Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Kerze durchbohren....geht das?

27.07.2015, 20:03
froschn  
Hallo Ihr Lieben,

ich habe ein kleines Problem. Und zwar habe ich mir eine sehr hübsche Kerze gekauft, kann sie aber nicht anzünden, weil ich zwei kleine Feuerteufel zu Hause habe.
Anstatt die Kerze einfach nur anzuschauen, kam mir die Idee, ob ich es irgendwie hinbekomme, ein Loch mit 2,5cm Durchmesser dort hineinzubekommen, um eine LED-Kerze hinein zu stecken?

Meine Kerze ist 18cm hoch und 10cm dick. Habe etwas Bedenken, dass sie platzen könnte, wenn ich das nicht richtig mache. Hat jemand eine Idee???

Vielen Dank schon mal fürs mitgrübeln!
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Kerze1.jpg
Hits:	0
Größe:	93,3 KB
ID:	34997   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Kerze2.jpg
Hits:	0
Größe:	102,9 KB
ID:	34998   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Kerze3.jpg
Hits:	0
Größe:	94,9 KB
ID:	34999  
 
bohren, Kerze, Wachs bohren, Kerze, Wachs
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
42 Antworten
Ich habe mal ein LED Teelicht in eine Kerze eingebaut. Und zwar am Boden. Die ließ dann die Kerze in verschiedene Farben leuchten. Ich benutze damals einen Forstnerbohrer 40mm, und das hat wunderbar geklappt. Bohrer sollte natürlich sehr langsam laufen, und wenig Druck ausüben

 

froschn  
Prima, das ist schon mal ein guter Ansatz. Aber 10cm bis unten durchbohren? Ob das auch klappt????

 

Janinez  
froschn wickle die Kerze bevor Du anfängst zu bohren (und das ganz gaaaaanz langsam) stamm in ein Tuch ein. Dann nur langsam Späne abnehmen..........

 

froschn  
Hast Du das schon mal ausprobiert Janinez?

 

Ich kann dir nur sagen, das der Forstnerbohrer wunderbare Wachsflocken erzeugt hat. Probiere halt mal an einer alten Kerze, bevor du an das gute Stück gehst.

 

Janinez  
ja (aber nicht verraten für die Zauberei...) es gibt Kerzen da geht es recht einfach und dann gibt es welche die brechen wie Zunder und da hilft (leider nicht immer) ein Tuch fest außen rum. Ich habe dann, wenn doch innen Teile weggebrochen sind, ganz dünn nochmals gutes Wachs reinlaufen lassen, fest werden und nochmals nachgebohrt - meist hält es dann und durch das Tuch brechen die Stückchen meist nicht bis zum Rand außen durch......wichtig ist ganz langsam arbeiten, immer wieder ansetzen und keinen starken Vorschub............

 

froschn  
Guter Plan mit dem ausprobieren, ich werde mal schauen, ob ich eine alte Kerze finde. Und dann muss ich mich nach einem 25mm Forstnerbohrer umschauen, denn ich besitze bisher nur einen einzigen, und zwar 45mm....

 

froschn  
Eine andere Idee war, irgendetwas heisses da rein zu stechen, wie zum Beispiel so einen Apfelausstecher...

 

Janinez  
ja, aber damit kommst Du nicht sehr weit, dann lieber eine heiße Stricknadel (keine aus Plastik...........) bis Du durch bist und dann immer eine dickere Nadel nehmen, bist Du mit irgendeinem Schabewerkzeug, wie Apfelschäler reinkommst und dann auch langsam mit wenig Druck die Seitenwände Spanweise abnehmen.................

 

froschn  
Puh, hört sich anstrengend an....dann lieber doch die andere Variante mit dem Forstnerbohrer.

 

Brutus  
Bei 2,5 cm könntest du das auch mit einem heißen Schaschlikspieß vorstechen und danach mit einem heiß gemachten Bohrer nachbohren. Heiß ist immer gut, weil man dadurch das Ausbrechen reduzieren kann, der Vorschub sollte dennoch nicht zu hoch sein.

 

froschn  
Mit dem heißen Spieß würde schon Sinn machen, um erst mal den Docht raus zu kriegen. Denn ohne den bohrt sichs sicher besser.

 

Brutus  
Richtig gut ginge das, wenn man so eine Schneidemaschine für Styropor hätte, da wird mit einem heißen Draht geschnitten. Man sollte mal einen Wettbewerb veranstalten, wo jeder auf seine eigene Weise eine Kerze durchbohrt und danach sieht man halt, was am besten geht ;o)

 

Woody  
Es gibt auch LED-Kerzen in Teelichtgröße. Ich glaub auch bei Ikea. Da würdest du nur 3-4cm in deine Wachskerze reinbohren müssen und könntest deinen Monsterforstner auch verwenden. Oder du lässt sie um das runterbrennen, meist bleibt ja eh die Wand stehen.

 

Egal womit du auch bohrst, um sauber mittig zentriert und ein sauberes "Loch" zu bekommen, würde ich die Kerze in ein Drehmaschinen-Futter spannen und bohren bzw. ausdrehen!
Gruß Erich

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht