Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Kletterwand für Katzen

26.05.2015, 11:43
Hallo,

wir möchten für unsere Katzen eine Art Kletterwand bauen. Im Grund sollen das an der Wand unsichtbar befestigte (freischwebende) Bretter sein, welche mit Plüsch bzw. Sisal überzogen werden. Wie das Brett an sich aussieht ist also dadurch, dass es dann sowieso noch eingepackt wird egal. Da diese Wand im Wohnzimmer über das Sofa kommen soll, muss es natürlich auch nach etwas ausschauen und es sollten keine Winkel oder ähnliches an der Wand sichtbar sein.
Wir hatten an so etwas ähnliches wie die freischwebenden Regalbretter gedacht, die es mittlerweile in jedem Möbelhaus zu kaufen gibt, welche auf vorher in der Wand befestigte Tablarträger geschoben werden. Genau diese Bretter sind uns für unseren Zweck aber viel zu dick. Jetzt gibt es auch noch Naturholzbretter, welche von der Stärke (und auch von der Optik) her super geeignet wären, allerdings sind diese nicht gerade billig.
Bleibt also nur noch selber etwas zu bauen.
Im Baumarkt gibt es 28mm dicke Bretter in den verschiedensten Holzsorten, welche ganz gut passen würden. Das Problem ist nur, die Bretter unsichtbar an die Wand zu bekommen. Auch Tablarträger gibt es natürlich zu kaufen. Ich habe allerdings keine Möglichkeit so lange Löcher in die Holzbretter zu bohren. Zumindest fehlt mir die Idee dazu, wie ich die Löcher sauber rein bekomme, ohne große Neuanschaffungen. Eine Ständerbohrmaschine steht mir leider nicht zur Verfügung und die Anschaffung kommt auch leider aus Platzgründen nicht wirklich in Frage. Meine nächste Idee wäre gewesen, die Bretter unten auszufräsen um so etwas wie flache Tablarträger unten anbringen zu können. Also statt der runden Stange einfach ein flaches Eisen. Leider habe ich sowas bisher nicht gefunden.
Die Bretter müssen außerdem noch den Sprung einer knapp 5 KG schweren Katze aushalten.
Hat jemand schon mal etwas in dieser Richtung gebaut oder Ideen, wie sich so etwas umsetzen lassen könnte?
 
Katzenkratzbaum Katzenkratzbaum
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
10 Antworten
Ich nehme an die Bretter sollen hochkant an die Wand und im rechten Winkel abstehen?

Als erstes Fallen mir dazu Stockschrauben ein. Damit habe ich sowetwas schon gemacht. Die gibt es in verschiedenen Längen. Ob deine Katzen durch die Bewegung, die Bretter "losrütteln" können, kann ich so nicht einschätzen. Aber wenn du es schaffst die Schraube und das Brett gleichzeitig zu durchbohren, könntest du die Stockschrauben mit einer weiteren Schraube sichern.

Wie breit ist denn das Brett?

 

Sorry, das hatte ich nicht genau genug beschrieben. Die Bretter sollten überwiegend waagrecht an die Wand. Ein 45°-Winkel wäre evtl. auch noch denkbar. Die Bretter sollen ca. 10 cm tief und bis ca 50 cm breit werden.
Hätte ich nicht mit Stockschrauben genau das gleiche Problem wie mit den Tablarträgern?

 

Das mit den Stockschrauben sehe ich auch nicht als des Rätsels Lösung....
Wenn du ein Brett Dicke 28mm mittig mit der Kreissäge einschneidest, hast du einen Schlitz von bis zu 40mm, wenn die da ein Schlosser Eisenplatten mit Gewindestangen verschweist, könntest du das von oben her mit Sicherungsstiften sichern, das müsste halten, und auch eine Katze im Flug aushalten
Hoffe ich habe das nicht zu kompliziert geschrieben

 

Hast du 'ne Oberfräse zur Hand? Wenn du keine so tiefen Löcher (gerade) bohren kannst, wäre das vielleicht 'ne Idee. Du nimmst zwei Bretter in der Hälfte der gewünschten Stärke (also 14), fräst in jedes eine Hohlkehle mit dem halben Durchmesser des Tablarträgers ('ne Gewindestange tut's übrigens auch) und verleimst das Ganze dann flächig.

Ich hoffe, ihr könnt mir folgen...

 

Das klingt doch schon mal ziemlich gut.
Das mit den Eisenplatten und Gewindestangen gefällt mir gut.
Nehme ich aber nicht evtl. wenn ich das Brett mit der Kreissäge einschneide insgesamt zu viel Stabilität vom Brett weg? Ich würde das Brett ja somit halbkreisförmig aushöhlen.
Dann evtl. doch lieber auf der Unterseite in der Stärke der Eisenplatte ausfräsen? Dazu könnte ich mir dann ein eher ovales Loch in der Eisenplatte und eine Gewindehülse von oben im Brett mit durchgehendem Loch vorstellen. Von unten kommt dann eine Schraube durch. Durch das Ovale Loch kann man noch ein bisschen Abstand von der Wand ausgleichen.

 

Zur Hand habe ich keine Oberfräse, aber ich suche schon seit einiger Zeit einen guten Grund, mir eine zu kaufen
Die Idee zwei Hälften auszufräsen und zusammenzukleben finde ich auch nicht schlecht.

 

Wie wärs, wenn ihr zuerst Winkel an der Wand befestigt, dann die Bretter auf die Winkel schraubt und anschließend erst mit Sisal oder Plüsch bedeckt. Auf die Weise sind die Bretter stabil aber unsichtbar befestigt.

 

Dank eurer Vorschläge habe ich mittlerweile eine ziemlich genaue Vorstellung davon, wie ich es umsetzen werde. Sollte es funktionieren, werde ich das Ganze natürlich als Projekt einstellen.
Die Oberfräse steht schon in den Startlöchern. Fehlt nur noch der passende Fräser. Schon mal so viel: Ich werde für die Befestigung in der Wand Gewindestangen verwenden und zwei Bretter jeweils halbrund ausfräsen und dann verleimen, evtl. noch verschrauben.
Vielen Dank für eure Ideen.

 

Na, dann war mein Vorschlag ja gar nicht so schlecht. Viel Erfolg!

 

Janinez  
Bin schon gespannt auf das Projekt und wie es die Katzen auhält, wenn sie springen...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht