Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Kochfelder gehen an, aus, an ...

22.11.2015, 17:41
Hallo,

woran liegt das, dass von vier Kochfeldern nur eins durchgehend funktioniert? Die anderen drei heizen, dann gehen sie wieder aus, dann laufen sie wieder ... Egal, bei welcher Stufe! Kochfelder oder die gesamte Platte im ***** oder nur Sicherungen futsch ...?

Schöne Grüße
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
17 Antworten
Die drei sind auf jeden Fall in Ordnung, so ist das bei uns auch.
Sie heizen bis zu einer gewissen Temeperatur, dann schalten sie ab, dann wieder usw.
Die einzelne könnte eine Schnellkochplatte sein oder der Thermostat ist defekt.

 

bei mir war es ähnlich, es ging eins nach dem anderen den bach runter, nur mit viel zureden und glück funzte es. nach recherchen im netz (man findet alles - man muß nur suchen) fand ich die lösung. elektronischer regler im eimer ! als ersatzteil für den herd (Bosch) rund 400,-
Euronen ! Heftig ! kriegt man ja einen neuen herd. und das hab ich dann auch gemacht

 

KG wenn man von deiner seite rangeht dann hast du recht. klar heizen sie bis zur einstellung und dann gehen sie aus und auch wieder an. allerdings in der schnellheizstufe, ist ja nur eine platte, geht die platte nicht oft aus das muß man mal austesten

 

Janinez  
wie bitte? nur für einen Regler 400 Mäuse? das ist heftig............................................

 

ja das ist nicht der schalter für die platten sondern eben die regelung, sozusagen das herzstück, das selbe beim Kühlschrank, auch der regler futsch - am ende ist es ein komplett neue küche geworden aber richtig komplett

 

Bei mir hat eine Platte (3 Zonen) auch ein Wackelkontakt gehabt, musste ein Zahnstocher hinter den Schalter stecken, hatte mal bei Google nachgesehen und ein Schalter gefunden (84,00€) bestellt und eingebaut.. Perfekt.. sonst hätt ich 250,00€ bezahlt

 

ja wenn es nur der schalter ist - der liegt in der preisspanne - aber der schalter ist das eine und die elektronische temperaturregelung ist das andere

 

ich würde auch sagen das die die dauerhaft geht mit der stimmt was nicht

 

Wie wär's mit ein paar Details? Was für Kochfelder sind das? Mechanisch (Thermostat) oder elektronisch geregelt? Gibt's irgendwelche anderen Auffälligkeiten? Tritt der Fehler (wenn es denn einer ist) auch auf, wenn eine Last (also Topf, Pfanne, etc.) auf dem Kochfeld steht, oder nur, wenn Du es im Leerlauf betreibst?

 

Woody  
Also ich hab heut beim Kochen mal bei meinem Herd aufgepasst. Da gehen die Kochplatten auch zwischenzeitlich "aus" und nach einer Zeit heizen sie wieder auf.

 

Janinez  
das ist halt so ,wie bei der Heizung, wenn die Temp. erreicht ist, gehen sie aus und fällt sie bis zu einem best. Punkt ab, dann gehen sie wieder an...................

 

wird das CERAN-Kochfeld mittels Reglern überm Backofen gesteuert, oder Fingertastung
auf der CERAN-Platte ?
und sind die Wärme-Anzeigen ( zeigt das die Kochstelle heiß ist ) intakt ? andere Möglichkeit
wäre noch die mittels Regler zuschaltbare Vergrößerung der Kochplatten ( meist nur 1x )
Beste wäre, in der Bd. zu schauen, welche Leistung die Heizplatten ( Halogen ) haben...
und die, welche länger EIN ist !... denn ist kein Topf drauf, oder ein zu kleiner, regelt das System ständig nach !
Gruss....

 

Hab gedacht, ich bin bekloppt. Kannte ich nämlich nicht. Ist lt. Bedienungsanleitung, die ich in den Weiten xes wwws gefunden hab, tatsächlich so. Temp erreicht, Platte geht "aus", wenn zu kalt, geht sie wieder an.

 

Janinez  
na siehst du, so einfach hast du dir mit einer Frage hier eine Menge Geld gespart...............

 

kjs
Das heißt aber daß da keine richtige Regelung drin ist. Sonst würde der Strom bzw Leistung so geregelt daß die Temperatur konstant ist (in engen Grenzen). Ist wohl mehr die Sache wie beim testen des Auto Blinkers. Geht-geht nicht-geht-geht nicht......
Wahrscheinlich war der NTC/PTC mit 2c zu teuer um es richtig zu machen. Nachdem es fast Alle so machen fällt man ja nicht auf.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht