Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Keilriemen vom Getriebe zum Differenzial rutscht am Rasentraktor MTD 96/115

12.06.2010, 00:29
Geändert von danielduesentrieb (13.06.2010 um 13:51 Uhr)
Hallo,

seit dieser Saison habe ich einen MTD Rasentraktor 96/115.

Leider hat der genannte Riemen 75 x 750 den Nachteil im I. und II. Gang bei leichter Last zu rutschen.
Ich finde auch keine Stelle ihn zu spannen.

Wer kann da helfen????

P.S. Schade, dass die Überschrift nicht zu bearbeiten ist, denn dann würde ich Getriebe und Differenzial so schreiben.
Vielen Dank
 
Differenzial, Getriebe, Keilriemen, Rasentraktor, rutscht, Spannen Differenzial, Getriebe, Keilriemen, Rasentraktor, rutscht, Spannen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
16 Antworten
Hast Du schonmal einen Flankenoffenen Keilriemen versucht?
Manchmal hilft den Riemen mit Bremsenflüssigkeit einzupinseln.
http://de.wikipedia.org/wiki/Keilriemen

 

Geändert von Ruedi1952 (12.06.2010 um 20:40 Uhr)
Hallo danielduesentrieb, ein rutsdchender Keilriemen bedeutet doch, dass der Riemen wie man so schön sagt, ausgelutscht ist und das wiederum bedeutet, dass man ihn austauschen muss. Ich hab als Studentin mal eine Mähdrescher gefahren, da kannte ich das Problem auch. Leider half nichts anderes als Keilriemen wechseln. Zu spannen ist da eigentlich nichts und vielleicht gibt es auch noch den einen oder anderen Trick, aber echte Lösungen sind das nicht. Also Keilriemen wechseln und er schnurrt wieder wie ein Bienchen. Gruß Petra

 

eventuell hilft Dir eine Explosionszeichnung weiter:

(zum vergrößern: rechtsklick auf Grafik und "Grafik anzeigen" wählenl)


Quelle: www.motoruf.de

 

Hi danieldüsentrieb!

Wenn der Riemen rutscht und Du ihn nicht nachspannen kannst (was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann) muss er irgendwann ausgetauscht werden (spätestens hierzu muss man ihn doch spannen?) Oder liegt es vielleicht an der Übersetzung?

 

Hallo,

vielen Dank für die netten und gut gemeinten Ratschläge.

Flanken offener Keilriemen könnte etwas bringen, auch die Ölung.
Denn ich weiß, aus der KFZ - Branche, das Silikonöl auch die Reibung bessert.

Liebe Petra, ich habe schon Mähdrescher damals in der LPG meines Vater bedient,
E 175, da hattest Du noch eine Ente auf der Schürze..
An diesem Erntewunder musste man sogar Ketten zusammen nieten können.

Sehr wohl weiß ich wie und worum es bei einer Kraftübertragung mittels Keilriemen geht. Nur weil der Riemen weg flog habe ich ihn ersetzt.
In der Zeichnung von motoruf ist auch genau zu erkennen, dass keine Spannmöglichkeit existiert.
Danke dennoch , aber motoruf habe ich bereits konsultiert.

Das man nur durch das Loch im Batteriekasten an dem Riementrieb laborieren kann, erschwert die Fehlersuche doch erheblich.
Ich hoffte, dass hier auch jemand so eine Kiste besitzt und mir seine Erfahrungen schreiben könnte.

Ich denke, dass der Vorbesitzer nicht den Originalriemen eingebaut hat.

Gerissen war ein Optibelt 13 x 750 mm Keilriemen.

Dieser ist für mein Empfinden auch sehr in der Nut verschwunden.

Mit der Teilenummer 24 werde ich mal versuchen die genaue Dimension des Riemen zu ermitteln.

Sicher wird er statt 13mm 15 mm breit sein.

Danke und einen schönen Sonntag vom Daniel

 

Das nichtverbauen eines Originalriemens ist natürlich eine naheliegende Vermutung, vor allem wenn schonmal jemand daran herumgebastelt hat.

Wäre nett wenn Du uns auf dem Laufenden halten würdest, was die Fehlersuche / Problemlösung betrifft.

 

Hallo,

vorhin habe ich den Originalkeilriemen, Nr. 24 in der Explosivzeichnung, eingebaut.
Sein Maß ist im mm 15,8 statt dem verbauten mit 13 mm.
Die Kiste geht jetzt wie Ochse, die Geschwindigkeitsreglung zerruppt es fast.
Bin vorhin fast durch den Treckerschuppen geschossen.

Den Vorbesitzer könnte ich die E... abschneiden.

Gruß Daniel

 

Soso, das ist wirklich interessant :-) Vielleicht hat der Vorbesitzer ja verkauft, weil er selbst nicht auf das Problem gekommen ist...

Danke danieldüsentrieb, so baut sich Stück für Stück unser Erfahrungsschatz aus!

 

Hallo, heute habe ich versucht die Einfußbedienung an dem Teil einzustellen.

Ich sage euch, eine Katastrophe, man braucht 3 mal gebrochene Hände. Jetzt geht die Parkstellung wieder, leider die Bremse noch nicht. Das habe ich aber erst gemerkt, als die Kiste schon wieder auf 4 Rädern stand
Nur weil die Amis nicht kuppeln und schalten können.

Der Kauf war eh ein wenig suspekt, aber es hat preislich etwas gepasst und viel Zubehör, Schneeschild, Kehrbesen und Streuwagen.

Gerne hätte ich gewusst ob jemand auch so eine Kiste besitzt.

Gruß Daniel

 

Hallo, nun bremst die Kiste auch wieder und der Originalkeilriemen sorgt auch für mehr Speed.

Gruß Daniel

 

Susanne  
Zitat von danielduesentrieb

P.S. Schade, dass die Überschrift nicht zu bearbeiten ist, denn dann würde ich Getriebe und Differenzial so schreiben.
Vielen Dank
Sehr gerne! ;-)

 

Vielen Dank, das ist ja ein Service.
Gruß Daniel

 

Hallo,
ich nochmal.
Seit dem der Originalkeilriemen arbeitet, geht die Schaltung Rückwärts - Vorwärts sau schlecht.

Hat jemand mit so einem Teil schon mal zu tun gehabt?

Das Differenzial kann es nicht sein, denn es ging mit dem alten Keilriemen wie Sau.

Ich kriege noch die Krise.

Danke Daniel

 

Hallo,

selbst ist der Mann und ich habe kräftig in die Hände gespuckt.

Jetzt ist alles im grünen Bereich.

Wen es interessiert, der Reihe nach.

Die von bonsaijogi gezeigte Seite habe ich mir noch mal in aller ruhe reingezogen und alle am Riementrieb in Frage kommenden Teile geprüft und versucht ihr Funktion zu verstehen.

Die Kupplung eines Rasentraktor trennt das Getriebe vom Antrieb durch Betätigen des Kupplungshebel wird die Mitnahme der Kraft null bis volle Kraft reguliert.

Die Ursache war, dass der Originalkeilriemen wesentlich besser passte und auch die Kraft ordentlicher überträgt. Dadurch trennte die Kupplung nicht völlig und beim Stillstand des Traktor war immer noch soviel an Drehzahl vorhanden, das die Schaltung nicht oder nur äusserst schwer ging.

Mit Hilfe der Explosionszeichnung fand ich schliesslich auch die Gewindespindel für die Einstellung der Kupplung.

Jetzt ist die Welt wieder in Ordnung.

Gruß vom Daniel
P.S. Am meisten ärgerte mich der hilfreiche Hinweis einer Fachwerkstatt: " Da muss das Getriebe raus!!!!!"

 

Danke danieldüsentrieb für das Update.

Da kann man mal wieder sehen, was es für Auswirkungen haben kann wenn irgendwo gepfuscht wird (keine Originalteile verwendet werden). Die Aussage der Fachwerkstatt ist natürlich ein Witz, zum Glück hast Du dich selbst um das Problem gekümmert und Ahnung von der Materie, sonst hätte es schnell teuer werden können.

Danke dafür, das gibt Motivation selbst wenigsten mal nachzuschauen und sich Gedanken zu machen...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht