Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Kaufberatung Geradschleifer

12.11.2014, 11:11
Dog
Ich möchte mir endlich einen Geradschleifer anschaffen, dabei stehe ich nun vor der Grundsatzfrage welche Bauform ich wählen soll. Normal kurz oder doch eher mit langem Spindelhals?Welches lässt sich universell am besten einsetzen?

Marke, Modell ist erstmal irrelevant, fest steht schon das eine regelbare Drehzahl möglich sein muss.
 
Geradschleifer Geradschleifer
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
13 Antworten
Ups!!
"Geradschleifer " hatte ich ja noch nie gehört, musste erst mal googeln.
Meinst du soetwas wie der GGS 27 C von Bosch ??

Den hat ein Kollege in seiner selbstgebauten CNC Fraäse als Fräsmotor drinnen

 

Geändert von mkkirchner (12.11.2014 um 11:46 Uhr)
Dog
Ja genau sowas meine ich. :-) Ich weis, gehört nicht gerade zu den gängigsten aller Heimwerkermaschinen. :-P

 

Ich war lange Zeit Magaziner in unserer Firma, und habe auch oft mitbekommen, wenn diese Geradschleifer (Rundschleifer, Fingeschleifer) repariert wurden. Unser Elektriker, der diese Maschinen raparierte sagte immer, das defenetiv die Geradschleifer mit dem langen Hals wesentlich robuster sind. Die waren auch viel seltener bei uns im Magazin zur Reaparatur. Die mit langem Hals sind wesentlich besser gelagert, und haben auch noch ein zusätliches Lager drin. Ich würde auf jeden Fall den Langhals nehmen. Da kommt man ja auch besser an ganz engen Stellen ran

 

Geändert von fuffy1963 (12.11.2014 um 17:33 Uhr)
Woody  
Ah jetzt weiß ich, was du suchst. Sowas hab ich mir unlängst in einem Discounter gekauft. Nettes Ding, aber man schleift bei ungeübter Handhabung ganz schnell ganz tiefe Rillen ins Werkstück

 

Dog
Fuffy1963 für meine Zwecke muss das Teil nicht zwingend für arbeiten an einem Panzer ausgelegt sein, ich kann mich nur nicht entscheiden ob lang oder kurz. :-P

Woody welcher Discounter vertickt denn sowas??? Eine günstige Variante wäre optimal für mich da ich das Utensil bestimmt nicht öfter als 3 mal im Jahr in Betrieb haben werde.

Im Prinzip habe ich ja so ein Maschinchen aber wenn ichs alle Jubeljahre mal brauche hab ich auch wenig Lust meine POF 600 ACE auseinander zu nehmen und hinterher wieder zu montieren.

 

Geändert von Nublon (12.11.2014 um 18:17 Uhr) , Grund: Falsche Stabbuchen
Ich würde den langen Hals nehmen. Haben wir auf der Arbeit auch. Da kannst du zur Not auch mal mit 2 Händen schleifen, mit mehr Feingefühl.

 

Woody  
Das war glaube ich wieder mal Lidl oder Hofer. Das Ding hat einen langen und kurzen, abgewinkelten Hals im Koffer. Kostete glaub ich nicht mal 30,-- . Müßt ich nachsehen.

 

Dog
Winnie wenn ich die Maschine nich mit 2 Händen halten kann arbeite ich nicht damit.

Woddy das wäre super wenn du da schauen könntest.

 

Woody  
Wenn es bis morgen oder noch besser übermorgen Zeit hat, schau ich gerne in meiner Werkstatt nach.

 

Dog
Das fragst du ausgerechnet jemander der absolut keine Geduld hat. Ne, ich geh nich gleich morgen los und kaufe was, hat also schon etwas Zeit......

 

Ok, ich muss doch fragen. Was genau macht man damit bzw. was ist anders als z.b. bei einem Dremel?

 

Dog
Im Prinzip ist ein Dremel ein kleiner Geradschleifer...

 

Ah,danke für die Aufklärung

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht