Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Kaufberatung Schleifmaschiene

21.01.2010, 18:57
Plane den Kauf einer Schleifmaschiene.
Schleife vor allem kleinere Holzstücke.
Ist bei diesem Einsatzzweck ein Deltaschleifer zu empfehlen?
ab und zu muss auch mal größere Flächen[zb Tür] geschliffen werden.

Oder doch lieber nen Schwingschleifer?



Hat jemand Erfahrungen mit diesem Multifunfktionsgerät?
Damit könnte ich ja nicht nur schleifen,sondern auch noch sägen.



 
Kaufberatung, PMF 180 E, schleifen, Schwingschleifer Kaufberatung, PMF 180 E, schleifen, Schwingschleifer
Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
18 Antworten
Susanne  
Hallo Bob_der_Baumeister81,

Du benutzt unsere neue Forums-Videofunktion!! Das freut mich jetzt richtig!! :-)

Ich habe selbst verschiedene Schleifmaschinen – alle Bosch grün – aber ich bearbeite nur recht selten Holz, und wir haben in der Community so viele erfahrenere Holz-Spezialisten, die Dir bestimmt viel kompetenter Auskunft geben können.

Auf meinem ganz persönlichen Wunschzettel steht derzeit ein Akkugerät.
Der Multischleifer Prio von Bosch. Gerade für kleine Arbeitsflächen finde ich ihn perfekt, eben weil er so handlich und unkompliziert ist. Vielleicht wär das ja auch etwas für Dich?
Leider kann ich mich derzeit nicht mit einem Video revanchieren, aber hier ist ein Link: http://www.bosch-do-it.de/boptocs2-d...5230/index.htm

Schöne Grüsse,
Susanne

 

Danke für die schnelle Antwort :-)

Ja da gebe ich dir Recht,dieser Akku-Schleifer sieht sehr interesannt aus.
Ich weiß nur nicht ob er auch für meine Einsatzgebiete wie hin und wieder auch größere Flächen gemacht ist.

 

Hallo,
ein Deltaschleifer ist in der Tat, sehr vielseitig, ich habe keine Erfahrung mit dem Multitool, denke aber, das dieser nicht so gut schleift wie ein "reines" Gerät.
Für meinen Aufgabenbereich, hauptsächlich mittelgroße, ebene Holzflächen zwecks Möbelbau oder Lackentfernung, würde ich immer einen Exzenterschleifer als "Basic" empfehlen. Bei Gelegenheit kann man dann noch Delta- und Schwingschleifer dazunehmen.
Wenn Du kleinere Holzteile bearbeitest, zum Beispiel Laubsägearbeiten, ist ein Deltaschleifer natürlich praktischer.
Eine Überlegung wert wäre die Anschaffung eines Tischschleifgerätes, bzw. ein Schleifgerät, das man leicht irgendwo einspannen kann, so daß man beide Hände fürs Werkstück frei hat.
Außerdem ist zu bedenken, ob man eine elektronische Regelung für die Schwingzahl braucht. Kostet in der Regel nur wenig mehr und ist besonders sinnvoll, wenn man mit Kunststoff arbeitet, für Feinschliffe oder für besonders filigrane Sachen.
Also falls Du den üblichen Möbelbau planst würde ich zum Exzenter raten, dann am besten gleich geregelt.
Ansonsten Deltaschleifer kann immer mal praktisch sein.
Als Allrounder Bastelgerät ist ein Multitool nicht zu unterschätzen.
Ich hoffe ich konnte halbwegs helfen.

 

hey danke für deine tipps.
ich benötige eher ein schleifgerät für die "feinarbeiten" am holz.
wie zb stühle.aber auch mal größere wie nen tisch.
also eher für kleinere bis mittlere projekte.

da wäre ein Exzenterschleifer einfach zu groß und ich käme in die ecken nicht rein.
denke die wahl wird zwischen deltaschleifer
http://www.amazon.de/gp/bestsellers/...r_diy_1_5_last

und multitool entschieden.
http://www.amazon.de/gp/bestsellers/...=pd_ts_diy_nav

was auch sehr wichtig ist,ob die ersatzteile erschwinglich sind.
und ob sich die schleifblätter vom multi-tool schneller bzw langsamer abnutzen als zb von nem "richtigen"Deltaschleifer.

 

Hallo,
in der Tat habe ich neulich 2 Stühle komplett mit dem Deltaschleifer vom Lack befreit und feingeschliffen.
Arbeitsaufwand ca. 2-3h pro Stuhl, Schleifpapierkosten ca. 3€.
Bei dickeren Lackschichten sollte man mit Heißluftgebläse und Spachtel vorarbeiten. Gebläse gibt es schon für ab 15€ und haben sich schnell durch gespartes Schleifpapier amortisiert.
Ich nutze übrigens den Einstiegsdeltaschleifer, ohne Regelung, von Bosch für ca. 50€,
PDA 180, für alles mögliche und bin zufrieden.
Für größere Flächen nutze ich ihn nur im "Notfall", da 1. der Arbeitsaufwand steigt, 2. das Schleifergebnis mit großen Tellergeräten in der Regel schöner wird.
ZUM SCHLEIFPAPIER:
Vor dem Kauf des Gerätes solltest Du auch darauf achten, wie Du Dich mit dem Papier versorgen kannst,
1. Verfügbarkeit, welche Sorten hat Dein Baumarkt um die Ecke in welchen Körnungen und Stückelungen vorrätig, was muss extra bestellt werden
2. Stückerlung, in welchen Stückelungen kannst Du es kaufen, 5er Pakete, 20 oder 50.
Dann errechne den Preis pro Blatt.
Ich habe ein eigentlich gutes aber etwas exotisches Schleifgerät rumstehen, weil ich nie das passende Papier vorrätig habe.
So alles ein wenig zusammengehuscht weil ich gleich zur Arbeit muss, hoffe ich konte trotzdem helfen.

 

ok danke für deine tipps.
das mit der schleifpapierversorgung ist kein proplem,
hab da nen fachmarkt für malerbedarf wo ich immer
mein material beziehe....

ok denke mal ich werde dann mir mal diesen delta-schleifer
ansehen.sieht sehr gut aus,und denke für meinen einsatzzweck
ist die ideal.besitze noch nen schwingschleifer,allerdings ist der
sehr alt[keine absaugung vorhanden]und für meine zwecke zu groß.

danke für deine tipps,werd nachher mal sehen wo ich den am günstigsten bekomme.
achja noch ne frage,ist es besser nen akku oder mit netzkabel zu nehmen.

edit:

ok danke euch für die tips,
habe mich für nen deltaschleifer entschieden.
war sogar im preis gesenkt :-)

http://www.amazon.de/gp/product/B000..._ya_oh_product

 

Geändert von bob_der_baumeister81 (22.01.2010 um 21:04 Uhr)
Guten morgen,

würde nun diesen Thread gerne weiterführen und bräuchte nun eueren rat zum Multitool.

Und zwar geht es mir darum das mir diese Maschine gerne meine Frau zum Hochzeitstag kaufen würde.
Persönlich stehe ich Multitools aber immer irgendwie skeptisch gegenüber.

Deshalb eben meine Frage an euch, ob es denn eine sinnvolle investition für die Werkstatt und den Heimwerker ist.

Würd mich über zahlreiche Antworten oder sogar Erfahrungen im Umgang mit diesem Multitalent freuen.

So long
Espyce

 

redest du vom Multitool von Bosch
oder vom Fein?



Habe solche multi-tools zwar noch nicht in der Praxis ausprobiert,allerdings wenn du solch ein Werkzeug nur privat benutzt,wird das von bosch wohl eher für dich geeignet sein als das von fein.

das fein-gerät richtet sich eher an Hausrenovierung +Schreiner,die das täglich benutzen.Bosch richtet sich eher an Heimwerker.

Das Fein-Gerät kostet auch das 3-fache.
Was aber auch wichtig ist,wo du dir die Ersatzteile kaufst.

Hast du für Elektrowerkzeug einen Händler,der dir Rabatt gewährt?
Bei mir an der Arbeit zb-wir verkaufen Fein- seh ich die Ersatzteilpreise von Fein.
Da wird dir schwindelig

Für welche Arbeiten willst du denn dieses Multi-tool verwenden?

 

Geändert von bob_der_baumeister81 (26.01.2010 um 20:03 Uhr)
Hi,
also die Entscheidung ist schon gefallen. Habe mir natürlich das Multitool von Bosch gekauft.

Was ich damit anstellen will?
Das wird sich noch raustellen
Ne, spaß bei seite. Finde die Maschine interessant und spannend. Möchte das Gerät ausprobieren wo die Vor - und Nachteile liegen. Bin mir sicher das es keine Stichsäge oder Schwingschleifer ersetzen wird aber vielleicht gerade in Ecken und Kanten seine Vorteile zum Schleifen und Sägen ausspielen kann.
Beim Schrank den ich geschliffen habe war die Maschine schon im Einsatz, und sicher ist einen Deltaschleifer werde ich mir nicht kaufen.

Es wird sicher spannend bleiben, was sich alles anstellen lässt, um es ehrlich zu sagen muss ich mich überraschen lassen aber ich werde euch auf dem laufenden halten. Evtl mache ich mal einen neuen Thread auf.

So long
Espyce

 

ja war auch lange am überlegen ob ich mir das kaufen soll.
habe mich dann aber zum bosch deltaschleifer entschieden,da ich mehr auf der suche nach ner schleifmaschiene war.
zum sägen nehm ich meistens die stichsäge.

allerdings ist es schon klasse dass man eigendlich immer mehrere maschienen gleichzeitig dabei hat.
einfach anderer aufsatz drauf,und aus der säge wird ein schleifer oder schaber.

 

Also ich persönlich arbeite mit dem Fein (haben meine Eltern mal angeschafft, aber brauchen ihn kaum) und wenn der von Bosch genauso gut ist, dann Herzlichen Glückwunsch ist wirklich ein gutes Gerät, vorallem das 'E-Cut Sägeblatt' ist bei Laminat Arbeiten unersätzlich, aber alle anderen Aufsätze sind auch wirklich praktisch, bei den richtigen Arbeiten...und ärgere dich nicht, wenn er nicht so oft zum Einsatz kommt, irgendwann kommt der Punkt wo es mit andern Maschinen nicht mehr weiter geht und du froh bist ihn gekauft zu haben!

 

Hallo,
ich glaube nicht, dass es ein Gerät für alles gibt.
Ich denke ein Schwingschleifer ist für kleinere Flächen und z.B. Gipskartonplatten ideal.
Ein Deltaschleifer wie z.B. die oben (Multitool) sind gut für ecken und enge Stellen.
Für eine Tür oder ander Große Flächen würde ich einen Bandschleifer empfehlen.

Ich selbst besitze den Multifunktionsschleifer von Bosch GOP 10,8 V-Li Professional (Weihnachtsgeschenk ) und einen Bosch Bandschleifer GBS 75 AE Set Professional.

Beide Geräte sind Spitze und sehr empfehlenswert, aber man muss einige Dinge beachten:
- der Deltaschleifer kann natürlich keine großen Flächen. Dafür ist er nicht gemacht. Er kann aber neben Schleifarbeiten auch Tauchschnitte. Ich habe in eine 4cm dicke Kiefernbohle mehrere sehr saubere Tauchschnitte mit einer Akkuladung gemacht. Klappt gut!
- Der Bandschleifer nimmt viel Material weg. Setzt man ihn falsch ein, hat man unschöne Kanten. Glätten von Uneben Stellen geht in Sekunden. Für Gipskarton geht er gar nicht! da wäre in Null Komma Nix ein Loch in der Wand .

Irgenwo habe ich auch noch einen alten Schwingschleifer, aber der ist verkramt. Den habe ich beim Hausausbau benutzt, z.B. für besagte Gipskartonplatten. Seiddem ich einen Bandschleifer habe, und ein wenig Gefühl dmit entwickelt habe (etwas Übung ist notwendig), habe ich ihn nicht mehr benutzt.

 

Zitat von kindergetuemmel
Hallo,
ich glaube nicht, dass es ein Gerät für alles gibt.
Da kann ich nur zustimmen. Jedes Werkzeug wird auf seine Art eben seine Aufgaben erfüllen.
Aus diesem Grund sehe ich das Multitool von Bosch nun mal als nützliche spielerei.

Gestern z.B habe ich beim Ausbau meines Hobbyraumes das Gerät einige male im Einsatz gehabt.
Sehr gut war es, als ich zu lange Holzdübel abgeschnitten habe.
Oder einweiterer Vorteil bietet sich wenn man kleine Schnitte machen will, etwa Tauchschnitte wegen Kabelführungen.
Da ist das vollkommen OK.

Leistungen, wie Du es auch super beschrieben hast wird man nicht erwarten können. Es wird sicher, wie ich es auch schon gesagt habe, keine Stichsäge, keinen Bandschleifer oder ähnliches Ersetzen können.

Das Bosch Multifunktionswerkzeug ist ein hilfreicher helfer an kniffligen stellen aber kein Werkzeug für schnelles und sauberes Arbeit.
Wobei man natürlich auch mit dem Multitool sauber arbeiten kann.

So long
Espyce

 

Für alle,die sich fürs Bosch Multifunktionswerkzeug interesieren:
Prospekt PMF 180

http://www.bosch-do-it.de/mam/bosch-...f_180_e_de.pdf

Kann man damit eigendlich alle Sorten von Fliesen schneiden???

 

Geändert von bob_der_baumeister81 (30.01.2010 um 21:12 Uhr)
Zitat von bob_der_baumeister81
...
Kann man damit eigendlich alle Sorten von Fliesen schneiden???

Ich denke, da kommt es auf den Aufsatz und nicht auf das Gerät an.

Der Diamantaufsatz sollte aber mit mehr oder weniger schnellem Verschleiß in der Lage sein alle gängigen Fliesen mit verschiedenen Härtegraden zu schneiden.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht