Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

kein Projekt-Projekt - aber vielleicht ganz nett :)

15.09.2012, 00:05
Achtung Vorgeschichte ....
Bei uns war heute verschobenes, verspätetes Sommerfest im KiGa.
Da jeder irgendwas mitgebracht hat, hab ich mich für Mini-Buletten (Frikadellen, Fleischpflanzerl oder wie auch immer die mundartlich noch bezeichnet werden) eingetragen
Bei meinem Talent, Dinge zu vergessen oder zu zerschmeißen wollte ich die erst im Gefrierbeutel oder in einer ollen Plastikschüssel mitnehmen - dachte dann aber, das das nicht so wirklich zu mir passt.
Lange Rede kurzer Sinn ... ohne viele Fotos zu machen, hab ich dann flugs (hahahaha) eine Essbare Schüssel gezimmert

Mag ja vielleicht für die eine oder andere Gelegenheit mal ganz interessant sein. So ganz abgegrillt ist ja sicherlich noch nicht, oder?
Ich hab's unter Heimwerken - Ideen & Projekte für Kinder geparkt, weil es ja um das KiGa-Fest und so weiter ... falls falsche Kategorie, bitte meckern oder verschieben....
Bewerten: Bewertung 7 Bewertungen
23 Antworten

Die besten Antworten

Huch, die "Anleitung" wäre vielleicht ganz angebracht.
Man nehme:
1/2 Tüte Brotbackmischung für Weißbrot (oder auch 500 g Mehl, 1 Tüte Trockenhefe) 320 ml Wasser, 1 TL Salz, 1 guten Schuss Olivenöl, Trockene Kräuter für die Optik

Hefeteig zusammenpanschen (steht ja fast überall drauf, wie das geht und wie lange der in der Küche rumlatschen soll - nee, gehen soll)
Wenn er sich ordentlich ausgedehnt hat, der Teig, dann suche man sich eine schöne Schüssel, die auch ofenfest ist. Die wird richtig dicke eingeölt oder mit Butter beschmiert und verkehrtrum auf einem Backblech zwischengelagert.

Das Bild ist ein wenig blass - deswegen sieht es eher nicht jaaaaaaaaaaaaaanz so toll aus ... aber geschmeckt hat's - sowohl Frikadellen als auch Schüssel
Der Teig wird mühevoll dünngewalzt und über die Schüssel gelegt. Rand abschnibbeln und mit dem abgeschnibbelten teig noch einen Kringel als Bodenverstärkung formen und aufdrücken -
das Gebilde mit Wasser besprühen, ein paar Mal mit 'ner Gabel durchlöchern und zackig in den Ofen verfrahcten. Bis zum gewünschten Bräunungsgrad backen - rausnehmen, abkühlen lassen und im handwarmen Zustand von der Schüssel pulen.
Richtig auskühlen lassen und mit den Mitbringseln füllen.
Eignet sich wohl auch für Salat - hab ich aber nicht probiert
Huch, die "Anleitung" wäre vielleicht ganz angebracht.
Man nehme:
1/2 Tüte Brotbackmischung für Weißbrot (oder auch 500 g Mehl, 1 Tüte Trockenhefe) 320 ml Wasser, 1 TL Salz, 1 guten Schuss Olivenöl, Trockene Kräuter für die Optik

Hefeteig zusammenpanschen (steht ja fast überall drauf, wie das geht und wie lange der in der Küche rumlatschen soll - nee, gehen soll)
Wenn er sich ordentlich ausgedehnt hat, der Teig, dann suche man sich eine schöne Schüssel, die auch ofenfest ist. Die wird richtig dicke eingeölt oder mit Butter beschmiert und verkehrtrum auf einem Backblech zwischengelagert.

Das Bild ist ein wenig blass - deswegen sieht es eher nicht jaaaaaaaaaaaaaanz so toll aus ... aber geschmeckt hat's - sowohl Frikadellen als auch Schüssel
Der Teig wird mühevoll dünngewalzt und über die Schüssel gelegt. Rand abschnibbeln und mit dem abgeschnibbelten teig noch einen Kringel als Bodenverstärkung formen und aufdrücken -
das Gebilde mit Wasser besprühen, ein paar Mal mit 'ner Gabel durchlöchern und zackig in den Ofen verfrahcten. Bis zum gewünschten Bräunungsgrad backen - rausnehmen, abkühlen lassen und im handwarmen Zustand von der Schüssel pulen.
Richtig auskühlen lassen und mit den Mitbringseln füllen.
Eignet sich wohl auch für Salat - hab ich aber nicht probiert
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_4878.JPG
Hits:	0
Größe:	186,3 KB
ID:	13994  

 

das ist ja einer super idee. für grillfeste, kigafeste und so on. nach dem sie leer gegessen ist verspeißt man die schüssel oder wirf sie in die bio-tonne(falls sie nicht schmeckt)
man hat sich die spülarbeit gespart.

 

Hab das Rezept/Anleitung am Sonntag ausprobiert. Hat gut funktioniert und geschmeckt. Gefüllt war die Schüssel mit Chicken-Wings

 

Das gefällt mir
Unsere "Restschüssel" wanderte am Montag dann mit irgendeiner KiGa-Mami entweder zu Pferden, Kaninchen oder Hühnern

 

Das werde ich auch mal ausprobieren. Das ist eine schöne Idee.

 

...das ist doch mal eine super Idee!

Werde ich Heute gleich nach der Arbeit meiner Frau präsentieren...

mfg Dieter

 

Janinez  
Mensch Sabo das ist ja eine abgefahrene Idee

 

Brutus  
Liebe Sabolein, darf ich dich bitten, deine coole Idee auch in unseren Lecker-Thread einzustellen, ich finde da passt es gut hin, auch wenn es kein Komplettrezept ist ;O)

 

Coole Sache... das zeige ich auch meiner Frau heute Abend

 

Zitat von Brutus
Liebe Sabolein, darf ich dich bitten, deine coole Idee auch in unseren Lecker-Thread einzustellen, ich finde da passt es gut hin, auch wenn es kein Komplettrezept ist ;O)
Mach ich doch glatt, wenn ich nicht mehr an einem Fremdrechner sitze, sondern an meinem eigenen ... oder ich überleg mir was

 

Brutus  
Ja, mach das. Habe es gerade meiner Frau gezeigt, dir gebührt ein Preis für die tolle Idee, wir werden es mal mit Nudelsalat versuchen ;O)

 

Ich wusste gar nicht, dass es diesen "Lecker-Thread" gibt. Ich schaue wohl zu selten in den Community-Bereich.
Wie wird entschieden welche Beiträge hier zu sehen sind und welche nur im Community-Bereich, wie z.B. der Kaffeeklatsch?

 

Brutus  
In erster Linie ist es hier ja ein Heimwerkerforum und da sind solche Sachen schon nachrangig. Sollte da mehr Interesse auch an leckeren Sachen geben, ist es auch möglich, dass der Lecker-Thread auch mal oben angepinnt wird ;O)

 

Danke für das Lob
Hab jetzt das "Rezept" ohne Bebilderung, dafür mit Verlinkung in den fred gepappt
Wenn der Nudelsalat nicht zu "nass" ist, müsste das eigentlich funktionieren, denk ich mal - die Brotschüssel ist dann halt schon gedipptes Brot am Ende

Falls jemand Nagetiere sein Eigen nennt - aus den resten hab ich kleine Tellerchen / Schüsseln gebacken und die als Frischfutter-Snackbox meinem verbleibenen ratz reingstellt. Der Kleine fand es spaßig und hat sich stundenlang mit dem Schüsselchen abgegeben und durch den Käfig gezerrt

 

Brutus  
Ich dachte mir, die Schüssel einfach mit etwas Butter oder Margarine von innen einschmieren und dann den Nudelsalt rein ?!

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht