbelästigung und dann in meiner Werkstatt nebenan eine Ringleitung installieren

 

Heute hab ich mir den Kompressor von Scheppach gekauft und auch gleich mit extra Zubehör...auf dem Video ist die Lautstärke zu hören ( Ich empfinde die Lautstärke ist noch auszuhalten aber in einem Nebenraum ist der Kompressor besser aufgehoben)


Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	FILE0010.jpg
Hits:	0
Größe:	129,0 KB
ID:	28648  

 

Geändert von TroppY777 (03.09.2014 um 17:47 Uhr)
Ich fahr morgen nachmittag jetzt doch auch mal in Obi und will den in Live Ansehen ob er Haptisch auch nen guten Eindruck macht... Und wenn er mir dann immernoch gefällt, dann werd ich wohl bald auch Druckluft zuhause haben...

 

Zitat von keinerle
Ich fahr morgen nachmittag jetzt doch auch mal in Obi und will den in Live Ansehen ob er Haptisch auch nen guten Eindruck macht... Und wenn er mir dann immernoch gefällt, dann werd ich wohl bald auch Druckluft zuhause haben...
Ich habe dir die Antwort schon gegeben: Es ist bei einem Kompressor einfach wichtig zu wissen, wofür du ihn einsetzen willst. Der Kompressor hat seine Leistung und die ist nicht nach oben veränderbar, es sei denn durch Neueinkauf. Deshalb mußt du jetzt in dich gehen, und überlegen wofür du dieses Gerät benötigst. Also was der Kompressor leisten muß, bzw. wieviel Luft er in der Minute abgeben sollte. Und dann suchst du dir dieses Gerät. Das ist der ehrlichste Rat, den ich dir geben kann.

 

Eigentlich brauch ich den Kompressor nur um eben etwas Druckluft zu haben... klar...

Kinderpool aufblasen sollte er beherrschen, das kommt mehrmals im Sommer... dann nach dem Reifen wechseln würde ich gerne den Reifendruck überprüfen ohne jedesmal an die Tanke zu müssen. Dafür reicht der doch auch... dann eben mal ne Ecke in der Werkstatt, wo ich mit dem Besen nur schlecht hin komme ausblasen, dafür brauch ich auch kein Profigerät.

Das einzigste, wo die Druckluft wirklich unabdingbar ist, dass ich damit endlich mal wieder gerne meine Modellautos lackieren würde... also ala Airbrush mit entsprechenden Zwischen-Druckminderern und Reinigern

In meiner Werkstatt (ca. 3 x 4m) will ich ne kleine Druckluft-Ringleitung installieren, damit ich einfach in jeder Ecke nen Druckluftanschluss habe, aber damit wird der Scheppach wohl kein Problem haben, auch nicht, wenn er im Nebenzimmer montiert wird, wegen Lärmbelästigung

Aber wie schon oben geschrieben bin ich nicht an diese Marke gebunden und wenn du mir spontan ein anderes Modellnennen kannst, bei dem P/L stimmt, dann wäre ich dir darüber auch sehr dankbar :-)

Klar, hab ich mir Geräten in der Preisklasse nicht den Komfort eines Profigerätes, aber diesen Kompromiss bin ich gerne bereit einzugehen, denn dafür nutze ich das alles einfach viel zu wenig

MfG
Sascha

 

Dog
Kauf das Ding und sei glücklich damit.....

Was Airbrush betrifft würde ich mir allerdings überlegen einen Airbrush Kompressor anzuschaffen, kleiner, leichter und handlicher, nicht so lärmintensiv.Außerdem musst du sonst für den großen nen Wasserabscheider haben, was taugliches kommt da schon fast an den Preis von nem Airbrush Kompressor.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht