Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

keller-ablagen bauen

21.01.2010, 19:36
plane in meiner werkstatt,damit alles etwas mehr ordnung hat,einige ablagen zu bauen.wollte einfach solche regalträgerschienen in der wand befestigen.


Dann wollte ich nur noch zugeschnittene Bretter darüber schieben.
Weil auch schwere Maschienen reinkommen sollen,wollte ich massive Träger und
massive Holzplatten nehmen.

Was kommt denn vom Preis her besser?
So wie ich es vorhatte selber zu bauen oder ein fertiges Kellerregal zu kaufen?

 
Kellerregal, Wandbefestigung, Werkstattregal Kellerregal, Wandbefestigung, Werkstattregal
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
6 Antworten
Susanne  
Hallo Bob_der_Baumeister81,

ich persönlich finde Schwerlastregale aus Stahl sehr praktisch. Es gibt sie im Lager- oder Büroausstattungshandel.
Meine haben schon einige Jahre auf dem Buckel, so dass ich Dir über die aktuellen Preise nichts sagen kann, aber damals waren sie nicht nur die stabilste, sondern auch die allergünstigste Lösung. Musst mal googeln, wenn Du magst.

Schöne Grüsse,

Susanne

 

Ja da war ich auch schon am überlegen.
bei ebay kosten allein solche Träger[1Paar!!!]43€
http://cgi.ebay.de/2-Set-Schwerlast-...item439ad7ee42

habe aber so ein Regal gefunden.
Denke das wird vom Preis/Leistung her nicht zu schlagen sein.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...=STRK:MEWAX:IT

 

Hallo, Bob_der_baumeister81, mit den Schwerlastregalen haben wir auch sehr gute Erfahrungen gemacht. Vor allem, weil man für alle eventuellen Anwendungen eingerichtet ist. Die Regale sind äußerst stabil und die Regalbretter sehr tief, das schafft Platz und ermöglich auch größere Dinge abzustellen. Denn auch wenn man heute das Regal baut und für eine bestimmte Bestückung plant, die Zukunft bringt oft andere Notwendigkeiten und dann ist man mit einer vorausschauend sicheren Variante bestens (aus)gerüstet.
Grüße Petra

 

Hallo,

ich gebe Petra auf jeden Fall Recht was Stabilität und Langlebigkeit angeht, andererseits ist man doch bei den fertig gekauften Regalen relativ eingschränkt was die Variabilität angeht. Wenn man sich ein Rahmen/Ständerwerk baut und OSB Platten z.B. als Regalbretter verwendet, kann man sich die Regalgröße selbst aussuchen und evtl. auch einzelne Fächer entsprechend gestalten. Das ist auch sehr stabil und noch relativ günstig. Davon abgesehen: schwere Sachen stellt man doch sowieso so weit nach unten wie möglich. Dann brauche ich doch eigentlich in den oberen "Etagen" nicht so eine dicke Konstruktion wie unten....

 

ok danke euch für die tips.
werde mich wohl für das regal entscheiden,da es sowieso als festes kellerregal gedacht ist.danke euch

 

Hi! Vielleicht kannst du für schwere Teile auch eine Deckenabhanglösung finden und lieber gebrauchte Teile ersteigern zum verwenden für deine Regalkonstruktion- Beste Grüße

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht