Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Kinderfreundlicher Gartenteich mit Bachlauf?

08.02.2010, 09:04
Hallo Ihr,

ich hoffe ich kann mal meine Frage hier loswerden und bekomme ein paar gute Ideen von Euch, da sie mir im Moment leider ausgehen.

Derzeit haben wir im Garten einen mittelgroßen Gartenteich mit einem ca. 1 m. langen Bachlauf.
Unsere Tochter kommt relativ gut damit klar, da sie bald 3 Jahre wird. Im Mai bekommen wir unser zweites Kind und ich würde den Teich gerne umgestalten ( kleiner und kindersicherer )
Habt Ihr Ideen, wir wir das umsetzen können ?? Mein Mann mag das Wasserplätschern gerne, also kommt nur ein kleiner Teich nicht in Frage.
Ich würde gerne etwas schönes für die Kinder haben, da sie auch gerne mit Wasser spielen....

Ich freue mich schn auf neue Ideen und Anregungen. Evt. sogar mit Links, oder Bildern oder sogar Anleitung ?!! Das wäre toll

viele Grüße
Anja
 
Garten, Gartenteich, Kinder, Sicherheit, Teich Garten, Gartenteich, Kinder, Sicherheit, Teich
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
16 Antworten
Habt ihr mal ein Bild von dem Teich.

Man muss ihn ja nicht gleich austauschen, vielleicht kann man eine kindersichere aber dennoch schöne Umzäunung machen.

 

Habe gerade mal in der Suchmaschine Teich und Kindersicher eingegeben und bin auf einige Lösungen gestoßen: Zaun

Und wenn der Preis keine Rolle spielt : Gitter

Über Geschmack lässt sich natürlich streiten...

 

Hallo,

ja, fotos kann ich gerne mal nachreichen ( sind auf dem anderen PC )
So ein Zaun habe ich schon gesehen, oder auch so ein Gitter welches man darüber legt, aber gefallen tut mir das nicht. Der Teich und der Bachlauf sind auch relativ groß und nehmen viel vom Garten ein, daher dachte ich eher an so kleinere Granitsäulen oder Kugeln aus denen Wasser kommt und das etwas nach unten plätschern kann, aber ich habe nicht so die Ideen das umzusetzen.

Gruß
Anja

 

Guten morgen.
Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen dass man sich meist viel zu viel Gedanken macht wegen der Kinder.
Habe meinen Teich mit den Kindern nicht umgestaltet.

Meine große Tochter wusste genau was sie darf und was nicht. Alleine und ohne Aufsicht darf sie nicht zum Wasser. Unser Teich ist aber an der Tiefsten stelle 180cm tief. Also für Kinder viel zu tief.

Du sagst, dass Deine große Tochter eh damit klar kommt und der Bachlauf eh nur 1m lang ist?
Das kleine kann die ersten Lebensmonate sowieso nicht zum Gartenteich, und die große lernt es doch eh? oder sind euere Kinder alleine draußen ohne Aufsicht?

Habt Ihr die Möglichkeit den Teich ab zu grenzen? Das also die Wasserlandschaft ein eigener Abschnitt im Garten ist?

Sehr einfach ist es auch ein Netz übers Wasser zu legen. Hat nicht nur den Vorteil das die Kinder nicht hineinfallen können sondern auch das Laub etc. fern gehalten wird.

Oder, es gibt für Katzen und ähnliches Getier eine Art Abschreckung. Das Ding fängt dann mit Wasser zu spritzen an immer wenn sich jemand nähert, geht mit Bewegungsmelder. Habe ich auch schon im Kampf gegen Kinder gesehen, war sehr Wirkungsvoll.

So long
Espyce

 

Zitat von Gartenfreund
Hallo,

Der Teich und der Bachlauf sind auch relativ groß und nehmen viel vom Garten ein, daher dachte ich eher an so kleinere Granitsäulen oder Kugeln aus denen Wasser kommt und das etwas nach unten plätschern kann, aber ich habe nicht so die Ideen das umzusetzen.

Gruß
Anja
Zitat von Gartenfreund

Derzeit haben wir im Garten einen mittelgroßen Gartenteich mit einem ca. 1 m. langen Bachlauf.


viele Grüße
Anja
Sorry, aber jetzt kenne ich mich nicht mehr aus.
Soll nun der Teich kleiner werden, größer oder was?
Bachlauf soll also weg und der Teich auf ein Minimum reduziert?

Anschließen nur noch einen Springbrunnen?

Es gibt online auch schöne tools womit man kostenfrei seinen Gartenteich planen kann.

So long
Espyce

 

Habe leider keine Bild mehr mit unserem Zaun gefunden und inzwischen ist der Teich mit dem alten Haus weg.
Wir haben auf jeden Fall nicht viel Aufwand betrieben. Man entscheidet eh selber, ob man sein Kind alleine draußen lassen kann oder nicht. Und wahrscheinlich passt die größere dann auch auf das kleinere Geschwisterkind auf.
Ich habe ein paar kleine Pfeiler an den Ecken versenkt und daran aus Dachlatten eine kleine Abgrenzung gebaut. Das ganze habe ich mit dem Gras (rechts am Teich) zuwachsen lassen. Wahrscheinlich hätte eine Steinkante gereicht. Unsere Kleine wusste wie nah sie ran darf und ging auch nie weiter. Mal sehen, ob das nächste (unterwegs) auch so lieb wird.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Foto.jpg
Hits:	153
Größe:	872,6 KB
ID:	440  

 

Hallo,

eigentlich kommt unsere Große ( fast 3 Jahre ) ganz gut klar und sie weiß auch was sie darf und was nicht. Und alleine ist sie meistens eh nicht draußen. Seidenn man holt mal eben was aus dem Haus.
Ich wollte den Bachlauf auch etwas kleiner haben, da wir nicht ganz so ein großes Grundstück haben.
vielleicht machen wir ihn nur etwas kürzer und den Teich etwas kleiner. Wäre die einfachste Lösung.
Ich schaue morgen mal, ob ich Fotos vom Garten finde, dann stelle ich welche online.

VG
Anja

 

Hallo,

so, jetzt stelle ich mal ein Bild von unserem derzeitigen Teich ein, vielleicht kann man sich das dann leichter vorstellen.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC09299klein.jpg
Hits:	163
Größe:	157,8 KB
ID:	442   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC09300klein.jpg
Hits:	182
Größe:	162,0 KB
ID:	443  

 

Tut mir leid wenn ich Dir das jetzt sage.

Vor was hast Du denn nun bei diesem Teich angst? Da kann doch nichts passieren!

Im Bachlauf wenn Dir wirklich mal ein Kind reinstolpern sollte kanns wieder aufstehen und im "Teich" das ist ja eher eine Pfütze, da kann doch deine große leicht drin stehen oder?

So long
Espyce

 

Susanne  
Liebe Anja,

jaja, wir Eltern…… Euren schönen Teich/Bachlauf würde ich auch nicht zumachen. Er ist einfach zu hübsch, und letztlich können ja auch kleine Schiffchen darauf fahren, und so weiter… Es wär einfach zu schade.

Auf der anderen Seite können Kleinkinder ja theoretisch schon in einer Pfütze ertrinken, weil ein Lähmungsreflex einsetzt, sobald das Gesichtchen im Wasser ist.. Und nee, sowas muss man eben einfach vermeiden.

Es macht zwar keinen Sinn, Kinder von allem fern zu halten. Denn wenn sie alt genug sind, zu lernen, wie man mit solchen Dingen umgeht, sollte man ihnen das auch ermöglichen.
Aber bis dahin… zumal ja auch noch ein Baby unterwegs ist - würde ich Teich und Bachlauf gnadenlos einzäunen.
Denn was hat man sonst vom eigenen Garten, wenn die Kinder nicht mal einen Moment lang unbeaufsichtigt spielen dürfen? (Und der "Großen" die Verantwortung für das Geschwisterchen aufzubürden, kann ja auch eine Überforderung sein.)

Ich würde daher, wie gesagt, Teich und Bachlauf einzäunen. Und den Zaun in ein paar Jahren dann wieder entfernen.

Liebe Grüsse,
Susanne

 

Hallo Susanne,

ich glaube wir machen ihn auch nur etwas kleiner, da er für den Rest des Garten relativ groß wirkt und wir ja auch noch eine Gartenhütte in den Garten stellen wollen, daher ist es nicht nur ein optischer Aspekt.
Ganz weg machen wollten wir auch nicht, da Kinderhände sehr gerne mit Wasser spielen. Dachte nur, es gäbe vielleicht schöne Alternativen, die nett anzusehen sind und wirklich auch für unbeaufsichtigte Kinder. Vielleicht google ich noch mal ein wenig. Dachte eher an so eine Art Spring- oder Gartenbrunnen mit Kugeln oder ähnliches.

Mal schauen wie wir uns entscheiden, ich werde aber mal berichten wie es weitergeht.

viele Grüße

 

Einzäunen des ganzen Bereichs geht natürlich in jedem Fall und dass du was unternehmen möchtest verstehe ich auch voll und ganz. Als wir noch in einer Wohnanlage wohnten, hatte eine Partei auch einen kleinen Teich gehabt und ihn mit einem Hasengitter umzäunt. Einfach Pfosten in die Erde und das Gitter draufgenagelt. Ist optisch kaum aufgefallen. Aber für die Kinder ist es eine zusätzliche Gedankenstütze, dass sie nicht versehentlich zu weit gehen, auch wenn sie wissen, dass sie es nicht dürfen.

Auf der anderen Seite gefällt mir dein Wasserlauf sehr gut und wir alle wissen, wie sehr Kinder das Wasser lieben. So eine Rinne in der man Schiffchen fahren lassen kann, und mit den Füßen und Händen drin rumpatschen.

Lass den Wasserlauf und lenke ihn den flachen Teil mit den Trittsteinen, dafür kannst du den eigentlichen Teich trockenlegen - eine Sangrube draus machen vielleicht ;-) -

Solange du die Wassertiefe unter 10cm hälts kann nichts passieren - habe ich zumindest mal gelesen. Mir erscheint das logisch, denn wenn sie Gesicht voran ins Wasser fallen, hauen sie sich die Nase an und rappeln sich brüllend wieder auf und wenn sie auf dem Rücken zu liegen kommen, geht das Wasser nicht bis zum Gesicht - siehe Susannes Kommentar.

 

Ein Zaun ist die einzige Lösung, ich mußte auch einen bauen, werden ihn aber bald wieder einreißen können..

 

Hallo Anja,

ich würde hier weder einen Zaun noch ein Netz anbringen. Sieht dann einfach nicht mehr schön aus (zumindest in meinen Augen). Ich würde den Bachlauf etwas dezenter gestalten. Du sagtest doch, daß Euer Garten nicht sehr groß ist, oder? Auf dem Bild sieht der Bachlauf jedoch äußerst wuchtig aus. Vielleicht anstelle der großen Steine große Kiesel verwenden.

Den Teich sieht man auf dem Bild vor lauter Pflanzen gar nicht. Welche Abmessungen hat er denn?

Es gibt doch relativ niedrige Pflanzen mit Dornen. Diese würde ich in so einer Breite vor das Ganze pflanzen, daß ein Erwachsener mit einem großen Schritt gerade noch drüber kommt. Der 3-jährigen zeigt man, daß diese Pflanzen weh tun. Für das Baby besteht ja jetzt noch kein Handlungsbedarf und später wird es sich auch nicht gern weh tun.

Gruß Conny

 

Zitat von Cogamath
Hallo Anja,


Es gibt doch relativ niedrige Pflanzen mit Dornen. Diese würde ich in so einer Breite vor das Ganze pflanzen, daß ein Erwachsener mit einem großen Schritt gerade noch drüber kommt. Der 3-jährigen zeigt man, daß diese Pflanzen weh tun. Für das Baby besteht ja jetzt noch kein Handlungsbedarf und später wird es sich auch nicht gern weh tun.

Gruß Conny
Hallo,
sicherlich kommt ein Erwachsener über niedrige Dornengewächse. ABER Kinder langen einfach auch dornige Pflanzen an und da kann man 5mal "NEIN das tut aua" sagen - sie müssen es selbst probieren.
Von daher rate ich von dornigen niedrig Gewächsen ab. Mach mal den Selbstversuch mit einem Kaktusstachel im großen Zeh - und dann stelle dir vor, du musst die Entfernung bei einem Kind machen... Viel Spaß dabei...

Ich würde den Gartenteich mit Gräsern (z.B. Indian Summer) bepflanzen und zwar so dicht, dass die tiefe Stelle nicht mehr "gefährlich" ist.

Viel Spaß beim bepflanzen

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht