Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Kaufberatung Notebook - sorry, kein Werkzeug

07.10.2011, 21:04
Hoffentlich nicht schlimm, hat nicht gerade mit Werkzeug zu tun, beschäftigt mich aber seit zwei Tagen ohne Erfolg

Ich bin gerade auf der Suche nach einem Notebook (geschäftlich mit privater Nutzung). Limit liegt bei ~ 1000 €.
Ich habe mir mal drei ausgesucht, komme allerdings nicht weiter
Alle drei mit Intel i7 Prozessor, 8 GB RAM, 17,3".
1. Dell 750 GB HDD, Display matt, zuverlässige Marke
2. Asus 750 GB HDD, Display LED-Backlight , Marke zuverlässigkeit
3. Samsung
1500 GB HDD, Display WXGA SuperBright© Hochglanz LED-Display , Marke recht zuverlässig
Ich benötige es für Office-Anwendungen, Surfen, evtl. mal Filme schauen und gelegentlich mein Sohn für Spiele (vom Chef genehmigt).
Da ich es meistens im WZ nutzen werde sollte es nicht zu laut sein.
Schwanke hauptsächlich zwischen Dell (Topp-Marke, tolle Optik - gibts auch in Bronze anstatt rot , saubere Verarbeitung) und Samsung (riesen HDD, gute Verarbeitung (hat mein Sohn), Blu-Ray-Laufwerk )

Bin gespannt auf eure Tipps - habe mit HP mal Schiffbruch erlitten und deshalb zumindest gegen diese Marke ien Abneigung.
 
Asus, Dell, Kaufberatung, Notebook, Samsung Asus, Dell, Kaufberatung, Notebook, Samsung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
77 Antworten
Notebooks sind zwar nicht unbedingt meine Fall, aber aus Nutzung meiner Frau kann ich Samsung nur empfehlen. Sie schwört auf ihren Lappi. Ich habe lieber einen richtigen Computer, den ich umbauen kann wie ich will

Für Office, surfen und eventuell normale Spiele muss es aber kein i7 sein. Da brauchst Du nicht so teuer ansetzen.

 

Hi Ricc, danke dir. Notebook bin ich eigentlich auch kein Fan von aber für Geschäftlich und Privat wird mit PC kompliziert .
i7 eigentlich nur weil ich nicht nächstes Jahr wieder vorsprechen will und wenns im Limit ist (oder fast), mein Chef sieht das nicht sooo eng, ist 32 Jahre alt und ich kenne ihn seit 22 Jahren, Verhältnis ist prima

 

Hallo Gismo368,

aber mal ehrlich was will man mit einem 17,3" großen Notebook?

Das Gerät ist doch zum Mitnehmen viel zu unhandlich und schwer.

 

17,3" finde ich persönlich nicht zu unhandlich
und wenn man lange dran arbeitet, 
ist der größere Monitor einfach sehr viel entspannter zum draufschauen als ein 15,4 "
mein Herzblatt ist immer ganz neidisch auf meinen "Großen"

 

Zitat von ichmagHolz
Hallo Gismo368,
aber mal ehrlich was will man mit einem 17,3" großen Notebook?
Das Gerät ist doch zum Mitnehmen viel zu unhandlich und schwer.
Mein Sohn hat einen mit 15,4", ok es geht auch aber ich finde es größer doch etwas entspannter - auch bei Filmen oder Clips.
Klar, zum transportieren wäre ein kleinerer besser aber wenn dann nehme ich ihn ins Büro und nach Hause - nicht viel mehr.

 

Also 17 Zoll, 8 GB Ram, 750 GB Festplatte und i7-Prozessor sind Pflicht? Für Surfen, Filme, Office und gelegentliche Spiele eigentlich übertrieben. Aber wenn der Chef zahlt...

Alternativ kann man ein leistungsstarkes kleines Notebook (Vorteil: Mobilität) mit dedizierter GraKa nehmen und einen externen Monitor anschliessen (Vorteil: Bildschirmgröße). Wär das was?

 

Hab ich mir auch überlegt, möchte aber auch ohne externen Monitor mal bei meinen Eltern (ohne PC - alles über mich) was schauen - oder besser zeigen können und von da her wäre ein größerer Monitor auch nicht schlecht

 

Ja wenn er irgendwo fest steht, aber wenn man ihn immer mitschleppt, ist das doch eher ein Schlepptop

Ich habe seit kurzem noch ein 13,3" MacBook, welches ich täglich mit mir herum trage und ich muss sagen, dass das ein schönes Teil ist und man lange ohne Strom arbeiten kann.

Für die längeren Zeiten habe ich zu Hause auch einen PC mit einem 32" Bildschirm stehen.

 

Die Idee mit dem externen Bildschirm finde ich nicht falsch. Einer auf Arbeit und einer zu Hause. Wird nicht viel mehr kosten als die Einsparung für einen kleineren Laptop. Dafür hast Du dann noch entspanteres arbeiten und für "doch mal unterwegs", tuts dann auch der kleine Bildschirm.

 

32 Zoll? Zoll?? Das ist ja Fernsehformat!

 

Ne, nicht täglich. Muss auch nicht täglich ins Büro mit. Wäre etwas schlecht auf dem Quad - gelegentlich bei Bedarf oder wenn was "besonderes" PC-mäßig ansteht, Datenabgleich o.ä. wobei das meiste Online geht

 

Also ich hab einen 23 Zöller und einen 15,4'' Läppi. Für Officearbeiten ist das die bequemste Lösung. Dazu noch Funkmaus und -tastatur. Passt. Und wenn man mal unterwegs ist, sind 15 Zoll sowieso das äußerste. Alles andere hat das Gewicht eines Zementsacks.

 

23 oder 32? 32 wäre doch etwas groß und unübersichtlich, oder?
Muss mir die 15,4 und 17,3 Varianten doch nochmal genau anschauen - bisher war ich von 17" überzeugt, aber schauen schadet ja nixx :-)

 

Na ja auf dem Quad geht doch

Ich fahre so lange es das Wetter noch zulässt mit dem Roller zur SBahn und damit zur Arbeit und habe täglich mein MacBook im Rucksack.

Das geht schon, aber ein 17" würde ich nicht auf dem Rücken haben wollen

 

OK, von dem Standpunkt lass ich mir das doch nochmal durch den Kopf gehen

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht