Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Kennt jemand das Softstartmodul (aus Model 3603L03201)?

30.10.2015, 20:40
Geändert von martin5e (30.10.2015 um 20:44 Uhr)
Meine PTS10, älteres Modell, hat keinen Softanlauf. Nun wurde mir das Modul mit der Art.-Nr.: 1.609.203.X64 empfohlen. Bringt das was oder funktioniert es nicht.
 
Softanlauf, Softstartmodul Softanlauf, Softstartmodul
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
11 Antworten
Sorry, aber die Frage ist sehr speziell. Vielelicht solltest Du einen der folgenden Wege gehen:

- auf Montag warten, die Bosch-Experten haben jetzt Wochenende, da kommt dann bestimmt eine Antwort.
- oder Du rufst Montag den Service an.

Ich befürchte, dass Dir hier keiner helfen kann. Zumindest ich habe hier im Forum noch nichts in dieser Art gelesen.

 

kjs
Das ist trickreich speziell wenn es nicht ein identischer Motor ist. Kann Rainerle nur beipflichten, daß das eigentlich nur die Bosch Experten beantworten dürfen. Und die dürfen es wahrscheinlich nicht weil es zu viele Vorschriften bezüglich Sicherheit gibt. Läuft dann auf die Sache raus daß man das Ding offiziell in den Service bringen muß.

Ist schon übel: wenn man mal Softstart verwendet hat will man nichts anderes mehr. Da bleiben auch die Sicherungen beim Einschalten immer drin.

 

Geändert von kjs (30.10.2015 um 23:02 Uhr)
Danke für die Antworten!
Schönes WE

 

Kathrin  
Ich habe die Frage an unsere Experten weitergeleitet

 

Wenn Du Deine PTS 10 umbauen möchtest, benötigst Du nicht nur das Softstartmodul 1609 203 X64 sondern auch einen neuen Schalter 1 609 203 P50 und ein Gehäuse Pos. 837 mit der Nr. 1 609 203 X61.

 

Hallo Otto65,
kann man das neue Gehäuse mit Schalter einfach anstelle des alten Gehäuses einbauen?
Passt das vom Platz her?
Vom Servicezentrum Elektrowerkzeuge wurde mir nur das Modul angeboten mit Anschlußanleitung. (ohne Gehäuse und Schalter)
Passt das Modul nicht in das alte Schaltergehäuse?

 

Auf der Zeichnung der PTS 10 3 603 L03 200 ( diese Ausführung ohne Softstart wirst Du wohl haben) kannst Du sehen das ein anderer Schalter (mit der gleichen Bestellnummer 1 609 203 P50) als in der PTS 10 3603 L03 201 verbaut ist.
Du kannst ja die Zeichnungen mit Deinem vorhandenen Schalter vergleichen.
Das neue Gehäuse mit Schalter müsste passen, denn es wird ja durch zwei Schrauben von außen gehalten.

 

Hallo martin5e
Wie du schon geschrieben hast:

Zitat von martin5e
...
Vom Servicezentrum Elektrowerkzeuge wurde mir nur das Modul angeboten mit Anschlußanleitung. (ohne Gehäuse und Schalter)
Passt das Modul nicht in das alte Schaltergehäuse?
Bitte setze dich nochmal mit den Kollegen vom Service in Verbindung, wenn können nur diese das beurteilen.

Viele Grüße
Das Bosch-Experten-Team

 

Hallo,
habe heute das Softstartmodul erhalten. Es passt definitiv in das alte Schaltergehäuse neben den Schalter.
Leider ist die Anschlussanleitung vom Servicezentrum Elektrowerkzeuge ziemlich dürftig:

Belegungshinweis:

doppelte Lüsterklemme

Braun vom Softstart auf braun der Klemme
schwarz von Softstart auf blau der Klemme
blau Softstart auf blau zum Motor ???


Der Elektriker ist sich auch nicht sicher, wie das genau angeschlossen wird.

Hat jemand einen Anschlussplan, oder kann mir sagen wie genau wo was angeschlossen werden muss?
Viele Grüße
Martin

 

Hallo,

stehe vor der gleichen Aufgabe, habe eben das Softstartmodul bestellt. Wie hast du es jetzt angeschlossen? Oder kann mir jemand, der eine PST mit Softstart hat, ein Bild von der Verkabelung machen?

Olli

 

Moinsen,

hab jetzt das Softstartmodul in meiner PTS verbaut. Habe es wie folgt angeklemmt.

Das braune Kabel vom SSM kommt mit in die Lüsterklemme unter das braune Kabel zum Motor. Das blaue Kabel vom Motor wird aus der Lüsterklemme genommen und mit dem blauen vom SSM verbunden. Das schwarze Kabel vom SSM kommt dann in die Lüsterklemme in die Klemme wo vorher das blaue Kabel vom Motor war. Also auf das blaue Kabel welches vom Schalter kommt.

So funktioniert es bei mir einwandfrei!

Olli

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht