Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Kann ich meine Holzküche lasieren ohne Abscheifen?

03.01.2014, 07:58
Kann ich meine Holzküche lasieren ohne Abscheifen?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
radio eriwan sagt: im prinzip ja... aber---


hängt von der vorhandenen Oberfäche ab. Grundsätzlich sollte man sie zumindest ANschleifen.
gerade bei Küchen müssen die oberflächen gründlich gereinigt und entfettet werden.
anschliessend anschleiden.

 

Janinez  
ich denke, daß auch auf der Obrfläche Deiner Holzküche irgendein Schutz drauf ist oder eben zumindest Fett usw. vom Kochen und das muß erst weg, sonst wird das nichts

 

Ok aber bringt man die alten Fettablagerungen mit anscheifen runter?
Gibt es spezielle Putz-/Lösungsmittel dafür? Und was neehme ich dann zum Streichen? Lasur, Kalk...? Möchte auf jeden Fall die Holzmaserung durchsehen?

 

gegen fett und dreck erst mal Putzen.

Dann GLATTE flächen mit einem Schwingschleifer (oder von hand) leicht anschleifen.

bei verzierungen hilft nur handarbeit mit einem Schleifschwamm..einwegschwigschleifer (billige für wenige euro mit geringerer haltbarkeit gibts im Baumarkt fürn paar euro)

wenns nur die Türen sind: ausbauen und im Keller machen.
Arbeitsplatten: wenns folierte Spanplatte ist, ist abschleifen witzlos. hier hilft nur austausch.
Bei vollmaterial kann man abschleifen. Schwingschleifer.

Lack: es gibt Lasuren und Lacke, die die Maserung erhalten und sichtbarer machen. Ansonsten kann man bei diversern Lasuren einen Maserungseffekt auch durch Pinselführung verstärken.

Bei einer Küche würde ich auf jeden fall Klarlacken. ist einfacher beim saubermachen.

Arbeitsplatte lacken ist etwas mit vorsicht zu geniuessen. lackabplatzer im essen sind unlustig.
ich würde, wenn überhaupt, die Platte tauschen.
Ansonsten maximum mit Epoxydharz versiegeln.
.

 

Immer wieder liest man in den einzelnen Treads den Begriff "abschleifen".
Man unterscheidet jedoch zwischen "abschleifen" und "anschleifen".

In deiner Frage geht es in erster Linie um ein anschleifen.
Generell sollte immer bei einer Neubeschichtung angeschliffen werden.
Da es bei deinem Projekt eine Küche ist, hast Du zusätzlich das Problem mit den Fettablagerungen, wie zuvor schon geschrieben wurde.
Eine gründliche Reinigung mit Fettlösenden Putzmitteln wäre also der erste Schritt.
Sind die Fettablagerungen ziemlich hartnäckig, empfehle ich den WEPOS Küchen Entfetter, und anschliessend gut nachwaschen.

Erst dann sollte leicht angeschliffen werden. Das geht von Hand relativ gut und man hat etwas mehr Gefühl dafür. Anschliessend den Schleifstaub feucht abwischen.
Erst dann kannst Du mir deiner ersten Neubeschichtung beginnen.

 

Geändert von RedScorpion68 (03.01.2014 um 10:23 Uhr)
Zitat von PetraNeumayer
Kann ich meine Holzküche lasieren ohne Abscheifen?

Grundsätzlich: Wenn sie nagelneu und unbehandelt ist - ja, wenn sie gebraucht ist - nein...

 

Eine kurze Frage: wie ist das Holz bisher behandelt? Wachs? Öl? Lack? Lasur?

 

Zitat von scaranow
Eine kurze Frage: wie ist das Holz bisher behandelt? Wachs? Öl? Lack? Lasur?
Das ist die entscheidende Frage!!! Denn Lasur auf Lack, Öl oder Wachs wird ohne abschleifen wohl nichts werden.

 

bei der arbeitsplatte wird wohl eh nur austauschen möglich sein, oder hast du eine vollholz-arbeitsplatte? und auch bei allen anderen holzteilen in der küche würde ich mir das mit nur lasieren noch mal überlegen. schau mal oben auf deine hängeschränke...da ist eigentlich immer so ein leichter schmierfilm vom bratenfett und dergleichen. so wie da oben kommt das aber eigentlich an alle teile...nur das diese halt öffters geputzt werden. mit der zeit zieht das dann aber schön in das holz ein wenn die oberfläche zu offen ist.

 

Zitat von Hjargo
... mit der zeit zieht das dann aber schön in das holz ein wenn die oberfläche zu offen ist.
Das kommt dann aber wieder auf die Wahl der Lasur an.

Eine Lasur ist eine filmbildende Beschichtung. Dünnschichtlasur ist dünner und zieht tief in Holz ein. Die Filmschicht hierbei ist eher minimal. Dickschichtlasuren dagegen ziehen eher weniger ins Holz und bilden eine stärkere Filmschicht. Letzteres wäre also für die Küche empfehlenswerter, da Pflegeleichter.
Lasieren mit Dünnschichtlasur wird fälschlicherweise auch oft mit beizen verwechselt.

 

Ich kann mich meinen Vorrednern eigentlich nur anschließen.

Ganz klar entfetten ist mal vorab das wichtigste, egal ob es fertige Entfettungsmittel oder Anlaugerpulver sind. Je nachdem musst du auch noch mal mit klarem Wasser nachwaschen.
Dann zur Frage mit Schleifen:
Die erste Frage hierzu ist wirklich wie sind sie bisher behandelt?
- Vollholz - gewachst, geölt, lasiert, lackiert?
- Furnier - behandelt?
- Oder eine Plastikoberfläche in Holzoptik?

Je nachdem was du für eine Oberfläche hast ist diese nicht wirklich beschichtbar.

Um zu lasieren brauchst du zumindest eine Oberfläche die in der Lage ist die Lasur aufzunehmern. Selbst eine Dickschichtlasur (hat die höchste Schichtdicke) hält nicht auf einem Öl und Wachs. Eine Dünnschichtlasur muss ins Holz einziehen können also darf keine Lack oder Dickschichtlasurschicht drunter sein (hat meistens dann einen seidigen Glanz an der Oberfläche)

Sollte es Lackiert sein musst du richtig anschleifen (Korn 120 und dann mindestens noch einen feineren Anschliff mit 180 besser dananch noch 240) Und dann eher Dickschichtlasur. Hier gibts aber auch spezielle Lacklasuren das sind pigmentierte Klarlacke in Holzoptik, diese sind auch robuster als eine Lasur.

Sollte es Plastik oder etwas in der Art sein hast du keine Chance diese mit einer Lasur zu beschichten. Hier geht es nur mit einer speziellen Grundierung die Deckend ist.

 

sonouno  
ich geh jetz einfach mal davon aus das du nur die Fronten deiner Vollholz-Kästen streichen willst.....

da diese früher eigentlich immer mit Klarlack versiegelt worden sind musst du nur die Oberfläche mit einem Anlauger gut abwaschen und mit klarem Wasser dann auch richtig nachwaschen um die Restlauge zu entfernen. Dann evtl etwas nachschleifen wenn Holzfasern aufstehn.
Als Beschichtung würde ich dann eine Dickschichtlasur auf Terpentinbasis empfehlen.
(hat bessere Haftung....z.B. Sikkens Filter 7)

grüssle, sonouno

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht