Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Kalkfarbe mit dem PEX 400 AE von den Wänden schleifen?

27.01.2013, 20:30
Gestern hat ein fachlich kompetenter Boschmitarbeiter, er war schon im OBI-Baumarkt NM während des Oberfräsenworkshops zugegen, meinen PEX 400 Ae vor dem sicheren Tod gerettet. Als ich ihn nach dem Adapter für die Absaugung fragte, erklärte er mir, warum man solche Arbeiten mit anderen Geräten erledigen sollte, denn der sehr feine Schleifstaub dringt in die Lager der Maschine ein und verharzt, die Folge ist das Aus für die Funktion. Dies soll nur ein Tipp für eventuell ähnlich denkende Heimwerker sein, mir blieb nichts anderes übrig, als die Wände abzuwaschen...
 
Kalkfarbe abschleifen, Wände abschleifen Kalkfarbe abschleifen, Wände abschleifen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten
Habe den Herrn Gall auch schon mal wieder in Regensburg getroffen. Hat immer den einen oder anderen Tipp parat. Macht einen wirklich guten Job.

 

Da kann ich dir nur beipflichten, er erklärt auch das "Warum".

 

Es gibt Exzenter deren Lager gut gekapselt sind, die kosten aber auch Aufpreis! Festool und Mirka sind zwei Hersteller deren Geräte dafür funktionieren.

Gruß Heiko

 

Funny08  
Wieso leisht du dir nicht sowas hier aus: Link - der Wandflächenschleifer ist genau für sowas gemacht und sicher besser als Mühsam Abwaschen oder mit dem Excenter

 

Ursprünglich hatten wir das ja vor, aber in unserem Umkreis von ca.30 KM hatten alle Verleihservice ausgerechnet kein Schleifgerät für Wände im Programm. Die Argumentation war eigentlich immer "die Kunden haben die Geräte schlecht behandelt, deshalb nicht mehr im Programm". Da das Abwaschen der Wände nicht funktionierte, weil der Auftrag zu dick und vielleicht auch zu alt war, schritt ich zur "Verzweiflungstat" mit dem PEX 400 AE.

 

So ein Wanschleifer gibt es auch als Billig-Teiler für 60€, für eine oder zwei Wände funktioniert das gut, wenn es mehr ist muss auch mehr hingelegt werden. Einfach so als Tip für die Zunkunft.

 

Zusatzfrage: Warum willst du eine mit Kalkfarbe (gekälkte?) Wand überhaupt abschleifen? Wenn der letzte Maler schlau war, hat er zwar wegen des Abriebs Leinöl mit rein gemischt, aber das steht einem weiteren Kälken nicht im Weg.

Gekälkt wurde insbesondere im Altbau meist aus gutem Grund. Diese antiquiert erscheinende Technik hat in bestimmten Einsatzgebieten nach wie vor enorme Vorteile gegenüber allen "modernen" Farben.

 

sonouno  
Zitat von Fernton
Gekälkt wurde insbesondere im Altbau meist aus gutem Grund. Diese antiquiert erscheinende Technik hat in bestimmten Einsatzgebieten nach wie vor enorme Vorteile gegenüber allen "modernen" Farben.
jo, dann erklär mir doch mal welche Vorteile das hätte ?

voll wasserdampfdurchlässig und fungizid/antibakteriell ?
das gleiche erreiche ich mit einer guten Silikatfarbe oder einer Siliconharzfarbe
die aber beide besser abbinden und nicht einfach abkreiden wenn man mit der Hand drüberwischt.
Nach mehrfachem Auftrag von Kalkfarbe blättert halt auch gerne was ab weil sich zwischen den Farbschichten keine chemische Verbindung ergibt....speziell wenn Leinöl zugesetzt wurde.
grüssle, sonouno

 

Da es sich um einige Räume in einem EFH handelte, habe ich eine Firma mit dem Abschleifen beauftragt. Die hatten mehr Ahnung und waren schneller, anschließend haben wir (die Mitarbeiter der Fa.) die ganze Bude mit Sperrgrund gestrichen. Zuletzt mit Dispersionsfarbe, nun hält die Farbe.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht