Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Kinder beschenken Eltern....

12.12.2015, 22:11
Heute hat mich meine Tochter (13) wiederholt gefragt, was ich mir zu Weihnachten wünsche.

Nun mal so gefragt, was sagt ihr euren Kindern? Die Antworten unserer Eltern damals, Liebe Kinder (so war das bei mir ), kommen irgendwie, genau wie damals, nicht gut an.
Die Lieben "Kleinen" wollen gerne etwas zurück geben und ich denke, man muss ihnen auch die Möglichkeit geben. Aber man will das kleine Taschengeld nicht aufbrauchen und Gebasteltes war in jüngeren Jahren absolut das Richtige. Wie sieht das aus, wenn sie Älter werden?
 
Geschenke, Geschenkidee Kinder, Geschenkideen, Kinder, Weihnachtsgeschenke Geschenke, Geschenkidee Kinder, Geschenkideen, Kinder, Weihnachtsgeschenke
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
18 Antworten
froschn  
Meine Kids haben mir zum Geburtstag Gutscheine geschenkt, und zwar jeweils für 2 Stunden ungestörtes Arbeiten.
Pro Gutschein kann ich dann wahlweise werkeln oder nähen oder was auch immer ich grade tun möchte, und in der Zeit passen die Grossen auf den Kleinen auf. Genial!!!

 

Hallo Kindergetümmel,

ich habe es sofern noch gut, da ja die Geschenke an Weihnachten das Christkind bringt (eben auch für Mama und Papa eine Kleinigkeit) - und zum Geburtstag bekommen wir von den Kids selbstgemaltes/gebasteltes.

Aber nun zu Deiner Frage:
Die Gutscheinidee von froschn möchte ich mal um die ein oder andere Möglichkeit erweitern.
Ein-od. mehrmals? Rasenmähen, bei der Gartenarbeit helfen, gemeinsamen Familienausflug planen (da müssen sich die Kids mal Gedanken machen, wo Eltern und Kids auf Ihre Kosten kommen)
Wenn wirklich ein Geschenk (das Monitär erstanden werden will) unter dem Baum liegen soll, kann es ja ein Buch sein, das man schon lange Lesen wollte. z.B. die große Heimwerkerfibel der kleinen grünen Helfer - oder was wir als SägSchraubKlebBohrFräßSchleifDrechselU.V.M Fetischisten sonst noch so alles Lesen.....

Oder ein Vorschlag von Oma und Opa, "Gemeinsam" einen Tagesausflug, Wochenendtrip od. ähnliches Mama und Papa zu schenken.

Da ist guter Rat teuer, aber mit ein wenig Fingerspitzengefühl; was bei den eigenen Sprößlingen "gut ankommt"; findet sich da bestimmt eine Möglichkeit sowohl den Geldbeutel der Kinder zu schonen, als auch die Freude am Schenken (von Seiten der Kids) in Einklang zu bringen.
Wenn Ihr Eure Kids soweit gebracht habt, das Sie jetzt auch was zurück geben wollen dann schafft Ihr auch diese "Hürde"

 

Noch ne Idee:

Wenn es denn ein Monitäres Geschenk sein soll. (Nach Fasson der Kids versteht sich)
Es gibt doch auch das wofür wir zu geizig sind, oder es uns schon seid langem das nächste Mal kaufen (Neuer Bit-Satz; Eine bestimmte Zimmerpflanze; das Anbau-Zusatzgerät für eines unserer Werkzeuge) z.B. Polierset für Winkelschleifer, das Ersatzteil das bei Maschine XY schon seit Jahren defekt ist, und man damit lebt, es aber immer wieder bedauert.......
Meine Frau (derzeit im Häkelwahn) würde sich bestimmt über Wolle freuen oder oder oder

Gut, diese Ideen reduzieren sich auf Geldbeutel auf- für Geschenk an die Eltern.
Aber es sind eben auch Möglichkeiten.

Und bei einer 13-jährigen Tochter gibt es noch die absolute Mega-Universal Ausrede:
"Ich weiß ja nicht was mir das Christkind unter den Baum legt.....!"
Den Spruch gepaart mit einem Blick der sagt: "Ich liebe Dich mein Kind, und deshalb verlange ich nichts, außer das Du Dir mal schön brav selbst Gedanken machst....."
Und das Thema ist auf die "Lerne für´s Leben Methode" für dieses Jahr auch durch.......

Naja - letzteres natürlich als Notnagel gedacht......

In diesem Sinne: "Frohe Weihnachten!!!!"

 

Bastelkeller,
ganz lieben Dank. bei deinem unterhaltsamen Text kommen mir tatsächlich ein paar Dinge in den Kopf.
Allerding, das: "Ich weiß ja nicht was mir das Christkind unter den Baum legt.....!" ist etwas hart und macht ihr leben die nächsten Tage nicht leichter

 

Zitat von kindergetuemmel
.....
Allerding, das: "Ich weiß ja nicht was mir das Christkind unter den Baum legt.....!" ist etwas hart und macht ihr leben die nächsten Tage nicht leichter
Die nächsten Tage sicherlich nicht - aber vielleicht die vielen Tage danach????
Allerdings: Hier ist die Krux, ich kenne weder Dich, noch Deine Tochter. Daher beschränke ich mich auf "Brainstorming in Möglichkeiten " und wenn ich es richtig verstanden habe, kannst Du diese Möglichkeiten auf Dich/Euch projezieren und anpassen. Das ist gut - denn dann hat die Sache die bestmögliche Aussicht auf Erfolg.!!!

Ansonsten Danke ich für die lieben Worte - gehen runter wie Öl.

 

Wie wäre es damit: ich sage meinem Sohn dass ich auf etwas tolles spare zB ein tolles Werkzeug das ich mir schon ewig wünsche und mir fehlt noch 1€ und ich kriege ihn nicht zusammen. Was denkt ihr wie stolz er ist wenn ich dank seinem Euro meinen Wunsch erfüllen kann :-)

 

Janinez  
Als mein Sohn kleiner war, bekam ich auch Gutscheine für von mir ungeliebte Arbeiten.....

 

Das ist schön Janinez eine tolle Idee :-)

 

Janinez  
Ich hasse z.B. Schuhe putzen und er mochte es auch nicht, hat er aber dann eben gemacht.............

 

Maggy  
Als unsere noch klein waren, gab es Gemaltes aus dem Kindergarten, dann Gebasteltes aus dem Werkunterricht, oder dann die ersten eigenen Bastelversuche wie Salzteiggebilde, Laubsägearbeiten, ein gestrickter Schal, eine Mütze usw. .
Als sie etwas größer waren, so ab 12-13, gab es Gutscheine
Sonntag-Faulenzertage - ich mußte nichts machen, kein Frühstück, nicht kochen.usw
Autowaschen mit Innenreinigung (was ich gar nicht gerne mache)
im Winter frühmorgens vor der Schule die Holzliege voll Holz füllen und an den Kachelofen stellen
usw
und jetzt als Erwachsene gibt es öfters einen Überraschungstag: wir müssen aus diversen Vorschlägen einen Tag wählen und da gibt es Überraschungsprogramm, ein gemeinsames Unternehmen, eine Radtour an ein besonderes Ziel mit Brotzeit, eine Dampferfahrt, ein gemeinsamer Konzertbesuch oder....oder....
Ich finde das dann immer sehr schön

 

Janinez  
oh so Überraschungstage, das ist ja auch eine tolle Idee.....................................

 

Leider werden die Kinder immer Älter und Erfahrener mit den Geschenken, aber es sind Kinder wie Vorher, letztes Jahr hatte ich 2 Portemonnaie bekommen, aber ich hatte mich auch Gefreut ((( obwohl ich schon 5 Stück habe ))))) und dieses Jahr, wollen sie zusammenlegen und mir ein - zwei - drei - vier ....... Werkzeuge kaufen ich lass mich mal ÜBERRASCHEN

 

Bine  
Ich sage immer das ich mir WEIßE WEIHNACHTEN wünsche . Passt auch nicht immer .

Wie Maggy schon sagst , als die Kids noch klein waren gab es was selbstgebasteltes . Heute fragen sie mich leider nicht mehr , denn sie haben Angst das sie wegen mir in den Baumarkt müssen
Es gab aber schon Ohringe , Deko für den Garten , oder letztes Jahr habe ich ein Handwerksbuch mit kleinen Projekten fürs Wochenende bekommen . Das fand ich auch süß . Und davor Bücher von Cesar Milan darüber habe ich mich auch gefreut . Und noch eine Dose mit 150 Keksrezepte für Hunde

 

Mein Sohn hat mich mal mit einen Männertag überrascht. Wir zwei mit dem Gespann ins Altmühltal. Dort gibt es eine Sommerrodelbahn und der Sohn hat eine 10er Karte "verfahren" Und Abends totmüde ins Bett gefallen.

 

Die Ideen von Janinez und Cib fand ich am besten.
Mir schenkt mein Sohn zum Geburtstag etwas selbst gebasteltes und das ist immer toll.
Zu Weihnachten ist zumindest bis heuer noch das Christkind zuständig, nächstes Jahr wird es sicherlich anders sein.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht