Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Kaufempfehlung Navigationssystem

19.05.2016, 19:48
Hallo Zusammen!
Mein Navi hat heute die Grätsche gemacht und muss alsbald ersetzt werden. Und gerne hätte ich von Euch ein paar Tipps, Erfahrungen oder Ratschläge.
Bislang hatte ich zwei Navis von Navgear (Pearl). Mit dem ersten war ich sehr zufrieden, das zweite, welches heute verstorben ist, hat mich schon nicht mehr so begeistert. Vorallem, weil es immer sehr lange gebraucht hat, um die Satelitenverbindung zu finden. Größter Vorteil von Navgear: Sie sind ziemlich billig...
Folgende Punkte sind mir wichtig:


  • Mindestgröße 5 Zoll
  • Halterung muss am Lüftungsgittter angebracht werden können, gerne auch als Zubehörlösung, falls nötig. Diese Saugnapf-Eumel kann ich nicht leiden, vorallem weil das Navi dann zu weit von mir entfernt ist.
  • Eine bessere TMC Lösung, als die im Ladekabel integrierte Antenne. Bei mir hat das nie funktioniert.
  • Und gerne würde ich nicht mehr als 100,- € ausgeben.

Ich habe mir bis jetzt mal die Geräte von Tomtom, Becker und Medion angesehen. So wirkliche, kaufentscheidene Unterschiede konnte ich nicht ausmachen.

Bitte keine Tipps, ich könnte doch mit dem Smartphone navigieren. Hab ich nicht - will ich nicht!
Ich danke Euch schonmal.
 
Kaufempfehlung, Navigationssystem Kaufempfehlung, Navigationssystem
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
37 Antworten
Maggy  
Wir haben ein Tomtom älteren Baujahres. Da ist die Adresseingabe viel einfacher als bei dem neu schon verbautem von Becker. Vielleicht hilft Dir das.

 

Woody  
Ich habe das TomTom, allerdings die Vorgängerversion zu den jetzigen. Mit dem neuen Modell (war mal bei Hofer oder Lidl oder wars Penny?) erhältlich kam ich überhaupt nicht zurecht. Viel zu viel Nebeninfos, die mich nicht interessieren und den Bildschirm für die eigentliche Route gleich mal um 1/3 reduzieren. Und die Adresseingabe ist eine mittlere Katastrophe.

Das Originalkabel mit der integr. TMC hab ich schon durch ein normales Ladekabel ohne TMC ersetzen müssen. Ich persönlich merke keinen Unterschied.

Leider gibt es diese Naviversion nicht mehr

Hilft dir nicht wirklich weiter, gell?

 

kjs
Wir haben spezielle Navis inzwischen ganz aufgegeben und verwenden nur noch die Handies mit Halterung oder im großen Auto das bereits eingebaute System.
Bei den Handies sind die Karten eigentlich immer am besten auf dem aktuellen Stand und die Verkehrsumleitungen funktionieren prima.

 

Zitat von kjs
Wir haben spezielle Navis inzwischen ganz aufgegeben und verwenden nur noch die Handies mit Halterung oder im großen Auto das bereits eingebaute System.
Bei den Handies sind die Karten eigentlich immer am besten auf dem aktuellen Stand und die Verkehrsumleitungen funktionieren prima.
Ist bei mir auch so. Ich brauche die Navigation nur sehr selten und dafür ist das Handy ausreichend.
Bei Amazon gibt es die sonst teuere Navigon App kostenlos. Im Gegenzug wollen die ein paar Daten von einem haben.
Ansonsten auch Here Maps. Ist auch kostenlos.
Mit beiden lässt sich auch problemos offline Navigieren.
Vorallem auf dem Handy gibt es immer aktuelle Karten.

 

Hatte 2 von Hofer in Verwendung, das neuere ist kaputt, das alte läuft wie ein Uhrwerk, auch der Akku nach 1 h leer ist, würde mir ein TomTom kaufen, da gibt es oft die aktuellen Karten mit dazu

 

kjs
Zitat von NSide
Bei Amazon gibt es die sonst teuere Navigon App kostenlos. Im Gegenzug wollen die ein paar Daten von einem haben.
Ansonsten auch Here Maps. Ist auch kostenlos.
Mit beiden lässt sich auch problemos offline Navigieren.
Vorallem auf dem Handy gibt es immer aktuelle Karten.
Da habe ich einen Vorteil dadurch dass wir alle noch US Handies haben die "serienmäßig" gleich kostenlos mit so einer App kommen (verwendet google Maps)......

 

Wir haben in unseren PKW festinstallierte Navis. Für unseren Urlaub (Mietwagen ohne Navi) haben wir uns das Becker active vom Schwiegervater geliehen. Ich fand das ganz nett. Schnell, deutlich und zuverlässig (sogar im Ausland) mit einer guten Halterung.

Was das Ding kostet weiß ich nicht - wird aber nicht die Welt sein. Einziges Manko - der Ding wird bei längerer Navigation recht warm.

 

Mein Vorschlag wäre ein Garmin Navi. Benutze.ich seit vielen Jahren.
Einfache Menüführung schnelles navigieren ,TMC funktioniert sehr gut.

 

Zitat von kjs
Da habe ich einen Vorteil dadurch dass wir alle noch US Handies haben die "serienmäßig" gleich kostenlos mit so einer App kommen (verwendet google Maps)......
Wobei mit Goole Maps ja keine Offlinenavigation möglich. Es sei denn, da hat sich was geändert.

 

kjs
Zitat von NSide
Wobei mit Goole Maps ja keine Offlinenavigation möglich. Es sei denn, da hat sich was geändert.
Wenn Du in meiner App einstellts "download maps" dann geht es aber dann fehlen halt die aktuellen Korrekturen wegen Verkehr. Das ist aber Sache der App und braucht ganz schönen Speicherplatz wenn man viel runterlädt.
Außerdem braucht man dann zumindest beim Start mal Internet falls die Karte nicht schon gespeichert wurde. War bisher hier in D noch kein Problem weil fast überall Funkkontakt ist aber in den USA kann es Dich schon mal hart treffen weil es da riesige Lücken gibt. Deshalb hat der US-provider wahrscheinlich das Feature eingebaut.....

 

Ein Navi kann ich nicht empfehlen, da ich seit Jahren nur noch das Smartphone zum Navigieren nutze. Ich habe ein Smartphone mit Windows Phone 8.1 und nutze als App Nokia Maps (heißt jetzt Here Maps). Unschlagbarer Vorteil sind kostenlose Karten aus fast der ganzen Welt und Offline-Navigation incl. Info über Bus- und Bahnverbindungen (Here Transit).
Die Lumia-Modelle (jetzt von Microsoft) sind recht preiswert im Vergleich zu anderen Smartphones. Halterungen fürs Auto oder Fahrrad sind im Zubehörhandel verfügbar.

 

Beim Kauf eines Navis darauf achten, dass neues Kartenmaterial inklusive ist. Unser TomTom ist fünf Jahre und älter und aktuelles Kartenmaterial muss ich "kaufen". Soll um die 80 Euro kosten. Ein kleines Neugerät kostet 119 Euro. Ist klar, dass wir keine Aktualisierung mehr machen. TomTom bietet den kostenlosen Download bei seinen Geräten lebenslang mittlerweile an.

Eine Kaufempfehlung habe ich allerdings auch nicht für dich. Im Zweifel zücken wir auch unsere Handys und lassen uns von denen durch Weltgeschichte navigieren.

 

Ich verwende seit Jahren mein Smartphone mit 5,5"-Bildschirm und die Software Sygic.

Sygic bietet eine super Ausstattung und die diversen Funktionen können je nach persönlichem Bedarf modular gekauft/freigeschaltet werden. (Head-Up-Display, Echtzeit Verkehrsmeldungen, usw.) Aber auch ohne Zusatzmodule hat Sygic schon eine geniale Ausstattung, z.B. die automatischen Parkplatzempfehlungen sobald man sich dem Ziel nähert.

Verwendet werden TomTom-Karten, die regelmäßig kostenlos aktualisiert werden. Die Karten werden zuhause kostengünstig heruntergeladen, so dass im Auslandsurlaub keine Kosten für Datenverbindung anfallen. Nur Verkehrsfunk-Anbindung funktioniert dann natürlich nur mit Online-Verbindung.

Wenn das Autoradio Bluetoothfähig ist, lassen sich die Ansagen natürlich über die Autolautsprecher leiten...

Schau mal unter https://www.sygic.com/de/gps-navigation

Für Schnellentschlossene: Bis Ende Mai gibt's noch einen Sonderpreis für die lebenslange Premiumvariante mit allen Funktionen - ca. 30€ für Europa, ca. 40 € für weltweiten Einsatz - incl. Verkehrsfunkkanbindung

 

Bin derzeit auch noch nicht sicher welches das für mich beste ist,Navigon oder TomTom
Das ist wohl auch eine "Glaubensfrage"jeder glaubt sein Gerät wär das beste.

 

froschn  
Ich fahre mit dem Becker Traffic Assist Z 204. Hatte das Navi vor Jahren bei einem Freund im Auto gesehen, mit meinen bisherigen verglichen und es hat mich einfach durch seine klaren Ansagen überzeugt. Daraufhin habe ich mir auch so eins gekauft.

Seitdem bin ich überall gut damit angekommen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht