Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 
Ich habe eine Frage.
Ich bin auf der Suche nach einer Kabeltrommel für meinen Kleinen, 1,5 Jahre alt.
Mir wurde mal erzählt, dass jemand extra eine für Kinder entwickelte Kabeltrommel gekauft hat und somit sein kurzer aufgehört hat, an Steckdosen rum zu spielen.
Kennt jemand von euch solch ein Spielzeug?

Danke & Gruß
Morten
 
Kabeltrommel Kabeltrommel
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
20 Antworten
Hallo,

ich kenne so etwas nicht, halte es aber auch für viel Glück, wenn das tatsächlich von den echten Steckdosen fernhält...
Bei meinen Kleinen haben die üblichen Einsätze in allen Dosen für ein sicheres Gefühl gesorgt. Und ein klares Nein vom frühen Babyalter an, sofort wenn die Fingerchen in Richtung Dose gingen, hat dafür gesorgt, dass sie es auch schnell aufgegeben haben.

Unabhängig davon: hat der Bekannte dann auch irgendwas anderes passendes zu der Kabeltrommel gehabt?

 

Hallo,

ich habe auch noch nie von solch einer Kabeltrommel gehört. Ich halte es jedoch für sehr kritisch, solch eine Kabeltrommel einzusetzen.
Aus meiner Sicht vermittelt es dem Kind noch, dass nichts passiert, wenn man in die Steckdose fasst. Das könnte verheerende Folgen haben, wenn es dann die echte Steckdose ist statt der Dummy-Kabeltrommel.
Ich würde da eher auf die Erziehung setzen und von vornherein vermitteln, dass das Fassen in Steckdosen absolut tabu ist. Zusätzlich würde ich die von Solschenermann angesprochenen Schutzeinsätze nutzen, um sicher zu gehen.

 

Woody  
Glaube auch nicht, dass so ein Spielzeug davon abhalten könnte, in echte Steckdosen zu greifen. Im Gegenteil, das Kind sammelt die Lernerfahrung, es passiert eh nichts. Unterscheiden kann es ja nicht zwischen echter Steckdose und Attrappe.

Ich würde auch eher zu den Abdeckungen raten und konsequente Erziehung.

Kleine Anekdote aus meiner eigenen Kindheit (ereignete sich ca. vor 45 Jahren):
Ich war auch nicht von meiner Faszination Stricknadeln in die Steckdosenlöcher zu stecken abzubringen. Meine Mama hat sicher 30x "nein, lass das" zu mir gesagt, was (natürlich) bei mir auf taube Ohren stieß. Als sie gerade mal Näharbeiten machte und ich wieder meiner Lieblingsbeschäftigung Steckdosen quälen nachging, piekste sie mir genau in dem Moment, als ich wieder reingriff, mit der Nähnadel in meinen Popsch. Was soll ich sagen: ich verband sofort Steckdose = Aua und hab bis heute einen gesunden Respekt vor Strom.

 

Strom ist kein Spielzeug! Auch wir hatten in jeder Steckdose eine Kindersicherung. Kosten nicht die Welt und du bist auf der sicheren Seite.

 

Verstehe ich das richtig? Du willst ihm das austreiben indem du ihm eine Spielzeugtrommel gibst und er irgendwann die Lust verliert und somit nicht an richtige Steckdosen rangeht? Ich finde das pädagogisch absolut daneben. Was ist wenn er gefallen dran findet und erst recht in jede Steckdose langt?? Mal überspitzt dargestellt. Wenn er von einer kleinen Brücke springt und nichts passiert dann dürfte ja auch nichts passieren wenn er von einer hihen springt oder? Sorry ich weiss nicht wer dir den Tipp gegeben hat aber das ist Blödsinn und ich würde dir davon abraten! Damit suggerierst du deinem Kind "hey schau mal da passiert nichts wenn du damit spielst". Statte lieber deine Steckdosen mit Schutz aus auch wenn es 50 Stück sind.

 

Ich hab solche Sicherungen angebracht.
Diese sind momentan seine einzige Versicherung, da er sehr viel an den Steckdosen spielt...

 

Durch die gesicherte Spielzeugkabelktrommekl fühlt sihc das Kind sicher. Ich würde davon abraten.

 

würde doch mal empfehlen ... einfach googeln.." Steckdosen-Kindersicher ! "
da wird von der Fa. AVOLTA z.B. ganz klar von den nachträglich an.. oder eingesetzten Kindersicherungen abgeraten ( sind in Österreich sogar verboten ! ) .... also muss da eine
Steckdose eingebaut werden ( vom Fachmann umtauschen ! ) welche das VDE-Zeichen hat.... und diese Kindersicherung integriert ist !
solch eine nachträgliche, drehbare Scheibe ist besser wie " Garnichts" aber trotzdem nur
ein Provisorium und für eventuelle Lasten wegen geringerer Kontaktfläche nicht zu
empfehlen ( kann heiß werden ) ebenso halte ich die Spielzeug Kabeltrommel nicht für das richtige Hilfsmittel.......

Gruss.....

 

Ihr habt ja gewonnen...
Ich werde es nochmal überdenken.

 

Gott sei dank! ;-) nein im ernst Holzbeinschnitzer ich würde auf Nummer sicher gehen und die Steckdosen absichern wie auch immer. Ich hatte das Glück dass mein Kleiner das nie gemacht hat warum auch immer. Aber gesichert waren alle.

 

Maggy  
Ich würde richtige Kindersicherungen verbauen. Wichtiger ist aber vorallem, daß die kids schon frühzeitig kapieren, da darf man nicht hinlangen. Zur Not, aber nur bis Du was gefunden hast, klebst du die leicht erreichbaren Steckdosen mit dickem Tesaband aber nur vorübergehend.

 

Woody  
Früher, so vor 30 Jahren, hat sich dieses Problem meistens gar nicht gestellt.Damals waren die Steckdosen nämlich in ca. 60-80cm Höhe an der Wand und nicht so wie heute nahezu unten am Fußboden. Was ich persönl. sowieso als Unsinn betrachte, denn jedes Elektrogerät (bis auf Stehlampe) steht irgendwo oben am Tisch/Kastl. GsD hab ich ein uraltes Haus, wo nur im renovierten Bereich die Steckdosen unten montiert wurden. In der Küche konnte ich es gerade noch verhindern, dass mir der Elektriker die unten montiert. Vorschrift hin oder her.

 

Janinez  
ich würde , so es eine solche Kabeltrommel gibt, das einem Kind niemals geben- Steckdosen sind einfach ein klares NEIN...................................

 

Denk bitte auch an Mehrfachsteckdosenleisten.Die vergisst man leicht.

 

Guten Morgen,
also ich kenne keine Kabeltrommel für Kinder. Ich denke so wie schon oben beschrieben auch nicht, dass deswegen Kinder von der Steckdose fernbleiben nur wegen der Trommel.
Du bist auf der besseren sicheren Seite wenn du die Steckdosen sichern lässt.
Aber: ICH HALTE JEDE ART VON KABELTROMMELN FÜR KLEINE KINDER FÜR SEHR SEHR GEFÄHRLICH !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Bitte Kabeltrommeln weit weg von Kindern. Ich bin leitender Notarzt und hatte mal einen 2 jährigen zu versorgen der sich beim Spielen mit einer Kabeltrommel stranguliert hat. Es ging Gott sei Dank gut aus.
ABER BITTE VORSICHT !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht