Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Kettensäge elektrisch/Benzin

13.12.2011, 17:53
Hallo ich spiele mit dem gedanken mir eine Elektrokettensäge zuzulegen.Damit ich im Garten Bäume und Sträucher Beschneiden/kürzen kann..

Nun meine Frage: Hat jemand von Euch Erfahrungen damit und wenn ja was könnt Ihr mir empfehlen?


Mein dank schon jetzt für Euere Tipps und Antworten
 
Benzin, elektrisch, Kettensäge Benzin, elektrisch, Kettensäge
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
46 Antworten
Ich schwöre auf meine Stihl MS 170 zum Sträucher und Bäume schneiden, für alles andere eine MS 271 mit 40er-Schwert.

Guggst Du aber auch hier:
http://www.1-2-do.com/forum/hallo-we...hema-3827.html

und hier:
http://www.1-2-do.com/forum/showthre...ettens%C3%A4ge

 

Habe eine CSI 4020 X von Gardena, elektrisch, genug Leistung, recht leicht (vorteilhaft auf Leitern). Reicht für Gartenarbeiten und Holz zurecht schneiden dicke aus. Bin bei den bisher sechs gefällten Bäumen noch nicht an die Leistungsgrenzen gestoßen, bei den ruck-zuck-Gebüschweg-Aktionen auch nicht.

Wenn man im Wald Holz machen will, dann hat man halt das Problem mit der Länge des Verlängerungskabels ;-)

 

Zitat von agreisle
Wenn man im Wald Holz machen will, dann hat man halt das Problem mit der Länge des Verlängerungskabels ;-)
...und/ oder dem Transport des 8 kVA-Aggregats

 

also ich habe die Möglichkeit von einem Bekannten diese säge zu bekommen http://www.guede.com/sys/dl/p94095_de.pdf

Kennt die auch jemand und weis ob die was "taugt"??

 

also wir haben zuhause sowohl eine elektrische als auch eine benzinbetriebene Stihl Kettensäge. Beide mit nem recht kleinen Schwert. Ob Benzin oder Elektro kommt halt drauf an, ob damit in Wald willst und dort n bissle was umsägen oder "nur" vor der Haustür in der Reichweite von einer Steckdose arbeitest.
Auf jeden Fall solltest du für ausreichend Schutzausrüstung sorgen (Schnittschutzhose/Stiefel, Helm mit Visier und Gehörschutz). Ausserdem würd ich vorher so´n "Kettensägenführerschein" machen, da ohne sowas im Falle eines Unfalles sich de Versicherung ziemlich rar machen könnte. Hab jetzt schon von mehreren Leuten gehört, dass so´n Schein wohl Pflicht ist.

 

Das wäre doch auch etwas für die Säbelsäge, oder? Sofern du nicht Holz fürdrei Winter machen willst sollte das kein Problem sein und du kannst sie noch anderweitig verwenden. Kettensägen liegen halt doch die meiste Zeit nur rum.

 

Wenn du auf dem Grundstück bleiben möchtest, würde ich die Elektrovariante wählen.
Benziner machen einen irren Lärm,
stinken
verbrauben viel und teures Benzin und
müssen intensiver gewartet werden.

Ich habe mit beiden schon ein paar Schnitte gemacht. Für deine Zwecke reicht elektro. Die ist wesentlich Wartungsärmer. Startschwierigkeiten bleiben auch aus...

 

Ekaat  
Ich entschied mich auch für eine Elektrosäge. Die sind billiger, als Benziner, man kann sie auf jeden Fall auch über Kopf einsetzen - wo ich bei Benzinern da so meine Zweifel habe -, und, wenn ich den Hebel loslasse, steht sie und tuckert nicht vor sich hin. Ab 1 ha Grundstücksgröße würde ich mir allerdings auch einen Zerknalltreibling zulegen.
PS: Habe noch nie eine Kettenschutzhose benutzt: Wenn die Säge aus der Hand fällt oder ich abrutsche, nehme ich ohnehin den Finger vom Schalter, und die Säge steht sofort. Wenn ich höher, als mein Kopf säge, kommt ein Helm zum Einsatz. Gehörschutz brauche ich nicht: Schalte eifach die Hörgeräte aus.

 

Zitat von Ekaat
...Gehörschutz brauche ich nicht: Schalte eifach die Hörgeräte aus.
das klingt nun aber sehr individuell

 

Einen Bekannten - Fast-Profi nach eigenem Bekunden - hats mal etwas erwischt. Gar nicht mal beim wirklichen Sägen, er hat die laufende Motorsäge nur "cool" baumeln lassen. War halt der Unterschenkel im Weg. Noch alles dran, aber lecker sah das nicht aus. Deshalb benutze ich trotz "nur" Elektro schon Schnittschutzausrüsung.

Ich finde, die 130 Euro, die man für ne Hose und Stiefel bezahlen muß (was vernünftiges, nicht die Baumarkt-Sackhosen mit Sauna-Effekt) angemessen dafür, dass ich mir im - hoffentlich nicht eintretenden - Fall der Fälle Schmerzen, Blut und Zeit spare... Vernünftige Sachen kann man auch gut tragen.

 

Geändert von agreisle (13.12.2011 um 20:40 Uhr)
Also wenn man sehr oft was zu sägen hat,dann ganz klar eine Benzin aber wenn man nur ab und an eine braucht dann reicht auch eine Elektro-) Habe eine Elektro von Herkules die ist sehr gut,habe bisher gut 20 Meter Holz damit zerlegt und ohne Probleme.

 

Also ich bin bei Kettensägen ganz klar für Benzin aber bin auch nicht gegen Elektrokettensäge oder welche mit Akku nur habe ich da noch keine Erfahrungen was die Schnittleistung, Laufzeit und Handhabung bei Kettensäge mit Elektro oder Akku betrifft hab bis jetzt genug mit Kettensägen gearbeitet die mit Benzin laufen und das ist schon super hauptsächlich eigentlich zu 100% waren es Stihl und die sind super aber ich schweife da jetzt glaube ich zu weit von Thema ab .

 

Brutus  
Ekaats Antwort klingt für mich am überzeugendsten, schließe mich daher ihm an ;O)
Benzin stinkt auch.

 

Benzin stinkt doch nicht Brutus

 

Brutus  
Beam duftet, Benzin stinkt ;O) Bin doch kein Schnüffler ,O)

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht