Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

KG Rohre auseinander bekommen

10.05.2013, 18:04
Hallo zusammen,
ich möchte zwischen zwei KG-Rohren ein Y-Stück anbringen. Dafür ist es erforderlich, dass ich die bisherigen an der Anschlussstelle trenne. Durch einfaches ziehen geht es nicht.
Hier gibt es sicherlich von Euch erprobte und langjährig angewendete Tricks, um die beiden KG-Rohre wieder zu trennen.
Diese sind seid ca.15 Monaten zusammen und liegen in der Erde.
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
14 Antworten
Woody  
Ähm, naja, mein Tip wird dir wahrscheinlich nicht so gefallen: abflexen

 

Unter drehen und gleichzeitigen ziehen.

evtl. machst Du mit einem Strick eine Fessel, um das Rohr besser fassen zu können.
(Schlaufe um das Rohr schlingen, die beiden Enden durch die Schlaufe ziehen und in die Gegenrichtung der urspüngliche Richtung der Seilenden ziehen.)
Je stäker man an den Seilenden zieht, desto stärker wird das Rohr gepackt.

 

Flexen wäre wirklich nur Plan C...

Das mit den Schlaufen verstehe ich noch nicht ganz, wie es praktisch umgesetzt werden soll. Dafür müsste ich wohl jede Menge Platz um die KR-Rohre haben, oder?

 

Mache es so ähnlich wie Manfredh. Nehme 2 Seile, deren Enden gegenüberliegen. Wo ich einen festen Punkt habe, werden die beiden Seilenden miteinander verknotet. Über eine Holzlatte kann ich dann ein günstiges Hebelverhältnis herstellen und so mit geringer Kraft die Verbindung lösen. Wenn die Gefahr besteht, daß sich die Verbindung an einer anderen Stelle löst, muß man in der Gegenrichtung das selbe System mit einer Gummiunterlage (z, B, ausgedienter Fahrradschlauch) anordnen und die beiden Hebel gleichzeitig auseinanderdrücken.

 

Zitat von pitalie
Das mit den Schlaufen verstehe ich noch nicht ganz, wie es praktisch umgesetzt werden soll. Dafür müsste ich wohl jede Menge Platz um die KR-Rohre haben, oder?
Was verstehst Du an der Spannenden Schlinge denn nicht ?

Und ja, man braucht etwas Platz um das Rohr rum.
Genau gesagt den Platz, den der Strick braucht mal 2.

 

Oh man so eine Aufgabe hasse ich auch ;( Kommt zzum Glück sehr selten vor.
Ich hab letzten ganz vorsichtig mit der kleinen Flex an der Verbindung das Rohr aufgeflext.
Das Rohr ist zwar dahin aber es geht wesentlich schneller und einfacher

 

Zitat von Manfredh
Was verstehst Du an der Spannenden Schlinge denn nicht ?

Und ja, man braucht etwas Platz um das Rohr rum.
Genau gesagt den Platz, den der Strick braucht mal 2.
Ist mir momentan etwas zu theoretisch.
Mir fehlt ein bildlicher Ansatz. Ich denke mal, wenn man den Bogen raus hat, ist es relativ leicht zu verstehen

 

Abschneiden musst du sowieso das das Y reinpasst.
Ich würde es abschneiden, einmal vor der Muffe und dann so weit bis da y reinpasst und eine Doppelmuffe dazu.
Bei mir ist das Rückstauklappe undicht und es riecht im Keller werde es genau so machen, da ich aber die Rohre unten im Boden nicht so bewegen kann schneide ich es so raus das ich ca.1 - 2 cm Luft habe.
Jetzt kommt Links und rechts eine Doppelmuffe drauf natürlich ganz drauf schieben die Ringe gut mit Gleitmittel eincremen neues Rückstauklappe rein und die Doppelmuffen drüber anders geht es auch gar nicht;-))

 

Ja, kürzen müsste ich sowieso. Das ist richtig.

 

Zitat von Holzharry
Abschneiden musst du sowieso das das Y reinpasst.
Ich würde es abschneiden, einmal vor der Muffe und dann so weit bis da y reinpasst und eine Doppelmuffe dazu.
Bei mir ist das Rückstauklappe undicht und es riecht im Keller werde es genau so machen, da ich aber die Rohre unten im Boden nicht so bewegen kann schneide ich es so raus das ich ca.1 - 2 cm Luft habe.
Jetzt kommt Links und rechts eine Doppelmuffe drauf natürlich ganz drauf schieben die Ringe gut mit Gleitmittel eincremen neues Rückstauklappe rein und die Doppelmuffen drüber anders geht es auch gar nicht;-))
http://www.bausep.de/Keller/Entwaess...FXMctAodex0Adg

Genau so ist es die schnellste Lösung passgenau rausschneiden dann die Schiebemuffe drauf dann dein Abzweig drauf und dann die Schiebemuffe drüberschieben.
Achte beim Kauf der Doppelmuffe drauf das sie innen kein Anschlag hat sonst kannst du sie ja nicht weitgenug aufs Rohr schieben(deshalb auch Schiebemuffe)

 

Geändert von Mariok (11.05.2013 um 08:26 Uhr)
Woody  
Zitat von pitalie
Ja, kürzen müsste ich sowieso. Das ist richtig.
dann war mein erster Vorschlag gar nicht so daneben

 

Was es nicht alles so gibt
Danke.

 

Wenn die KG-Rohre noch nicht verbaut sind, "d.h. herumliegen" oder sie sind frei zugänglich, dann hatte ich dies auch schon mit älteren Rohrverbindungen gemacht.
Die Rohre sind mit einer Gummidichtung versehen, diese hatte bei der Montage zum leichteren Einschieben einen dünnen Fettfilm (bzw. wurde zusätzlich aufgetragen).
Mit der Zeit (Wochen,Monate,Jahre) ist von dem Fettfilm keine Gleitwirkung mehr zu erwarten, sondern "kleben fest". In den Einführungsspalt etwas "Karamba" bzw. "Silikonspray" einbringen, die Rohre versuchen an der Verbindung mit einer "knickenden"-(Auf-Ab-)Bewegung zu lockern.
Dann einen Ölfilterschlüssel oder falls keiner vorhanden, einen stabilen Ledergürtel um ein Rohr legen, mit einer Grippzange ganz nah am Rohr zusammenziehen und dann mit diesem Hebel in Bewegung bringen.
Dauert zwar seine Zeit, ist aber machbar, wenn beide Rohre "umfaßbar" sind.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Ölwechselgurt.jpg
Hits:	0
Größe:	11,1 KB
ID:	19147   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Grippzange.jpg
Hits:	0
Größe:	5,7 KB
ID:	19148  

 

@Stromer: Danke. Das hört sich doch gut an. Ansonsten müsste ich diese umfassbar machen. Ich werde es mal versuchen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht