Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Kellerboden nivellieren

09.05.2016, 07:44
Hallo zusammen,
nachdem die Renovierung unserer DHH nun soweit abgeschlossen ist, dass wir darin wohnen können, geht es nun an die kleineren Baustellen.
Eine Baustelle die ich bisher aufgeschoben habe, ist trotzdem ein wichtiger Raum für mich.
Meine zukünftige Werkstatt im Keller.
Im Keller habe ich überall Backstein ähnliche Fussböden, mit breiten Fugen.
Dieser Boden ist mir aber eben im betroffenen Raum zu uneben.
Nun will ich den Boden mit Nivelliermasse begradigen.
Hat da einer von euch schon Erfahrung gemacht?
Ich bin mir nicht sicher, ob ich Nivelliermasse aus Gips nehmen soll oder Fliesestrich.
Und wie hoch sollte diese Nivellierschicht sein?

Liebe Grüsse,
Jonas
 
Kellerboden, nivellieren Kellerboden, nivellieren
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
11 Antworten
Hallo jonaskar,

ehe du mit etwaige Nivellierarbeiten beginnst solltest du prüfen in wieweit der Boden stabil ist. "Backstein ähnlich" klingt für mich als wäre es möglich das sich der ein oder anderer Stein womöglich bewegen könnte bzw. eventuell bei Belastung absenken könnte. Wenn das passiert nachdem du z.B. Nivelliermasse aufgebracht hast dann wirst du dich sehr ärgern.

Wenn es sich wirklich um Steine handelt dann kann es gut sein das diese direkt in der Erde liegen so wie es früher bei vielen Häusern der Fall war. Sollte dem so sein dann würde ich - wäre ich an deiner Stelle - darüber nachdenken den Boden aus zu koffern und das ganze ordentlich mit Beton und Co. zu machen.

 

Hallo George1959,
Die Steine sehen für mich stark danach aus, als ob sie untermörtelt und mit Mörtel verfugt sind. Bewegen tut sich da nichts.

 

OK. Dann gilt die nächste Frage der Feuchtigkeit. Ist der Boden feucht? Ist erkennbar ob es aufsteigende Feuchtigkeit an bestimmte Stellen gibt?. Diese Frage zielen darauf ab ob etwaige Maßnahmen gegen Feuchtigkeit getroffen werden sollten. Hast du ein Feuchtigkeitsmessgerät? Wenn ja dann kannst du den Boden an unterschiedliche Stellen messen. Eventuell auch die gemessene Werte mit anderen Räumen dort vergleichen. Auch die Luftfeuchtigkeit würde ich sofern möglich messen.

Feuchtigkeit kann deine Werkzeuge mit der Zeit sehr zusetzen und ein feuchter Boden überträgt auch die Kälte deutlich besser also wären Kalte Füße die Folge und da macht das Heimwerken nicht wirklich Spaß.

 

Nein der komplette Keller ist trocken, dies war meine Hauptangst, nach dem Kauf. Dementsprechend habe ich das in den letzten Monaten bei jedem Wetter kontrolliert.
Zum Glück trocken. Kenne das Problem von einem feuchten Keller aus meinem Elternhaus.

 

Du kannst entweder fertige Nivelliermasse kaufen und entsprechend einbringen oder Esstrich. Das hängt im wesentlichen davon ab wie teuer und aufwendig das ganze werden soll.

Wenn du so etwas noch nie gemacht hast dann würde ich - bevor du etwas kaufst - im Bekanntenkreis schauen ob dort Maurer vorhanden sind. Wenn nicht dann empfehle ich sich mit google, you tube und Co. zunächst an zu freunden. Die Arbeit an sich ist recht einfach zu erledigen und die Vorbereitungen sich auch nicht übermäßig schwierig aber, es sollte alles wirklich Hand und Fuß haben damit du keine Fehler machst die sich später böse Rächen könnten.

 

Vorsicht bei Estrich mit dem Mindestauftrag. Minimal 3,5 cm solltest Du aufbringen und auf jeden Fall Estrichmatten einlegen. Besser 5 bis 10 cm. Sodann brauchst Du ringsum eine Dehnungsfuge. Hierfür gibt es spezielle Estrichbänder, die an die Wand gelegt werden.

Soll nur der Boden eben werden, kannst Du Nivelliermasse aufspachteln und aufgießen.

Such Dir jemand, der fachmännischen Rat weiß. Der Tipp mit einem Maurer ist gut. Oder zumindest bei einem Bauunternehmer fragen.

 

Bekommt er bei 5 bis 10 cm keine Probleme mit der Tür?

 

Genau darum eher Nivelliermasse oder ein spezieller Spachtel .,,

 

Weiß jemand, ob die Nivelliermasse auch auf Resten von Fliesenkleber haftet, oder soll ich das vorher abschleifen? Bei meinem Kellerraum ist auch bald der Boden dran und stelle mir die gleichen Fragen, wie jonaskar.

 

Ich denke, wenn nuchts loses dran ist, ist das kein Problem. Selbst Fliesen wie Feinsteinzeug kann man nivellieren. Da muss dann aber eine Haftbrücke drunter.

Habt Ihr einen Baustoffhändler in der Nähe? Ich habe Kemmler ums Eck und werde dort immer perfekt beraten ...

 

Danke Rainerle. Ich werde mir Beginn auf jeden Fall mit einem Fachmann reden.
Ich habe ca. 20qm die ca. 1 - 2cm Massenhöhe benötigen. Das wird ganz schöner Stress mit Mischen, ausgießen und verteilen und währenddessen wieder mischen....

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht