Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Kindersicheres Kinderbett

23.02.2010, 15:47
Guten Tag @ all,
ich bin grad auf das Forum hier gestoßen und finde es wirklich super. Endlich mal ein austausch von Sachen die mich auch Interessieren.

Jetzt bin ich mal gespannt ob ich auch ein paar gute Tips finde.

Ich habe 2 Kinder. Unsere große ist 8 Jahre und hat gerade ein schönes Hochbett von Ikea bekommen. Leider ist unser kleiner grad 1,5 Jahre und für ihn ist erstmal alles interessant. Er steigt halt gern auf die Leiter, aber die Gefahr da runter zu fallen geht natürlich immer mit. Ich hab schon hin und Her überlegt was ich machen könnte.

Momentan nehmen wir die Leiter immer ab und machen sie nur für die Nacht dran... aber das ist ja keine Lösung. Ich denke es wäre gut die ersten 2-3 Stufen unbenutzbar zu machen um so zu verhindern dass der kleine hochkommt, aber die Große es noch schafft. Ich dache erst an ne umspannung mit nem starken stoff aber irgendwie scheint mir das nix zu sein. Ich will auch nichts am Bett selbst kaputt machen, das finde ich zu schade.

Vielleicht fällt euch was besseres ein?

Bin für alles dankbar,
Gruss Oliver
 
Kinderbett, kindersicher, Möbel bauen und umbauen Kinderbett, kindersicher, Möbel bauen und umbauen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
25 Antworten
Susanne  
Hi Olli0805,

herzlich willkommen auf 1-2-do.com! Schön, dass es Dir hier gefällt! :-)

Ja, soetwas kenne ich auch! ;-)
Da solche Lösungen ja immer nur kurzzeitig funktionieren müssen, würde ich von der dritten bis zur ersten Stufe ein leiterbreites Brett einhängen. Oben an der dritten Stufe mit 1-2 stabilen, breiten Haken, unten würde ich wahrscheinlich zwei Löcher in die Ecken des Brettes bohren, ein dünnes aber stabiles Seil durchziehen und beidseitig an der ersten Stufe festbinden.
Damit es auch noch ein bisschen nett aussieht, könntest Du das Brett in der Lieblingsfarbe Deiner Tochter bemalen, bekleben oder mit Tafelfarbe oder Folie zu einer Tafel umfunktionieren. Dann haben die Kinder auch noch ein bisschen Spaß von der "Sicherheitsaktion".

Aber das ist bestimmt nur eine von vielen weiteren Ideen… :-)

Viele Grüsse,
Susanne

 

Die Idee mit der Tafel find ich gut. Gibts denn so ne Folie evlt. auch Magnetisch dass es so aussieht wie ein Whiteboard?

 

Brutus  
Leider habe ich die Anfrage zu spät gesehen und Susanne ist mir zuvorgekommen aber ich kann ihrer Idee nur beipflichten, die zwei oder drei unteren Stufen unbenutzbar zu machen aber wenn schon ein Brett dann auch schön fest dran, damit der Kleine sich nicht klemmen kann wenn er es dennoch versucht. Habe bei meinen beiden töchtern das gleiche Problem gehabt nur ich habe die zwei unteren Stufen ausgebaut, wenn es denn bei dir möglich seien sollte halte ich diese Lösung für einfacher.

 

Ja. Ich hab erst irgenwas im Kopf Gehabt was Quasi wie eine Stoffumwicklung ist (daher ohne stellen wo der Kleine sich Klemmen kann oder so) halt aus irgendwas stabilem wie Kunststoff oder Metall ... nur ich will ja auch nicht allzuviel geld ausgeben...

 

Brutus  
Hallo olli0805, hast du denn die Möglichkeit die Stufen zu entfernen oder ist alles fest verleimt ? Vielleicht machst du mal ein Foto von dem Bett und stellst es hier ein, dann kann man vielleicht besser helfen. Oder schreibe mal den Link hier hinein von der betreffenden IKEA-Seite wo man das Bett sehen kann.

 

Hi Brutus,
mach ich glatt. Das ist ein Metallbett und die Leiter ebenfalls und das ist alles geschweißt... leider kann man die nicht einfach raus nehmen.

Hier der Link: http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/90019953

Und das Bett ist richtig hoch... wenn da was passiert ....

 

Brutus  
Hallo olli0805, wie es aussieht kann man die Leiter leicht abnehmen, ist doch das Einfachste und das Bett ist wirklich hoch. Also bis du eine andere wirklich gute Lösung hast, abnehmen, nicht du, sondern die Leiter ;O) Werde mir noch ein paar Gedanken machen und auch mal sehen, was noch von anderen kommt. Vielleicht bekommst du von IKEA noch eine zweite Leiter nachzukaufen an der du die ersten zwei Sprossen, ich denke das reicht, abtrennen kannst.

 

Hallo Olli... willkommen... hier isses sehr toll.... bin ja auch noch ganz neu hier
Oh das Bett kenne ich und es wirklich hoch und das Problem kleine Geschwister von den Hochbetten fern zu halten ebenfalls.
Als beste Lösung würde ich auch das Entfernen der Leiter sehen.
Wir haben ursprünglich beim Hochbett meines Sohnes auch die untersten Stufen weggeschraubt doch mein süßes Töchterchen stellte eben einen Stuhl davor und war doppelt so stolz auf sich, als sie endlich oben war.

 

Ich denke auch, schön ist es nicht die Leiter weg zu stellen, aber die Sache mit dem Stuhl ist sehr gut vorstellbar.
Außerdem, kann es sein, dass deine Tochter mal im Halbschlaf auf die Toilette will und die letzten Stufen ins Leere tritt. Tut dolle weh!

 

Geändert von kindergetuemmel (23.02.2010 um 21:20 Uhr)
Au ja kindergetümmel, das ist meinem Sohn sogar passiert und hat sich dabei das angehauen was er für sein Vorhaben gebraucht hätte

 

Ja meine Frau hat gestern auch sowas gesagt. Wenn wir die ersten Stufen unbenutzbar machen schiebt er sich halt irgendwas was er findet davor und krabbelt daran hoch...
Tja meine Frau sagt auch ... lassen wie es ist und die Leiter morgens weg und abends ran... ich finds ja suboptimal .... hmmm....

 

Zitat von olli0805
Tja meine Frau sagt auch ... lassen wie es ist und die Leiter morgens weg und abends ran... ich finds ja suboptimal .... hmmm....
Ideal ist das nicht, das stimmt. Es ist aber nur für etwa 1,5 Jahre. Spätestens dann kann dein Sohn damit umgehen. Sicherlich auch schon früher.

 

Brutus  
Wie wäre es denn mit einer langen Rutsche am Bett ?
Die Große könnte selbst die Rutschfläche hochgehen und der Kleine, wenn er ein Stück davon schafft, rutscht dann durch Misserfolg gekrönt, das erkommene Stückchen wieder runter.

 

Ich finde auch die Stufen entfernen wäre ein Risiko. Mal abgesehen davon, dass sich die Kleinen was einfallen lassen, ist es beim runtergehen gefährlich. Jeder kennt das sicher, wenn man denkt man ist schon unten und es geht auf einmal noch tiefer.
Eigentlich ist das alles nicht das wahre. Die Kleinen sind nicht **** und finden schnell raus wie das Brett/Tafel weggeht. Ich würde auf jeden Fall zu der Mühe tendieren die Leiter jedes mal zu entfernen.

 

Meine Frau und ich sehen das mittlerweile ähnlich. Es ist wohl so, dass es den einfachen Weg nicht gibt. Die Grosse wollte unbedingt ein Hochbett und nun müssen wir halt damit umgehen Ich denke die Sturm und drang Phase vom kleinen Henning wird ja wohl auch mal vorrüber gehn Momentan ists halt richtig stressig denn überall gibts was zu entdecken...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht