Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Klarlack & Holzschutzgel

17.12.2012, 20:22
Moin
Hab da mal ne Frage.
Ich habe meine Holzbalken mit Holzschutzgel gestrichen und wollte diese jetzt mit Klarlack oder Bootslack lackieren.
Nun ist mein Problem ob sich diese beiden Sachen vertagen.
Hat denn da schon einer Erfahrungen gesammelt oder weiß einer ob sich Lack und Gel vertagen?

mfG Mario
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
17 Antworten

Die besten Antworten

sonouno  
ich würde auf keinen Fall mit Klarlack streichen....
das Gel ist Acrylbasis und elastisch eingestellt...ausserdem noch mit Wachsanteil...
das gibt Probleme mit der Haftung eines Lacks.

auf dem Bild kann man ja erkennen das du pigmentiertes Gel hast... nußbaum ?
darauf würde ich mit dem selben Material in farblos weiterarbeiten.

grüssle, sonouno
Servus Mariok!

Da wirst Du wohl kein Glück haben.

Holzgel verhält sich m.E. wie eine Lasur und lässt die benötigte Haftung für Lacke nicht mehr zu...

Kannst ja noch die Antworten der Farbexperten abwarten...

mfg Dieter

 

Moin Kneippianer !
Danke für deine Antwort.
Genau das war ja auch meine Befürchtung,und bevor ich hier was versaue hab ich doch lieber mal nachgefragt.

 

Hi Mariok,

theoretisch dürfte es keine größeren Haftungsprobleme geben. Die einzige Gefahr, die ich darin sehe ist, wenn das Gel auf einer Naturöl oder Wachsbasis war.
Bzw. Caparol hat eine Gellasur mit Silikonanteil am Markt, auch hier ist mit Vorsicht zu aggieren.

Was du auf jeden Fall vor dem Überlackieren machen solltest ist die Lasur mit einem Schleifvlies anschleifen und ggf. einen Probeanstrich machen.

Was es übrigens auch zu beachten gibt ist, dass die Klarlacke für den Außenbreich keinen UV- Schutz haben und deshalb deine Lasur darunter auf jeden Fall pigmentiert sein muss, sonst verfärbt sich das Holz.

 

Hi firefighter!
Danke für deine Antwort , aber jetzt bin ich total geschockt auf was ich alles achten muß.
Ich habe das Holzgel von Baufix (Lidi) benutzt. Muß ich mal auf die Dose gucken was da alles drinn ist. Was heißt denn ,die Lasur muß pigmentiert sein?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	007.jpg
Hits:	0
Größe:	95,7 KB
ID:	16436   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	009.jpg
Hits:	0
Größe:	118,0 KB
ID:	16437  

 

Guckst du hier, da sind auch die Datenblätter. UV-Schutz ist gegeben.
http://www.baufix-online.com/shop/we...holzgel-7.html

Die Frage ist, wieso noch lackieren, im Grunde genommen ist das schon der Endanstrich.

 

moin robinson!
Das ist richtig , aber wie du sicherlich siehst hab ich die Balken genutet. Also es ist so geplant: ein Balken unten der Zweite oben und dazwischen in die Nut sollen dann Bretter die einen helleren Farbton bekommen. Ich dachte mir wenn ich die Balken und die Bretter jetzt noch mit Klarlack streiche brauche ich sie vielleicht nicht zb. alle 2 Jahre nachstreichen. Denn beim Nachstreichen ist der Aufwand doch relativ groß zwecks abkleben wegen der zwei Farbtöne. Um es auf den Punkt zubringen, will bzw wollte ich nur mein Bequemlichkeit damit unterstützen

 

Geändert von Mariok (18.12.2012 um 22:45 Uhr)
Denke daran, dass bei einem Auftrag mit Klarlack dieser fehlerfrei aufgetragen werden sollte.

Falls Du nachlässig Lackierst, hast Du nicht lange freude an der Farbkombination.

Falls Du keinen Klarlack auftragen willst, und Du das Holz für den Außenbereich nutzen willst, musst Du bei dem Gel (eigene Erfahrung) ca. spätestens alle 3-5 Jahre Nacharbeiten.

mfg

 

Also auf der Lasur dürfte nach dem Anschleifen der Klarlack auf jeden Fall haften und da die Lasur ja schon gestrichen ist ist auch keine Gefarh zwecks UV Licht da.

Was du aber in deinem Fall bedenken solltest, Lacke fangen nach einer gewissen Zeit zu reißen und zu blättern an, deshalb ist es viel mühevoller, dann diese zu überarbeiten, weil du ja diese ganze Geschichte anschleifen musst.

Besser wäre es vielleicht du stellst das ganze System auf deckende Wetterschutzfarbe um.
Gibts z.B. von Consolan, Pigrol, Caparol usw. Diese Farben sind dauerelastisch und können nicht reißen und blättern und halten am längsten (Um die 10 Jahre). Auch hast du hier den Vorteil, das sie deckend sind und so ein gleichmäßiger Farbton erreicht wird.

 

sonouno  
ich würde auf keinen Fall mit Klarlack streichen....
das Gel ist Acrylbasis und elastisch eingestellt...ausserdem noch mit Wachsanteil...
das gibt Probleme mit der Haftung eines Lacks.

auf dem Bild kann man ja erkennen das du pigmentiertes Gel hast... nußbaum ?
darauf würde ich mit dem selben Material in farblos weiterarbeiten.

grüssle, sonouno

 

Kamerad Robinson hat Dir schon die richtige Seite von Baufix gezeigt...
das Zeug hat sogar den blauen Engel.....also hier direkt den Klarlack bestellen, 15 Euro
und Versand ........
was bei Verwendung von Klarlack ( je nach UV - Schutz ) ...mit der Zeit passiert, ist eine leichte Verfärbung in Richtung GRAU ..! auch Klarlack hat UV - Schutz, muss aber mehrmals aufgetragen werden, um mit den pigmentierten Lacken ( Farbpigmente ) mithalten
zu können !
Die besten Eigenschaften gegen UV - haben... Weiss und Schwarz, sowie
Metallic - Lacke mit Alu-Pigmenten !
Gruss von Hazett
Nachtrag :::
Damit kein Missverständnis aufkommt, ich habe schon den Klarlack ( GEL) auf der genannten Seite empfohlen, wo auch der bereits gekaufte abgebildet ist ....! Gruss

 

Geändert von Hazett (19.12.2012 um 19:37 Uhr)
dausien  
Was soll das immer mit dem Lack...
ist meiner Meinung nach nicht sonderlich gut für den Aussenbereich geeignet, muss je nach Witterungseinfluss auch in 2-3 Jahren nach gearbeitet werden und neigt zur Rissbildung. Die Behandlung mit dem Holzgel lässt sich da doch viel einfacher auffrischen.

 

sonouno  
Zitat von dausien
Was soll das immer mit dem Lack...
ist meiner Meinung nach nicht sonderlich gut für den Aussenbereich geeignet, muss je nach Witterungseinfluss auch in 2-3 Jahren nach gearbeitet werden und neigt zur Rissbildung.
sorry, aber das kann ich jetz so nicht stehen lassen....

bei uns in Augsburg gibt es ja sehr viele Gebäude aus dem vorletzten Jahrhundert...
mit weiß lackierten Fenstern... zum Teil noch wirklich aus der Zeit !!

ein gut lackiertes Fenster kann bis zu 20 Jahre aushalten !

(ich gebe aber zu das durch die neuen Richtschutzlinien leider die Lacke nicht mehr sooo "gut" sind.
Früher wurde mit Bleiweiss grundiert das jetzt verboten ist... war aber das Beste ... erstens garantiert fungizid und zweitens sehr weich/elastisch und gut füllend... auch die decklacke hatten Bleiweissanteil und wenn man 3 Schichten machte hielt das Jahre ! )

 

dausien  
OK wieder was gelernt....

Aber das ist dann auch kein Klarlack oder?

 

Wie schon gesagt. Auf den Gel wir dir kein Lack halten.

 

sonouno  
Zitat von dausien
OK wieder was gelernt....

Aber das ist dann auch kein Klarlack oder?
nee, klar.
war jetz nur allgemein zu Lack im Aussenbereich.

aber auch farbloser Bootslack, wenn richtig verarbeitet, hält Jahre !!
muss natürlich richtig aufgebaut werden... 1 : 1 verdünnt 2 x grundieren
und dann noch 5 bis 6 Schichten oben drauf !
evtl sogar noch eine Schlusslackierung mit 20 % Leinölfirnis dazu.... ;-)

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht