Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Klospülung pfeift

10.06.2014, 10:49
Ich habe seit einiger Zeit ein Problem, das mir gewaltig auf den Zeiger geht und ich weiß keine Lösung: Unsere Klospülung pfeift beim Rücklauf des Wassers in den Spülkasten nach dem Spülen.
Ich habe schon den Zulaufhahn im Spülkasten verstellt, das brachte kurzzeitig eine Verbesserung, aber nach wenigen Tagen war das Problem wieder vorhanden. Ich kann den Spülkasten nicht so einfach austauschen, da er in der Wand verbaut ist.

Hat jemand ne Idee, wie ich hier noch weitere Dinge ausprobieren kann, um Abhilfe zu schaffen?
 
Sanitär, Spülkasten Sanitär, Spülkasten
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
17 Antworten
Funny08  
Das hört sich schwer nach dem Schwimmerventil an - entweder ist das in die Jahre gekommen und sollte ausgetauscht werden - oder am Schwimmer selbst haben sich Kalkrückstände abgelagert - diesen würde ich zuerst mal reinigen - und wenn das nichts bringt, das Ventil ersetzen - kostet meist so um die 10-20€

 

Kannst du mir vielleicht sagen/zeigen, wie das Teil aussieht, bzw. wo das Teil verbaut ist? Bei Gas/Wasser/Sche... hab ich relativ wenig Ahnung

 

Bei mir hat die Toilette auch mal eine Zeit lang merkwürdige Geräusche gemacht.
War aber mehr so ein "Brubbeln". Letztendlich waren die Rohre verstopft und mussten einmal kräfitg durchgespühlt werden.

 

Musikalität auf dem WC ...!

...hat nicht jeder ...

 

ich hätte es ja auch gerne anders

 

hast du mal probiert einfach den zulauf über das eckventil etwas zu drosseln?

 

Funny08  
@ HMBoehm da es viele unterschiedliche Arten gibt, kann ich da leider nicht viel dazu sagen, Google Bilder liefert einen kleinen Überblick

 

Das würde mir aber zu denken geben, wenn man nach dem Toilettengang ausgepfiffen wird....

Ich würde mal auf ein verkalktes Eckventil tippen. Das Eckventil mal ruckartig auf- und zudrehen (könnte vorrübergehende Abhilfe schaffen).
Eckventil ausbauen und über Nacht in Zitronensäure oder Essig legen oder durch ein neues ersetzen.

 

Hört sich wirklich stark nach Schwimmer-Ventil an. Wie alt ist denn der Spülkasten und von welcher Firma? Steht meist auf der Platte hinter der Drückerplatte. Dort sind auch meist Bilder wie man an das Innere kommt.
Nach ca 10-15 Jahren sollte man mal 20€ investieren, da die Schwimmerventile auch meist undicht werden und dann ständig Wasser läuft.

 

Zitat von Funny08
Das hört sich schwer nach dem Schwimmerventil an - entweder ist das in die Jahre gekommen und sollte ausgetauscht werden - oder am Schwimmer selbst haben sich Kalkrückstände abgelagert - diesen würde ich zuerst mal reinigen - und wenn das nichts bringt, das Ventil ersetzen - kostet meist so um die 10-20€

hatt du Recht,ich habe auch das Ventil gereinigt (der kleine Nippel zum Verschluß)son kleiner Gummi und Kohle gespart

 

Die Tipps zur Problembehebung "Pfeifen" kann ich gut gebrauchen!

 

Tut mir leid, ich musste bei der Überschrift einfach grinsen.
Auch wenn ich dein Problem nicht lösen kann.
Aber ich stell mir das einfach bildlich vor.... und muss schon wieder lachen . SORRY !

 

Wenn Du die Drückerplatte abnimmst ist meist rechts ein kleines Teil aus Kunststoff in das der Zuleitungsschlauch geht. Weiter rechts ist ein ganz kleines Ventil das mit einem Schwimmer verbunden ist. Meist steckt im Ventil ein kleines Körnchen. Das Wasser spritzt dort aus einem mikroskopisch kleinen Loch heraus. Und da entsteht in der Regel das Pfeifen.Du könntest es abmontieren und reinigen. Oder ein neues kaufen. Ich habe es mit Reinigen hinbekommen. Der Aufwand ist in jedem Fall der gleiche. Ein- und Ausbau ist immer ungeschickt, da wenig Platz vorhanden ist. Schau mal nach der Marke und such im Netz nach nem Video zum Austausch. Dann hast Du eine Vorstellung. Oder hol nen Fachmann, der hat Erfahrungen damit.

 

Ok erst mal vielen lieben Dank für eure Hilfe. Ich werde mich dem Teil mal am WE widmen und schauen was ich machen kann. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass es altersbedingt solche "Ausfallerscheinungen" gibt. Immerhin ist der Spülkasten rund 20 Jahre alt und somit vermutlich auch die darin befindlichen Teile.
Ich lass es euch auf jeden Fall wissen, ob ich das Problem lösen konnte oder inwieweit mein Orchester weiter die Ode an die Freude singt

 

In der letzten Phase des Füllvorganges schließt das Schwimmerventil zu langsam und daher kommt es zum Pfeifen. Verschiedene Hersteller haben die Schwimmerventile so konstruiert, das sie den Füllvorgang abrupt beenden. Um helfen zu können, müsste man schon den Hersteller (Fabrikat/Typ) wissen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht