Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Kauftipp: Höhenverstellbare Handkreissäge

19.11.2012, 20:15
Moin zusammen,

ich würde mir gerne eine höhenverstellbare Handkreissäge zulegen. Überwiegend werde ich sie auf meiner Werkbank mit Führungsschiene verwenden. Deshalb brauche eine höhenverstellbare Handkreissäge. Habe auch schon an eine Tauchsäge gedacht. Da ich aber auch mal Schnitte ohne FS machen werde, kommt eine Tauchsäge nicht wirklich in Frage, oder? Sind ja auch teuer.

Die Protool CSP 56 wäre echt passend aber auch sehr teuer. Gibt es sowas auch bei Bosch in Grün oder nur Blau.
Da ich eine OF 1400 ACE habe, könnte eine Bosch Führungsschiene gemeinsam genutzt werden.

Mein Anwendungsgebiet werden Zuschnitte von Holz sein für diverse Holzmöbel aber eher im kleinern Format.

Wäre für Tipps und Kaufempfehlungen dankbar. 200€ würde ich gerne ausgeben.
 
Handkreissäge, Kaufempfehlung Handkreissäge, Kaufempfehlung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
33 Antworten
Dir grünen HKS sind alle in der Höhe einstellbar. Mit der PKS 66 A(F) kannst Du auch das FS-System der POF 1400 verwenden.

 

Kann man auch genaue bzw. Exakte Schnitte mit machen oder ist Sie eher was fürs Grobe?

Wichtig wäre mir auch eine gute Absaugvorrichtung die ich an meinen Kärcher Allessauger anschließen kann.

Danke

 

Zitat von piro299
Kann man auch genaue bzw. Exakte Schnitte mit machen oder ist Sie eher was fürs Grobe?
Meistens sind die mitgelieferten Sägeblätter eher etwas für das grobe.
Präzision und Leistung der Kreissägen ist meistens in Ordnung.
Ich sehe da mal das Beispiel der PKS 55 A, kannst du in den Testberichten nachlesen.
Neben einer Führungsschiene sollte also auch ein feines Blatt in die Rechnung einbezogen werden.

 

Zu meiner 66AF habe ich noch das "Spezial"-Sägeblatt mit 54 Zähnen gekauft. Es hat die Boschnummer 2609256892 und schneidet "sehr fein" ...

 

War die PKS66 nicht die Säge mit der ominösen Plasteschiene? Es sei denn man nutzt einen Adapter auf die FSN?
Oder irre ich mich da.
Als ich die mal befummelt habe konnte ich mit schwer vorstellen, dass man damit vernünftig und mehr als einmal im Jahr mit arbeiten möchte (kann).

Ich würde dir, wenn es Bosch sein muss, musst du mal bei den Blauen gucken.
GKS 55GCE
http://www.bosch-professional.com/de...en/gks-55-gce/
oder eine Nummer größer:
GKS 65 GCE
http://www.bosch-professional.com/de...en/gks-65-gce/


Wunder dich nicht über die hohen UVP´s, in freier Wildbahn sind die preiswerter.

 

Zitat von Tackleberry
War die PKS66 nicht die Säge mit der ominösen Plasteschiene? Es sei denn man nutzt einen Adapter auf die FSN?
Oder irre ich mich da.
Ja, da irrst Du Dich, zumindest wenn wir über die PKS 66 AF reden ...

 

Jetzt fängt es an kompliziert zu werden, ich stand vor kurzem vor der gleichen Frage....
Welche HKS soll es sein...
Im prinzip reicht mir von der Leistung eine PKS 55A (gut 110,- €).
Eine Schiene muss sein, die alten FSN passen da ja (ne 140er glaub 80 €).
Dazu noch ein feines Blatt, mindestens 48 hauer..(ca. 35 €).
Dabei haben die alten Schienen aber den Nachteil das keine Gehrung möglich ist.
Ob man es braucht merkt man eh erst wenn es nötig ist.

Jetzt bin ich ja schon deutlich über der 200er Marke, hmm.
Die 55er GCE gibt es im bundle mit Schiene und L-Boxx für gerade mal einen 100er mehr.
Die Grüne kommt nur im Karton.
Aber ein besseres Blatt muss ich noch im Kopf haben, das fehlt bei der GCE ja auch.
Immerhin wären Gehrungsschnitte drin.
Der Schritt zur GKT ist dann ja auch nicht mehr so groß, die hat ja gleich das feine Blatt drin.

Das schaukelt sich hoch bis zum gehtnimmerweiter.
Überlege was du auch in absehbarer Zukunft machen möchtest.
Und dann rechne sorgfälltig nach was am besten zu dir passt.

 

also ich will keine werbung machen aber ich habe die Festool Tauchsäge und will sie nicht mehr missen mit zwei 1600 schienen und Parallelanschlag

 

Also ein Prallelanschlag wäre bei der 66 AF auch dabei. Aber ich denke die Festool würde auch den Rahmen sprengen.
Mein Tip ist die PKS66 AF die Linus1962 schon erwähnt hat, da ist eine Schiene mit dabei und na ja, ein anderes Blatt sollte man sich wirklich gönnen.

 

Zitat von Linus1962
Ja, da irrst Du Dich, zumindest wenn wir über die PKS 66 AF reden ...
Das interessiert mich jetzt auch: verstehe ich das richtig das bei der PKS 66 AF eine Alu-Schiene dabei ist und nicht die im Zubehör gelistet Plastik-Schiene?
Bin auch am überlegen und suchen, und das Plastik wäre für mich das K.O. Kriterium.

 

Also bei mir war eine Plastik- Schiene dabei, sie ist aber ganz passabel.

 

Zitat von fdiskc2000
Das interessiert mich jetzt auch: verstehe ich das richtig das bei der PKS 66 AF eine Alu-Schiene dabei ist und nicht die im Zubehör gelistet Plastik-Schiene?
Bin auch am überlegen und suchen, und das Plastik wäre für mich das K.O. Kriterium.
Im Lieferumfang der PKS 66AF sind drei(3) GUMMIschienen á 35cm mit dabei ...
... und die sind sehr viel besser als ihr Ruf!
*plastikklingthartundrutschigunddassinddieführung sschienenausgummiganzbestimmtnicht!*

Ich habe mir sogar (weil schön klein und transportabel) noch zwei zusätzliche Schienen gegönnt weil ich längere Schnitte machen musste ...
... die hätte ich mir aber sparen können, nicht weil die schlecht sind, sondern weil ich mir etwas später zur Führung der POF1400 doch die Aluschienen gekauft habe (700 & 1400mm) ...

Axo, wer Interesse an der PKS 66AF mit viel Zubehör (Führungsschienen aus Gummi und Alu, 2. Sägeblatt usw.) hat, darf mir gerne eine PN senden oder ab Donnerstagabend auf eBay schauen ...

 

Geändert von Linus1962 (20.11.2012 um 14:51 Uhr)
Die frage ist halt ob die PKS 66 nicht etwas gross für die Werkbank ist, ich denke die PKS 55A ist da angemessener. die Frage ist definitiv wie hoch dein Maximalpreis sein soll.

Empfehlen kann ich dir die GKS 55 GCE (im Paket mit L-Boxx und schiene) denn die GKS passt auf die neuen Bosch/Mafellschienen, die Festool/Protoolschienen und die Makita/Scheppach Schienen. Das heisst du kannst alle Schienen (ausser deWalt) verwenden. Der Vorteil ist, wenn du z.B. ein spezielles Festool Zubehör brauchst, dann kannst du das kaufen und mit einer Festool Schiene bei deiner Bosch säge verwenden. Umgekehrt geht dann nicht, wenn du den praktischen Bosch/Mafell Winkelanschlag auf einer Festool Maschine nehmen willst geht das net, dennn Festool passt nur auf Festool, Protool auch. Die Bosch Blau Sägen haben also den klaren Vorteil der Kompabilität.

Dioe GKS 55 GCE gibts wirklich günstig, für 350€ hast du alles, ein gescheites 50 Zahn Blatt bereits eingerechnet.

 

Du nun wieder ...

... ich frage mich immer wieder auf's neue, ob Du nicht vielleicht doch als verkappter "Schlumpf" lebst, denn so BLAU wie Du offenbar bist (zumindest bei all' Deinen Werkzeugempfehlungen), kannst Du doch eigentlich nur ein Schlumpf sein ...


Zitat von holwerker
Dioe GKS 55 GCE gibts wirklich günstig, für 350€ hast du alles, ein gescheites 50 Zahn Blatt bereits eingerechnet.
Jetzt aber mal im Ernst:
Was verstehst Du an dem Satz (ich zitiere):

Zitat von piro299
Wäre für Tipps und Kaufempfehlungen dankbar. 200€ würde ich gerne ausgeben.
eigentlich nicht?

Du kannst doch nicht ernsthaft ein Produkt empfehlen das 75% teurer ist als das eingeplante Budget ?

Wie ist das mit Dir?
Wenn Du einen Neuwagen kaufen willst und bist bereit 20.000 € auszugeben und der Verkäufer Dir ein Auto für 35.000 € schön redet (das natürlich auch besser, stärker, komfortabler, sicherer usw. usw. ist) ...

... kaufst Du dann den Wagen für 35.000 € ?

 

Geändert von Linus1962 (21.11.2012 um 18:46 Uhr)
ok, hab ich überlesen, aber oben war noch von einer protool die rede, da ist der halbe preis einer solchen wohl nioch normal.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht